Nationalsozialismus

Das System: Die Organisationen der NSDAP

Verbrennungsöfen im Konzentrationslager Buchenwald
Verbrennungsöfen im Konzentrationslager Buchenwald, April 1945, Quelle: Archival Research Catalog (ARC)
»These charred bodies were found by U.S. troops of the 80th Division in furnace
of horror chamber at the Buchenwald concentration camp near Jena, Germany. 4/16/45.«

Rangordnung:

  • Adolf Hitler - »Der Führer und Reichskanzler«
  • Stellvertreter des »Führers«
  • 18 Reichsleiter, zuständig für Reichsämter oder Reichsstellen
  • Gauleiter (ein Gau = mehrere Kreise)
  • Kreisleiter (ein Kreis = mehrere Ortsgruppen)
  • Ortsgruppenleiter (eine Ortsgruppe = 3-5 Zellen)
  • Zellenleiter (eine Zelle = 4-8 Blocks)
  • Blockleiter (ein Block = 40-60 Haushaltungen)
  • Mitglieder (1945: ca. 8,5 Millionen)

zum Seitenanfang

Gliederung der Partei:

  • SA (Sturmabteilung)
  • SS (Schutzstaffeln)
  • NSKK (Nationalsozialistisches Kraftfahrkorps)
  • HJ (Hitlerjugend)
  • NSDStB (Nationalsozialistischer Deutscher Studentenbund)
  • NS-Frauenschaft

zum Seitenanfang

Angeschlossene Verbände:

  • Deutsches Frauenwerk
  • DAF (Deutsche Arbeiterfront)
  • NSV (Nationalsozialistische Volkswohlfahrt)
  • NS-Kriegsopferversorg.
  • NSD-Ärztebund
  • NS-Lehrerbund
  • Beamtenbund
  • NS-Juristenbund

zur grafischen Ansicht »

Die SS (Schutzstaffel)

Eine besondere Rolle in dem Terror-System der NSDAP (»Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei«) kam der SS (Schutzstaffel, ursprünglich »Stoßtrupp Adolf Hitler« u. »Stabswache«) zu. 1925 als Parteipolizei gegründet, übernahm Heinrich Himmler 1929 die Führung der 280 Mann starken Truppe und schuf aus ihr einen bizarren und brutalen »Orden unter dem Totenkopf« mit blinder Ergebenheit gegenüber Hitler (Wahlspruch: »Meine Ehre heißt Treue«). Es bildeten sich 1931 der Sicherheitsdienst (SD), 1933 die »Leibstandarte Adolf Hitler«, »SS-Totenkopfverbände« (zur Bewachung der KZ's) sowie Junkerschulen für den »Führungsnachwuchs«.

Nach der Ermordung von Ernst Röhm ('Röhm-Putsch') und weiterer Mitglieder der SA-Führung auf Veranlassung von Adolf Hitler wurde die SA (»Sturmabteilung«) zur Bedeutungslosigkeit degradiert. Es entstanden zwölf SS-Hauptämter, darunter das Reichssicherheitshauptamt, das Rasse- und das Siedlungshauptamt und das Wirtschafts-Verwaltungshauptamt. Die SS wurde dadurch zur wichtigsten Staatsschutztruppe des nationalsozialistischen Herrschaftssystems.

Himmler verfügte 1939 eine Eingliederung aller Beamten von Gestapo und Kripo in die SS, er selbst wurde zum »Reichskommissar für die Festigung des deutschen Volkstums« ernannt. Die SS war damit zuständig für Deportationen, Umsiedlungen und »Eindeutschungen« im Osten und für die Judenvernichtung.

Links:

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 05.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing