Kalenderblatt vom 14. Dezember

Geburtstage | Ereignisse

Roald Amundsen und Mannschaft
Der norwegische Polarforscher Roald Amundsen (1872-1928?) erreicht am 14. Dezember 1911 als erster Mensch den Südpol. Foto: Entdeckung und Erforschung des Südpols durch Kapitän Roald Amundsen und Mannschaft, 1910-1911, Quelle: [16]

Geburtstage am 14. Dezember:

  • 1363 (v. 656 Jahren): Johannes Gerson - französischer Theologe und Philosoph
  • 1503 (v. 516 Jahren): Nostradamus (Michel de Notredame) - franz. Naturphilosoph, Astrologe, Leibarzt Karls IX., Berater König Heinrichs II. u. dessen Frau Katharina von Medici, schrieb visionäre vierzeilige Prophezeiungen politisch-historischer Natur, Hauptwerk: 'Centuries'
  • 1546 (v. 473 Jahren): Tycho Brahe - dänischer Astronom
  • 1720 (v. 299 Jahren): Justus Möser - deutscher Schriftsteller
  • 1727 (v. 292 Jahren): François Hubert Drouais - französischer Maler
  • 1824 (vor 195 Jahren): Pierre-Cécile Puvis de Chavannes - französischer Maler
  • 1870 (v. 149 Jahren): Karl Renner - österr. Politiker
  • 1875 (v. 144 Jahren): Paul Löbe - deutscher Politiker
  • 1884 (vor 135 Jahren): Erich Ponto - deutscher Schauspieler
  • 1884 (vor 135 Jahren): Regina Ullmann - schweizerische Schriftstellerin
  • 1891 (v. 128 Jahren): Mary Lavater-Sloman - deutsche Schriftstellerin
  • 1895 (v. 124 Jahren): Georg VI. - König von Großbritannien 1936-1952, Vater v. Elisabeth II.
  • 1895 (v. 124 Jahren): Paul Eluard - französischer Lyriker
  • 1897 (v. 122 Jahren): Kurt von Schuschnigg - österr. Politiker
  • 1897 (v. 122 Jahren): Thomas Dehler - deutscher Politiker
  • 1897 (v. 122 Jahren): Zenta Maurina - lettische Schriftstellerin
  • 1900 (v. 119 Jahren): Erich Schneider - deutscher Nationalökonom
  • 1909 (vor 110 Jahren): Edward Lawrie Tatum - amerikanischer Biochemiker
  • 1914 (v. 105 Jahren): Karl Carstens - Politiker (CDU), Bundespräsident 1979-1984
  • 1922 (v. 97 Jahren): Nikolai Gennadijevitsch Bassow - sowjetischer Physiker

zum Seitenanfang

Ereignisse am 14. Dezember:

  • 1825 (v. 194 Jahren): Die Thronwirren nach dem Tod des russischen Zaren Alexander I. Pawlowitsch (1777-1825) am 19. November 1825 nutzen die Dekabristen (vom russ. dekabr, Dezember), eine Reihe junger Gardeoffiziere, die eine politische und soziale Umgestaltung Russlands anstreben, zu einem Aufstand, der jedoch blutig niedergeschlagen wird.
  • 1900 (v. 119 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der deutsche Physiker Max Planck (1858-1947) trägt auf einer Sitzung der Physikalischen Gesellschaft in Berlin seine Quantentheorie vor. 1918 erhält er den Physik-Nobelpreis für seine »Begründung der modernen Physik durch seine Quantentheorie, nach der die Atome Strahlung nicht stetig, sondern stoßweise abgeben« oder aufnehmen, und zwar in bestimmten Energieelementen (Quanten). Diese neuartige Sicht eröffnete der Physik einen wichtigen Zugang zum Verständnis der Vorgänge im atomaren Bereich.
    Link: Max Planck in der Wikipedia
  • 1906 (v. 113 Jahren): Das erste deutsche Militär-U-Boot (U 1) der Kaiserlichen Deutschen Marine wird in Dienst gestellt. Es hat eine Länge von 42,39 m und eine Breite von 3,75 m.
    Link: Geschichte des U-Bootes U 1
  • 1911 (v. 108 Jahren): Der norwegische Polarforscher Roald Amundsen (1872-1928?) erreicht als erster Mensch den Südpol. Damit kommt er seinem Konkurrenten Robert Falcon Scott (1868-1912) um einen Monat zuvor. 1926 überfliegt Amundsen zusammen mit Umberto Nobile (1885-1978) in dem Luftschiff »Norge« den Nordpol. Im Juni 1928 stürzt er bei einer Rettungsaktion für den am Nordpol vermissten Nobile (Absturz mit dem Luftschiff »Italia«) mit dem Flugzeug ab und gilt seitdem als verschollen.
    Link: Roald Amundsen in der Wikipedia
  • 1970 (v. 49 Jahren):Thema: Polen In den polnischen Städten Danzig (Gdansk), Zoppot und Gdingen (Gdynia) brechen nach von der Regierung angeordneten drastischen Preiserhöhungen bei Lebensmitteln und anderen Konsumgütern schwere Unruhen aus. Es kommt zu Protestdemonstrationen und blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und den Polizei- bzw. Militäreinheiten. 20 Menschen werden getötet, mehr als 300 werden verletzt. Die Unruhen weiten sich in den folgenden Tagen auf Elbing, Stolp und Stettin aus. Am 20. Dezember tritt der Chef der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PZPR), Wladyslaw Gomulka (1905-1982), von seinem Amt zurück.
  • 1976 (v. 43 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Der Student Richard Oetker (25), Sohn der Unternehmerfamilie, wird in Weihenstephan bei München entführt. 47 Stunden lang halten die Entführer ihn in einer engen Holzkiste gefangen. Lebensgefährlich verletzt wird er gegen Zahlung eines Lösegeldes von 21 Millionen Mark im Kreuzlinger Forst bei München freigelassen. Erst 2 Jahre später wird der Täter gefasst und zu 15 Jahren Haft verurteilt.
  • 1981 (v. 38 Jahren): Thema: IsraelAnnektierung der seit 1967 besetzten Golan-Höhen und Einführung einer Zivilverwaltung durch Israel. 1982 wird die Annexion auf einer UN-Sondersitzung für nichtig erklärt.
    Link: Die Golanhöhen in der Wikipedia
  • 2004 (vor 15 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac (*1932) eröffnet die höchste Brücke der Welt, den »Grande Viaduc de Millau« in Südfrankreich. Das 270 Meter hohe Bauwerk führt bei einer Länge von 2.460 Metern über das Tal des Flusses Tarn im Zentralmassiv. Der höchste Brückenpfeiler ist 343 Meter hoch (Pylonhöhe). Die Bauzeit betrug 38 Monate, es wurden 36.000 Tonnen Stahl und 205.000 Tonnen Beton verbaut.
    Link: VIADUC DE MILLAU (franz.)

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 14.06.2015

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing