Kalenderblatt vom 16. Dezember

Geburtstage | Ereignisse

Miklós Barabás: Der Ausbruch des Vesuv
Der Ausbruch des Vesuv am 16. Dezember 1631 fordert 4.000 Menschenleben.
Gemälde des ungarischen Malers Miklós Barabás (1810-1898), 1835.

Geburtstage am 16. Dezember:

  • 1742 (v. 278 Jahren): Gebhard Leberecht von Blücher - preuß. Heerführer, Volksheld, Befreiungskriege gegen Napoléon I., Völkerschlacht bei Leibzig (1813), Schlacht bei Waterloo (1815)
  • 1775 (v. 245 Jahren): François-Adrien Boieldieu - französischer Komponist
  • 1775 (v. 245 Jahren): Jane Austen - brit. Schriftstellerin, Gesellschaftsromane, 'Stolz und Vorurteil'
  • 1776 (v. 244 Jahren): Johann Wilhelm Ritter - deutscher Physiker
  • 1790 (vor 230 Jahren): Leopold I. - belgischer König 1831-1865
  • 1836 (v. 184 Jahren): Ernst von Bergmann - deutscher Chirurg, führte die Asepsis (Keimfreiheit) ein
  • 1857 (v. 163 Jahren): Edward Emerson Barnard - amerikanischer Astronom, entdeckte u.a. 1892 den 5. Jupitermond
  • 1863 (v. 157 Jahren): George Santayana (Jorge Ruiz de Santayana y Borrás) - amerik.-span. Dichter, Philosoph, Lyriker, 'Der letzte Puritaner', 'The Life of Reason', 'Die Christusidee in den Evangelien'
  • 1882 (v. 138 Jahren): Zoltán Kodály - ungar. Volksliedforscher, Komponist, erforschte das ungar. Volksliedgut, 'Psalmus Hungaricus'
  • 1899 (v. 121 Jahren): Noel Pierce Coward - brit. Schriftsteller, Dramatiker, Schauspieler, Regisseur
  • 1901 (v. 119 Jahren): Margaret Mead - amerikanische Ethnologin
  • 1902 (v. 118 Jahren): Rafael Alberti - spanischer Dichter
  • 1939 (v. 81 Jahren): Liv Johanne Ullmann - norwegische Filmschauspielerin und Regisseurin
  • 1963 (v. 57 Jahren): Heike Drechsler - deutsche Leichtathletin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 16. Dezember:

  • 1526 (v. 494 Jahren):Thema: Ungarn Erzherzog Ferdinand von Habsburg (1503-1564) besteigt als Ferdinand I. nach dem Tod von König Ludwig II. (1506-1526) den ungarischen Thron (Ludwig war auf der Flucht nach der »Schlacht von Mohács« ums Leben gekommen, siehe 29. August 1526). 1527 wird Ferdinand I. auch böhmischer König. Am 22. Juli 1515 hatte eine Doppelhochzeit zwischen dem habsburgischen und dem ungarisch-böhmischen Herrscherhaus die Erbansprüche der Donaumonarchie gesichert.
    Link: Ferdinand I. in der Wikipedia
  • 1653 (v. 367 Jahren): Der englische Armeerat verkündet das »Instrument of Government«, Englands erste geschriebene Verfassung. Oliver Cromwell (1599-1658) wird im Januar 1654 zum Lordprotektor ernannt und ist damit praktisch Alleinherrscher des Inselreiches. Bereits 1655 löst er das erste Parlament auf, weil es seine Autorität anzweifelt. Bis 1657 regiert er allein, 1658 löst er nochmals das Parlament mit Waffengewalt auf. Durch seine politischen und militärischen Erfolge und seine Wirtschaftspolitik legt er den Grundstein für Englands Aufstieg zur führenden See-, Kolonial- und Handelsmacht. Cromwell stirbt am 3. September 1658.
    Link: Oliver Cromwell in der Wikipedia
  • 1773 (v. 247 Jahren):Thema: Amerika Mit der »Boston Tea Party« erreichen die Unruhen wegen der Steuern in Neuengland ihren Höhepunkt. Als Indianer verkleidete Mitglieder der radikalen Freiheitsbewegung »Sons of liberty« entern 3 Schiffe der Ostindischen Kompanie und werfen die Tee-Ladung im Wert von knapp zehntausend Pfund über Bord. Damit protestieren sie gegen eine Teesteuer, die vom britischen Parlament ohne Mitwirkung von Vertretern der Kolonien beschlossen worden war. Die Empörung in England ist groß. Am 19. April 1775 beginnt der amerikanische Unabhängigkeitskrieg (1775-1776).
    Link: Die »Boston Tea Party« in der Wikipedia
  • 1859 (v. 161 Jahren): In Berlin stirbt der deutsche Sprachwissenschaftler und Märchensammler Wilhelm Grimm (1786-1859). Zusammen mit seinem Bruder Jacob Grimm (1785-1863) und Karl Lachmann (1793-1851) ist er der Begründer der deutschen Philologie: das »Deutsche Wörterbuch« in 16 Bänden entstand ab 1854 (fertiggestellt wurde das Mammutwerk erst 1961!). Wilhelm erforschte die Dichtung des Volkes und des Mittelalters. Zusammen mit Jacob brachte er die »Kinder- und Hausmärchen« (1812-1815) heraus. 1829 erschienen sein Werk »Die deutsche Heldensage«.
    Link: Die Gebrüder Grimm in der Wikipedia
  • 1948 (v. 72 Jahren): Gründung der »Kreditanstalt für Wiederaufbau« (heute: KfW Bankengruppe), die den Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg finanzieren soll.
    Link: Die KfW Bankengruppe in der Wikipedia
  • 1967 (v. 53 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Wissenschaftlern der Stanford University in Kalifornien gelingt erstmals die Herstellung der genetischen Grundsubstanz »Desoxyribonukleinsäure« (»deoxyribonucleic acid«, »DNA«).
    Die Erbsubstanz »DNA« wurde erstmals 1929 von dem russisch-amerikanischen Chemiker Phoebus Levene (1869-1940) erklärt. 1944 erkennen die amerikanischen Forscher Owald Theodore Avery (1877-1955), Colin MacLoud und Maclyn McCarthy die Bedeutung der »DNA« als alleinigem Träger der Erbinformationen. 1953 erklären James Dewey Watson (*1928), Francis Crick (1916-2004) und Maurice Hugh Wilkins (1916-2004) die Molekularstruktur der »DNA« (Nobelpreis für Medizin 1962).
    Link: Desoxyribonukleinsäure in der Wikipedia
  • 2005 (vor 15 Jahren): Die Gesellschaft für Deutsche Sprache gibt das Wort des Jahres 2005 bekannt: »Bundeskanzlerin«. Die weiteren Platzierungen: »Wir sind Papst«, »Tsunami«, »Gammelfleisch«, »Heuschrecken«, »Jamaika-Koalition«, »hoyzern«, »suboptimal«, »Telenovela« und »FC Deutschland 06«.
    Link: Das »Wort des Jahres« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing