Kalenderblatt vom 27. Dezember

Geburtstage | Ereignisse

Caspare Fossati: Hagia Sophia, 1852
Caspare Fossati (1809-1883): Hagia Sophia, 1852.
Die Hagia Sophia wird am 27. Dezember 537 in Konstantinopel eingeweiht.

Geburtstage am 27. Dezember:

  • 1571 (v. 447 Jahren): Johannes Kepler - deutsch. Astronom, Mathematiker, Begründer der neuen Astronomie, 'Keplersche Gesetze' der Planetenbewegungen
  • 1654 (v. 364 Jahren): Jakob Bernoulli - schweiz. Mathematiker, Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • 1660 (v. 358 Jahren): Veronica Giuliani - Zisterzienseräbtissin und Mystikerin
  • 1725 (v. 293 Jahren): Wilhelm Beyer - deutscher Bildhauer und Porzellanmodelleur
  • 1761 (v. 257 Jahren): Michail Bogdanowitsch Barclay de Tolly - russischer Feldmarschall
  • 1802 (v. 216 Jahren): Thomas Fearnley - norwegischer Maler
  • 1822 (v. 196 Jahren): Louis Pasteur - franz. Chemiker, Bakteriologe, entwickelte d. Lebensmittelsterilisation (Pasteurisieren) u. d. Impfstoff gegen Tollwut
  • 1832 (v. 186 Jahren): Pawel Michailowitsch Tretjakow - russischer Kaufmann, Mäzen und Sammler
  • 1860 (v. 158 Jahren): Karel Kramar - tschechoslowakischer Politiker
  • 1880 (v. 138 Jahren): Theodor Litt - deutscher Philosoph
  • 1888 (vor 130 Jahren): Thea von Harbou - deutsche Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Filmemacherin
  • 1890 (v. 128 Jahren): Emil Dovifat - deutscher Publizistikwissenschaftler
  • 1896 (v. 122 Jahren): Carl Zuckmayer - deutsch. Schriftsteller, Volksstücke, Komödien, Satiren, 'Der Hauptmann von Köpenick', 'Des Teufels General'
  • 1896 (v. 122 Jahren): Louis Bromfield - amerikanischer Schriftsteller
  • 1900 (v. 118 Jahren): Hans Stuck - deutscher Autorennfahrer
  • 1901 (v. 117 Jahren): Marlene Dietrich (Maria Magdalena von Losch) - deutsch-amerik. Filmschauspielerin ('Der blaue Engel', 'Zeugin der Anklage')
  • 1907 (vor 111 Jahren): Sebastian Haffner - deutsch- britischer Publizist und Historiker
  • 1925 (v. 93 Jahren): Michel Piccoli - französischer Schauspieler
  • 1934 (v. 84 Jahren): Larissa Latynina - sowjetische (Ukraine) Turnerin
  • 1948 (vor 70 Jahren): Gérard Xavier Depardieu - französischer Filmschauspieler
  • 1949 (v. 69 Jahren): Klaus Fischer - deutscher Fußballspieler
  • 1961 (v. 57 Jahren): Guido Westerwelle - deutscher FDP-Politiker (verstorben am 18. März 2016)

zum Seitenanfang

Ereignisse am 27. Dezember:

  • 537 (v. 1481 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke In Anwesenheit des byzantinischen Kaisers Justinian I. (um 482-565, Regierungszeit 527-565) wird in Konstantinopel (heute Istanbul) die Hagia Sophia (»Heilige Weisheit«) eingeweiht. In nur 5 Jahren Bauzeit (Grundsteinlegung: 23. Februar 532) wurde die Kirche unter der Leitung von Anthemios von Tralleis (gestorben um 534) und Isidoros von Milet (gestorben vor 558) errichtet, nachdem der Vorgängerbau 532 durch ein Erbeben zerstört worden war. Sie hat (ohne Nebengebäude) eine Grundfläche von 74,80 Meter mal 69,70 Meter. Die Mittelkuppel hat einen Durchmesser von 33 Meter, sie erhebt sich, scheinbar schwebend, über 40 Fenster. Die Gesamthöhe beträgt 55,6 Meter. Sie liegt auf vier Hauptpfeilern, an die sich kleinere Kuppeln anschließen, die von gekrümmten Ziegelpfeilern getragen werden. Der Boden und die Wände sind mit erlesenem Marmor gedeckt. In der Hagia Sophia werden die Kaiser des Reiches von Byzanz gekrönt und bedeutende Staatsakte vollzogen. Mehrmals stürzt die Kuppel (teilweise) ein, wird jedesmal wieder aufgebaut. Am 29. Mai 1453 fällt Konstantinopel an die Türken. Sie bauen die Hagia Sophia in eine Moschee um, fügen vier Minarette hinzu und geben ihr den Namen »Ayasofya Camii«. 1934 lässt der türkische Präsident Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) die Moschee in ein Museum umwandeln. Gegenüber der Hagia Sophia entsteht von 1609-1616 die »Sultan-Ahmet-Moschee« (»Sultan Ahmet Camii«), die der damals 16jährige Sultan Ahmed erbauen lässt. Sie ist von sechs Minaretten umgeben und innen mit 20.000 blauen Fliesen geschmückt, was ihren Namen erklärt: die »Blaue Moschee«. Baumeister ist Mehmet Aga, ein Schüler des bedeutenden osmanischen Architekten Sinan.
    »Ruhm und Ehre dem Höchsten, der mich für würdig hielt, ein solches Werk zu vollenden. Oh Salomon, ich habe dich übertroffen!« (Kaiser Justinian I.)
    Links: The Byzantine Monuments - HAGIA SOPHIA und Sehenswürdigkeiten in Istanbul
  • 1005 (v. 1013 Jahren):Thema: Religion Der Heilige Nilus von Rossano (Nilus der Jüngere, 910-1005), der Sohn nach Italien eingewanderter Griechen, stirbt in einem Kloster in der Nähe von Rom. Der Begründer des griechischen Klosters von Sankt Marien in Grottaferrata bei Rom (1004) verbreitete die Lehren des Heiligen Basilius (um 330-379) in Italien. Sein Gedenktag ist der 26. September.
    Link: Das Kloster von Sankt Marien in Grottaferrata
  • 1253 (v. 765 Jahren):Thema: Mongolenreiche Der Franziskaner und Forschungsreisende Wilhelm von Rubruk (*um 1210 - um 1270) und seine Begleiter erreichen nach einer abenteuerlichen und beschwerlichen Reise durch Zentralasien das Lager von Großkhan Möngke (Manga, Möngke Khan, 1214-1259) in der Nähe von Karakorum. Rubruk ist einer der ersten Europäer, der die Kultur der Mongolen studiert und beschreibt. Im Mai 1253 war er von Konstantinopel aus aufgebrochen, erreichte am 8. August das Lager Batu Khans (um 1205-1256) und überquerte dann den Ural. Nach einem längeren Aufenthalt bei Möngke erreichen er und seine Begleiter am 5. April 1254 Karakorum, und treten im Juli 1254 die Rückreise an. Am 15. August 1255 erreichen sie Tripoli bei Beirut. Rubruk wird von seinem Orden als Lektor der Theologie nach Akkon geschickt, wo er seine Reiseberichte verfasst - sie bleiben weitgehend unbeachtet.
    Link: Wilhelm von Rubruk in der Wikipedia
  • 1282 (v. 736 Jahren): Sieg des römisch-deutschen Kaisers Rudolf I. (1273-1291) über König Ottokar II. von Böhmen (1253-1278) auf dem Marchfeld. Rudolf belehnt seine Söhne mit Österreich, der Steiermark und Krain - dies ist der Grundstein für die territoriale Macht der Habsburger.
  • 1831 (v. 187 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Charles Darwin (1809-1882) beginnt seine Weltreise (1831-1836) an Bord des Dreimasters »H.M.S. Beagle«, einem königlichen Forschungs- und Vermessungsschiff. Unter Kapitän Fitzroy führt die Reise über die Kapverdischen Inseln, entlang der Ost- und der Westküste Südamerikas, zu den Galápagos-Inseln, nach Tahiti, Neuseeland, Tasmanien, Mauritius, Kapstadt, nochmals Südamerika und über die Azoren zurück nach England. Die von ihm auf den Galapágos-Inseln entdeckten Finken geben Darwin den entscheidenden Anstoß zur Entwicklung seiner Theorie über die natürliche Auslese.
    Link: Charles Darwin in der Wikipedia
  • 1927 (v. 91 Jahren): Premiere des Musicals »Show Boat« von Jerome Kern (1885-1945) und Oscar Hammerstein II (1895-1960) am Ziegfeld Theatre in New York. Es ist eines der ersten großen Musicals und schildert die Geschichte einer Künstlergruppe auf einem Mississippi-Dampfer. Das Lied »Ol' Man River« wird zu einem Volkslied.
    Link: »Show Boat« in der Wikipedia
  • 1934 (v. 84 Jahren): Der persische Schah Resa Pahlawi (1878-1944) ändert in Teheran den Namen seines Landes in Iran (»Land der Arier«), um an die glanzvolle Epoche des antiken Weltreiches zu erinnern. König Kyros II. (601-530 v.Chr.) baute um 550 v.Chr. das altpersische Großreich auf, das von Kleinasien bis nach Vorderindien reichte.
    Link: Die Geschichte des Iran in der Wikipedia
  • 1945 (v. 73 Jahren): Gründung des »Internationalen Währungsfonds« und der »Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung« (»Weltbank«), zur Förderung des Aufschwungs nach dem Krieg. Die Sonderorganisation der UNO hat ihren Sitz in Washington D.C..
    Link: Die Weltbank in der Wikipedia
  • 1960 (v. 58 Jahren): John Lennon (1940-1980), Paul McCartney (*1942), George Harrison (1943-2001) und Ringo Starr (*1940) treten im Gemeindesaal des Liverpooler Vororts Litherland erstmals unter dem Namen »The Beatles« auf. Zu den zahlreichen Welthits der erfolgreichsten Pop-Gruppe der 60er Jahre, wenn nicht sogar aller Zeiten, gehören: »Yesterday«, »Let It Be«, »She Loves You«, »Yellow Submarine«, »Lucy in the Sky with Diamonds« und viele andere.
    Link: »The Beatles« in der Wikipedia
  • 1979 (v. 39 Jahren): Der Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan führt zu einem blutigen Krieg, bei dem bis 1,5 Millionen Menschen sterben und fünf Millionen Menschen aus dem Land fliehen. Der erhoffte schnelle Sieg wird durch den erbitterten Widerstand der muslimischen »Mudschaheddin« verhindert. Rüstungshilfe erhalten die Widerstandskämpfer aus Pakistan und von den USA (die damit die Sowjetunion schwächen wollen). Der endgültige Abzug der sowjetischen Truppen erfolgt zwischen dem 15. Mai 1988 und 15. Februar 1989.
    Der Bürgerkrieg unter verfeindeten Mudschaheddin-Gruppen tobt jedoch weiter. Sieger sind schließlich die fundamentalistischen Taliban, die den größten Teil des Landes unter ihre Kontrolle bringen und einen islamischen Gottesstaat errichten. Siehe auch: 27. September 1996.
    Info: Mudschaheddin bedeutet: »Kämpfer für den Glauben, der einen Feldzug gegen die Ungläubigen führt«. Der Kampf um die Durchsetzung der Lehre des Islam, eine Pflicht der Gläubigen, wird von ihnen als »jihad« - »Heiliger Krieg« bezeichnet.
    Links: Afghanischer Bürgerkrieg und sowjetische Invasion und Stichwort »Mudschaheddin« in der Wikipedia, Invasion in Afghanistan, Gezielte Tötungen in Afghanistan durch die Bundeswehr...
  • 2007 (v. 11 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Die pakistanische Politikerin und Oppositionsführerin Benazir Bhutto (1953-2007) wird zwei Wochen vor der geplanten Parlamentswahl bei einem Attentat getötet. Bhutto war Premierministerin von Pakistan von 1988 bis 1990 und von 1993 bis 1996. Erst am 18. Oktober 2007 war sie nach acht Jahren Exil wieder in ihre Heimatstadt Karatschi zurückgegekehrt. Durch einen Selbstmordanschlag wurden dabei 139 Menschen getötet, die sich in der umjubelten Wagenkolonne rund um Bhuttos Fahrzeug befunden hatten.
    Links: Wer hat Benazir Bhutto ermordet? und Benazir Bhutto in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 05.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing