Kalenderblatt vom 12. Dezember

Geburtstage | Ereignisse

Guglielmo Marchese Marconi (1874-1937)
Dem italienischen Physiker und Radiotechniker Guglielmo Marchese Marconi (1874-1937) gelingt am 12. Dezember 1901 die erste transatlantische Funkübertragung, Quelle: [16]

Geburtstage am 12. Dezember:

  • 1712 (v. 307 Jahren): Karl Alexander - Herzog von Lothringen
  • 1731 (v. 288 Jahren): Erasmus Darwin - britischer Naturforscher
  • 1765 (v. 254 Jahren): Nikolaus Fürst Esterházy von Galántha - österr. Feldzeugmeister
  • 1766 (v. 253 Jahren): Nikolai Michailowitsch Karamsin - russischer Schriftsteller und Historiker
  • 1791 (v. 228 Jahren): Marie Louise von Österreich - französische Kaiserin, Gemahlin Napoléons 1810-1815
  • 1792 (v. 227 Jahren): Alexander Ypsilantis - Offizier des russischen Heeres im Kampf um die Unabhängigkeit Griechenlands
  • 1801 (v. 218 Jahren): Johann - sächsischer König
  • 1809 (vor 210 Jahren): Alois Bach - deutscher Maler
  • 1817 (v. 202 Jahren): Ullah Baha - persischer Religionsstifter
  • 1821 (v. 198 Jahren): Gustave Flaubert - franz. Schriftsteller, 'Madame Bovary'
  • 1863 (v. 156 Jahren): Edvard Munch - norwegischer Grafiker und Maler
  • 1866 (v. 153 Jahren): Alfred Werner - schweizerischer Chemiker
  • 1872 (v. 147 Jahren): Heinrich Johann Vogeler - deutscher Maler, Grafiker und Kunsthandwerker
  • 1875 (v. 144 Jahren): Gerd von Rundstedt - deutscher General
  • 1884 (vor 135 Jahren): Ernesto De Fiori - italienischer Bildhauer
  • 1892 (v. 127 Jahren): Liesl Karlstadt - deutsche Volksschauspielerin
  • 1893 (v. 126 Jahren): Edward G. Robinson (Emmanuel Goldenberg) - rumänisch-amerik. Filmschauspieler, Gangsterdarsteller, 'Der kleine Cäsar'
  • 1905 (v. 114 Jahren): Manès Sperber - französischer Schriftsteller
  • 1912 (v. 107 Jahren): Henry Armstrong - amerikanischer Boxer
  • 1915 (v. 104 Jahren): Frank Sinatra - amerik. Sänger, Filmschauspieler, Oscargewinner 1953 ('Verdammt in alle Ewigkeit')
  • 1919 (vor 100 Jahren): Hermann Neuberger - deutscher Sportfunktionär
  • 1928 (v. 91 Jahren): Helen Frankenthaler - amerikanische Malerin
  • 1928 (v. 91 Jahren): Tschingis Aitmatow - kirgisischer Schriftsteller
  • 1929 (vor 90 Jahren): John James Osborne - englischer Schriftsteller und Dramatiker
  • 1939 (vor 80 Jahren): Johann Kresnik - österr. Tänzer, Ballettmeister und Choreograf
  • 1943 (v. 76 Jahren): Renate Schmidt - deutsche Politikerin
  • 1946 (v. 73 Jahren): Emerson Fittipaldi - brasilianischer Autorennfahrer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 12. Dezember:

  • 1837 (v. 182 Jahren): König Ernst August von Hannover (1771-1851) entlässt die »Göttinger Sieben«, zu denen folgende Professoren gehören: der Staatsrechtler Wilhelm Eduard Albrecht, der Historiker Friedrich Christoph Dahlmann, der Orientalist Heinrich Ewald, die Germanisten Jacob und Wilhelm Grimm, der Literaturhistoriker Georg Gottfried Gervinus sowie der Physiker Wilhelm Eduard Weber. Sie hatten gegen die Aufhebung des 1833 erlassenen Staatsgrundgesetzes und des Verfassungseides sowie die Auflösung der Ständevertretung durch den seit 1837 regierenden Monarchen protestiert.
    Link: Die »Göttinger Sieben« in der Wikipedia
  • 1901 (v. 118 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der italienische Physiker und Radiotechniker Guglielmo Marchese Marconi (1874-1937) empfängt um 12:30 Uhr Ortszeit in Neufundland das vereinbarte Morsezeichen für den Buchstaben »S«, das vom britischen Poldhu aus gesendet werden. Es sind die ersten drahtlosen Funkzeichen, die über den Atlantik gesendet werden. Bereits 1902 sind die ersten kommerziellen Funkanlagen im Einsatz.
    Link: Guglielmo Marconi in der Wikipedia
  • 1915 (v. 104 Jahren):Thema: Luftfahrt Jungfernflug des weltweit ersten verspannungslosen Ganzmetall-Eindeckers »Junkers J1«. Entwickelt worden ist es von dem deutschen Ingenieur und Unternehmer Hugo Junkers (1859-1935).
    Links: Offizielle Seite über Leben und Werk von Hugo Junkers und Die »Junkers J1« in der Wikipedia
  • 1955 (v. 64 Jahren): Der britische Ingenieurwissenschaftler Christopher Cockerell (1910-1999) erhält ein Patent auf sein Luftkissenfahrzeug »Hovercraft«. Der von ihm entwickelter Prototyp »SR.N1« überquert im Juni 1959 den Ärmelkanal. Ab 1962 wird das »Hovercraft« im Personenverkehr zwischen Portsmouth und der Isle of Wight eingesetzt.
    Link: Das Luftkissenfahrzeug »Hovercraft« in der Wikipedia
  • 1956 (v. 63 Jahren): Mit dem Programm »Denn sie müssen nicht, was sie tun« feiert die »Münchner Lach- und Schießgesellschaft« im Münchner Stadtteil Schwabing Premiere. Der Sportreporter Sammy Drechsel (1925-1986) ist Organisator und Regisseur der Truppe, zu deren Erstbesetzung Ursula Herking (1917-1977), Klaus Havenstein (1922-1998), Hans Jürgen Diedrich und Dieter Hildebrandt (*1927) gehören. Ab März 1957 wird das Programm auch im Fernsehen übertragen.
    Link: Die »Münchner Lach- und Schießgesellschaft« in der Wikipedia
  • 1958 (v. 61 Jahren): Deutschlandpremiere des britischen Horrorfilms »Dracula« (»Horror of Dracula«), mit Christopher Lee als Graf und Peter Cushing als sein Widersacher Van Helsing.
    Link: »Dracula« in der Wikipedia
  • 1959 (vor 60 Jahren): Eröffnung der 1. Aktion "Brot für die Welt" in der Berliner Deutschlandhalle. "Brot für die Welt" ist eine Hilfsaktion der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland, die zu Spenden für Arme und Bedürftige in den Ländern des Südens aufruft. Anlass für die erste Spendenaktion war eine Hungersnot in Indien, von der etwa 12 Millionen Menschen betroffen waren.
    Link: www.brot-fuer-die-welt.de
  • 1963 (v. 56 Jahren):Thema: BRD Theodor Heuss (1884-1963), erster Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (1949-1959), stirbt nach langer Krankheit in seinem Haus in Stuttgart.
    Link: Theodor Heuss in der Wikipedia
  • 1979 (vor 40 Jahren): In Brüssel wird mit dem »NATO-Doppelbeschluss« ein so genanntes Nachrüstungsprogramm im Bereich der nuklearen Mittelstrecken verabschiedet. Die NATO befürchtet einen Rüstungsvorsprung der Sowjetunion und stimmt der Produktion von 108 amerikanischen »Pershing-II-Raketen« sowie 464 Marschflugkörpern (»Cruise Missiles«) zu. Die Stationierung soll in "ausgewählten Ländern" erfolgen. Die »Pershing-II-Raketen« sind mit nuklearen Gefechtsköpfen ausgerüstet und haben eine Reichweite von 1.800 Kilometern. Maßgeblich am NATO-Doppelbeschluss beteiligt ist Bundeskanzler Helmut Schmidt (*23. Dezember 1918, SPD), der dafür - auch von der eigenen Partei - stark kritisiert wird. Besonders in den Niederlanden und in der Bundesrepublik Deutschland löst der NATO-Doppelbeschluss Proteste der Bevölkerung aus, die einen »Rüstungswettlauf« befürchten.
    Links: Der NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegungen in der Wikipedia
  • 1988 (v. 31 Jahren): Das deutsche Nachrichten-Magazin »Der Spiegel« wählt Michael Gorbatschow zum Mann des Jahres. Von dem US-amerikanischen Nachrichtenmagazin »Time« wird er 1987 und 1989 zur »Person of the Year« (»Person des Jahres«) gewählt.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing