Leonardo da Vinci

Erfinder, Forscher und Visionär

Anatomiestudien:

Leonardo seziert viele menschliche Leichen und fertigt detaillierte Zeichnungen der inneren Anatomie an. Er untersucht die Muskulatur, das Kreislaufsystem, das Nervensystem, das Skelett. Als (bis zu seiner Zeit) einzigartig dürften seine Darstellungen eines Kindes im Mutterleib gelten!

Architektur:

Leonardo plant nicht nur Straßen, Kanäle und Kirchen, sondern auch Zentralheizungsanlagen, Brücken, Schleusensysteme, Stallgebäude, Bordelle (mit Hinterausgängen) und ganze Städte - mit zweigeschossigen Fahrbahnen!

Flugapparate:

ein muskelbetriebener Schwingenflügler, ein Fallschirm und der Vorläufer des Hubschraubers gehören zu Leonardos Entwürfen.

Entwurf eines Automobils, um 1478-1480 Fluggerät, um 1508 Uhrmechanismus mit Läutewerk, um 1495-1498

Kartographie:

Leonardo zeichnet detaillierte Karten von Florenz, Mailand und der Toskana - sie gelten als Pionierleistung der modernen Kartographie.

Optik:

Leonardo experimentiert mit der Camera obscura. Er zeichnet und beschreibt das Gerät im Vergleich zum Auge in seinen Tagebüchern (»Codex Atlanticus«). Auch mit der Farbenanalyse beschäftigt er sich.

Kriegstechnik:

chemische Rauchbomben, Gasmasken, Panzerwagen, Granaten, eine Haubitze, Maschinengewehr, Minenboote, Unterseeboote, kugelsichere Westen und ganze Festungsanlagen - auf diesem Gebiet ist Leonardo besonders erfindungsreich!

Maschinen und Maschinenteile:

Hebelmechanismen, Hebewerke, Kugellager, Spinn-, Zwirn- und Webmaschinen, Schleifapparate für Feilen und Nadeln, Walzwerk, Hydraulische Maschinen, Zeitmeßgeräte und vieles mehr ersinnt Leonardo. Außerdem betreibt er mathematische und geometrische Studien und entwirft Musikinstrumente.

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing