Kalenderblatt vom 20. Dezember

Geburtstage | Ereignisse

Pieter de Hooch: Frau und Magd mit zwei Männern beim Trinken
Pieter de Hooch (1629 - nach 1684): Frau und Magd mit zwei Männern beim Trinken.
Der am 20. Dezember 1629 getaufte Maler Pieter de Hooch ist einer der bedeutendsten niederländischen Interieur- und Genremaler, der sich durch detailgetreue und in zauberhaftes Licht getauchte Bilder auszeichnete.

Geburtstage am 20. Dezember:

  • 1531 (v. 487 Jahren): Heinrich Graf von Brederode - niederländischer Graf und Freiheitskämpfer
  • 1629 (v. 389 Jahren): (Taufe) Pieter de Hooch - niederländischer Barockmaler
  • 1792 (v. 226 Jahren): Nicolas-Toussaint Charlet - französischer Maler, Chronist der Ära Napoléons
  • 1835 (v. 183 Jahren): Mendele Moicher Sforim - jiddischer Schriftsteller
  • 1841 (v. 177 Jahren): Edouard Ferdinand Buisson - franz. Pädagoge, Politiker, Mitbegründer der franz. Liga für Menschenrechte, Friedensnobelpreis 1927
  • 1852 (v. 166 Jahren): Shibasaburo Kitasato - jap. Bakteriologe, Mitarbeiter v. Robert Koch, begründete d. moderne Serumtherapie, entdeckte 1894 den Pestbazillus
  • 1856 (v. 162 Jahren): Ferdinand (Ernst Albert) Avenarius - deutscher Schriftsteller, Neffe von Richard Wagner, Gründer der Zeitschrift »Der Kunstwart« (1887)
  • 1858 (vor 160 Jahren): Jan Toorop - niederländischer Maler des Symbolismus
  • 1890 (v. 128 Jahren): Jaroslav Heyrovský - tschechischer Chemiker
  • 1893 (vor 125 Jahren): Charlotte Bühler - deutsche Psychologin
  • 1898 (vor 120 Jahren): Irene Dunne - amerikanische Theater- und Filmschauspielerin
  • 1899 (v. 119 Jahren): Hermann Claasen - deutscher Fotograf
  • 1915 (v. 103 Jahren): Aziz Nesin - (Mehmet Nusret) türkischer Schriftsteller
  • 1920 (v. 98 Jahren): Bruni Löbel - deutsche Schauspielerin
  • 1926 (v. 92 Jahren): Otto Graf Lambsdorff - deutscher Politiker
  • 1946 (v. 72 Jahren): Uri Geller - israelischer Unterhaltungskünstler mit angeblich übersinnlichen Kräften
  • 1947 (v. 71 Jahren): Gigliola Cinquetti - italienische Schlagersängerin
  • 1948 (vor 70 Jahren): Alan Parsons - britischer Musiker, »The Alan Parsons Project«
  • 1948 (vor 70 Jahren): Beatrice Richter - deutsche Schauspielerin, Komikerin, Kabarettistin und Jazzmusikerin
  • 1959 (v. 59 Jahren): Kazimierz Marcinkiewicz - polnischer Politiker, Ministerpräsident Oktober 2005 - Juli 2006

zum Seitenanfang

Ereignisse am 20. Dezember:

  • 1812 (v. 206 Jahren): Der Verleger Georg Andreas Reimer veröffentlicht die Sammlung der "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Jacob (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859). Das Buch beinhaltet "Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich", "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein", "Rapunzel" "Hänsel und Gretel", "Frau Holle", "Rotkäppchen" und viele weitere, heute weltberühmte Märchen, die zum Kulturgut der Menschheit gehören.
    Link: Grimms Märchen feiern 200-jähriges Jubiläum (2012)
  • 1910 (v. 108 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Dem britischen Physiker Ernest Rutherford (1871-1937, Chemie-Nobelpreisträger 1908) gelingt der experimentelle Nachweis des Atomkerns. Er findet heraus, dass die Alpha-Teilchen »ihrer Elektronen beraubten« Heliumatome sind. Aus dem Periodensystem der Elemente schließt er, dass die einfachsten positiven Strahlen aus Wasserstoffkernen bestehen müssen. Die geforderten Partikel nennt er Protonen. Seine Entdeckung veröffentlicht Rutherford im Frühjahr 1911.
    Link: www.chemie.uni-bremen.de
  • 1915 (v. 103 Jahren):Osmanisches Reich / Türkei Der türkische Schriftsteller Azis Nesin (Mehmet Nusret, 1915-1995) wird in Istanbul geboren. Er gilt als einer der populärsten türkischen Schriftsteller. Nach seiner Ausbildung im Internat der Istanbuler Kriegsakademie wird er zunächst Offizier. Ab 1944 ist er als Herausgeber verschiedener kritischer und satirischer Zeitschriften tätig. Als Publizist und Autor gerät er häufig mit den türkischen Zensurbestimmungen in Konflikt, insgesamt 5 Jahre verbringt er in Haft. Nach dem Militärputsch von 1980 wird die Aufführung seiner Stücke an den Staatstheatern und die Erwähnung seiner Werke in Rundfunk und Fernsehen verboten. Azis Nesin hat seit 1948 über 70 Romane, Erzählungen und Theaterstücke geschrieben, in denen er sich zumeist kritisch oder satirisch mit Militarismus, Bürokratie, Bigotterie und Nationalismus auseinandersetzt.
    Werke: »Böyle gelmis, böyle gitmes« (1966/1972, »So geht's nicht weiter«), »Zübük« (1961, »Die skandalösen Geschichten vom türkischen Erzgauner Zübük«), »Tek yol« (1978, »Der einzige Weg«).
    Link: Azis Nesin in der Wikipedia
  • 1924 (v. 94 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Der Führer der NSDAP, Adolf Hitler (1889-1945), erhält eine großzügige Bewährungsfrist und wird vorzeitig aus seiner Haft in der Festung Landsberg am Lech entlassen. Erst am 1. April 1924 war Hitler wegen des (gescheiterten) Putsches vom 8./9. November 1923 zu fünf Jahren Festungshaft verurteilt worden.
  • 1956 (v. 62 Jahren):Thema: DDR Gründung der Geschenkdienst- und Kleinexporte GmbH (GENEX) durch die Regierung der DDR. Über die von der SED betriebene Firma und (ab 1961) ihre Filialen in Dänemark und in der Schweiz konnten Bürger westlicher Staaten DDR-Bürgern hochwertige, unerschwingliche Waren aus dem Westen oder auch aus örtlicher Produktion schenken, mussten dafür aber in harten Devisen - also in Westwährungen - bezahlen. Die GENEX lieferte ohne Wartezeiten und zu erheblich niedrigeren Preisen, als sie in der DDR galten. Die GENEX unterlief damit den zum Schein aufrechterhaltenen offiziellen Kurs von 1:1. Sie war eine der wichtigsten Devisenquellen der Kommerziellen Koordinierung, einer Abteilung des Ministeriums für Außenhandel der DDR.
    (Quelle: Die DDR, Otus-Verlag AG, 2004, S.169)
    Link: Die GENEX in der Wikipedia
  • 1971 (v. 47 Jahren): Junge französische Ärzte gründen die internationale Organisation »Médecins Sans Frontières« (»MSF«, »Ärzte ohne Grenzen«), die medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten leistet. Die Organisation arbeitet unabhängig, neutral und unparteiisch. 1999 erhält sie den Friedensnobelpreis für ihre humanitäre Pionierarbeit und ihre »klaren Worte über Ursachen und Schuldige von Kriegen und Katastrophen«.
    Link: »Ärzte ohne Grenzen« in der Wikipedia
  • 1987 (v. 31 Jahren):Thema: Katastrophen Die Fähre »Dona Paz« kollidiert in der Nähe der Insel Marinduque (Philippinen) mit dem Tanker »Vector«. Nach einer Explosion kommt es zu einem Brand. Die Angabe über die Anzahl der Opfer schwankt zwischen 1.537 und 4.317 Toten und kann nicht genau ermittelt werden, da das Schiff hoffnungslos überfüllt war.
    Link: Die »Dona Paz« in der Wikipedia
  • 1990 (v. 28 Jahren): Der sowjetische Außenminister Eduard A. Schewardnadse (*1928) erklärt überraschend seinen Rücktritt. Als Grund gilt die Anlehnung von Staatspräsident Michail Gorbatschow an konservative Kräfte in Partei und Militär sowie deren heftiger Widerstand gegen seine Deutschland- und Nahostpolitik. Von 1992-2003 ist Schewardnadse Präsident der unabhängigen Republik Georgiens.
    Link: Eduard A. Schewardnadse in der Wikipedia
  • 1995 (v. 23 Jahren): Die »Gesellschaft für deutsche Sprache« in Wiesbaden erklärt »Multimedia« zum Wort des Jahres. Weitere Wörter des Jahres: »Hartz IV« (2004), »das alte Europa« (2003), »Teuro« (2002), »der 11. September« (2001), »Schwarzgeldaffäre« (2000), »Millennium« (1999), »Rot-Grün« (1998), »Reformstau« (1997), »Sparpaket« (1996).
    Link: www.gfds.de

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.11.2012

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing