Kalenderblatt vom 22. November

Geburtstage | Ereignisse

Ernst Abraham Josephson (1851-1906): Der Nix
Ernst Abraham Josephson (1851-1906): Der Nix, 1882-84.
Der schwedische Maler, Zeichner und Dichter Ernst Abraham Josephson stirbt am 22. November 1906 in seiner Geburtsstadt Stockholm. Er gehört zu den bedeutendsten schwedischen Malern des 19. Jahrhunderts.

Geburtstage am 22. November:

  • 1428 (v. 592 Jahren): Richard Neville - Graf von Warwick, englischer Magnat
  • 1515 (vor 505 Jahren): Maria von Guise - schottische Königin
  • 1588 (v. 432 Jahren): Leonhard Kern - deutscher Bildhauer
  • 1631 (v. 389 Jahren): Abraham Bruegel - flämischer Maler
  • 1661 (v. 359 Jahren): Benoît Audran - französischer Kupferstecher
  • 1710 (vor 310 Jahren): Wilhelm Friedemann Bach - deutscher Organist und Komponist
  • 1725 (vor 295 Jahren): Ignaz Günther - deutscher Bildhauer
  • 1728 (v. 292 Jahren): Karl Friedrich - Großherzog von Baden
  • 1767 (v. 253 Jahren): Andreas Hofer - tirolerischer Freiheitskämpfer
  • 1808 (v. 212 Jahren): Thomas Cook - engl. Reiseunternehmer, Gründer des ältesten Reisebüros der Welt
  • 1819 (v. 201 Jahren): George Eliot - englische Schriftstellerin
  • 1850 (vor 170 Jahren): Georg Dehio - deutscher Kunsthistoriker
  • 1852 (v. 168 Jahren): Paul Henri Benjamin Balluet - Baron de Estournelles de Constant de Rebecque, französischer Politiker
  • 1853 (v. 167 Jahren): Klemens Freiherr von Ketteler - deutscher Diplomat
  • 1863 (v. 157 Jahren): Jean-Baptiste Marchand - französischer Kolonialoffizier
  • 1867 (v. 153 Jahren): Wilhelm Groener - deutscher General und Politiker
  • 1869 (v. 151 Jahren): André Paul Guillaume Gide - französischer Schriftsteller
  • 1877 (v. 143 Jahren): Endre Ady - ung. Dichter, Schriftsteller, Lyriker, seine Werke gelten als Höhepunkt in der modernen ungarischen Literatur
  • 1890 (vor 130 Jahren): Charles de Gaulle - franz. Politiker, Staatspräsident 1958, Atommacht Frankreich, Austritt aus d. NATO
  • 1890 (vor 130 Jahren): El Lissitzky - russischer Maler, Grafiker, Architekt und Fotograf
  • 1893 (v. 127 Jahren): Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch - sowjetischer Politiker
  • 1901 (v. 119 Jahren): Joaquín Rodrigo - spanischer Komponist
  • 1904 (v. 116 Jahren): Louis Eugène Félix Néel - französischer Physiker
  • 1913 (v. 107 Jahren): Benjamin Britten - englischer Komponist
  • 1913 (v. 107 Jahren): Robert Capa (Andrei Friedmann) - franz. Kriegsfotograf ungarischer Herkunft
  • 1917 (v. 103 Jahren): Andrew Fielding Huxley - britischer Physiologe
  • 1943 (vor 77 Jahren): Billie Jean King - amerikanische Tennisspielerin
  • 1958 (v. 62 Jahren): Jamie Lee Curtis - amerikanische Filmschauspielerin
  • 1967 (v. 53 Jahren): Boris Becker - deutscher Tennisprofi
  • 1976 (vor 44 Jahren): Torsten Frings - deutscher Fußballspieler

zum Seitenanfang

Ereignisse am 22. November:

  • 1220 (vor 800 Jahren):Thema: Kreuzzüge Friedrich II. (1194-1250) wird in Rom von Papst Honorius III. (um 1160-1227) zum Kaiser gekrönt. Bereits bei seiner Krönung zum König am 23. Juli 1215 hatte er seine Teilnahme an einem Kreuzzug versprochen, sie aber immer wieder verschoben, was zu Konflikten mit dem Papst führte. Er wiederholt sein Versprechen, kann es aber aus innerpolitischen Gründen nicht einhalten. Im August 1227 bricht er zum Kreuzzug auf, muss aber wegen einer Krankheit umkehren. Trotz des nun ausgesprochenen päpstlichen Bannes bricht er 1228/1229 erneut auf und kann Jerusalem durch Verhandlung mit dem ägyptischen Sultan Al-Malik al-Kamil gewinnen. Zudem erreicht er einen zehnjährigen Waffenstillstand. Am 18. März 1229 krönt er sich selbst zum König von Jerusalem.
    Link: Friedrich II. in der Wikipedia
  • 1497 (v. 523 Jahren): Der portugiesische Seefahrer und Entdecker Vasco da Gama (1468/69-1524) umsegelt die Südspitze Afrikas. Vasco da Gama erreicht am 20. Mai 1498 als erster Europäer Indien auf dem Seeweg.
  • 1718 (v. 302 Jahren): Der englische Pirat Blackbeard (Edward Teach, um 1680-1718) stirbt bei dem Versuch, Schiffe der Royal Navy zu entern. Er gerät in den Hinterhalt des Leutnants Robert Maynard, dem Kapitän der HMS Pearl, und wird von 5 Pistolenkugeln getroffen. Seine Leiche wird enthauptet, sein Kopf am Bugausleger von Maynards Schiff befestigt. Blackbeard gilt als einer der berühmtesten englischen Piraten des karibischen Meeres.
    Link: Blackbeard in der Wikipedia
  • 1916 (v. 104 Jahren): Der amerikanische Schriftsteller Jack London (John Griffith, 1876-1916) stirbt auf seiner Farm in Kalifornien (vermutlich Selbstmord). London stammte aus ärmlichen Verhältnissen. Er arbeitete als Fabrikarbeiter, versuchte sein Glück als Goldsucher (mit geringem Erfolg), heuerte als Matrose an und geriet als Korrespondent während des russisch-japanischen Krieges in Gefangenschaft. Seine Berichte über den Krieg wurden erfolgreich in amerikanischen Zeitungen veröffentlicht. Seinen Ruhm begründete London mit seinen Abenteuerromanen, Reiseerzählungen und Tiergeschichten; zu seinen Werken gehören: »Der Ruf der Wildnis« (1903), »Der Seewolf« (1904), »Wolfsblut« (1906), »Lockruf des Goldes« (1910) und »König Alkohol« (1913).
  • 1956 (v. 64 Jahren):Thema: Sport Vom 22. November - 8. Dezember 1956 finden in Melbourne (Australien) die XVI. Olympischen Sommerspiele statt. Der Amerikaner Bobby Morrow (*1935) ist über 100 Meter, 200 Meter und in der 4x100 Meter Staffel siegreich. Die ungarische Turnerin Agnes Keleti gewinnt 4 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen, die sowjetische Turnerin Larisa Latynina (*1934) erringt 4 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 1 Bronzemedaille. Der sowjetische Turner Wiktor Tschukarin gewinnt 3 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 1 Bronzemedaille. Die olympischen Reiterspiele finden wegen der strengen australischen Quarantänebedingungen vom 10. Juni - 17. Juni 1956 in Stockholm (Schweden) statt.
    Link: Die XVI. Olympischen Sommerspiele in der Wikipedia
  • 1959 (v. 61 Jahren):Thema: DDR Im Deutschen Fernsehfunk (DFF) hat »Unser Sandmännchen« seinen ersten Auftritt. Schöpfer der Sandmann-Figur ist der Bühnen- und Kostümbildner Gerhard Behrendt (1929-2006), die detailreichen Kulissen und Fahrzeuge werden von Harald Serowski (*1929) gestaltet. Seit Oktober 1958 sendet der DFF den »Abendgruß« für Kinder. Der Sandmann wird bald zum Liebling aller Kinder in Ost und West. Kultstatus erreichten auch der Kobold Pittiplatsch und die Ente Schnatterinchen, die beim Sandmännchen ihren Auftritt haben.
    Links: »Unser Sandmännchen« und Das Märchenland des DDR-Kinderfernsehens
  • 1959 (v. 61 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Der französische Film- und Theaterschauspieler Gérard Philipe (1922-1959), einer der populärsten französischen Schauspieler seiner Zeit, stirbt in Paris an Leberkrebs. Zu seinen Filmerfolgen gehören "Der Idiot" ("L'Idiot", 1946), "Teufel im Leib" ("Le Diable au corps", 1946), "Fanfan, der Husar" ("Fanfan la tulipe", 1952), "Die Schönen der Nacht" ("Les Belles de nuit", 1952) und "Rot und Schwarz" ("Le Rouge et le Noir", 1954). Seine einzige Regiearbeit, "Die Abenteuer des Till Ulenspiegel" (Les Aventures de Till L'Espiégle, 1956), wurde ein kommerzieller Misserfolg.
    Link: Gérard Philipe in der Wikipedia
  • 1963 (v. 57 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Der amerikanische Präsident John F. Kennedy (1917-1963) wird in Dallas/Texas bei einem Attentat von zwei Gewehrschüssen tödlich getroffen. Er stirbt kurz darauf in der Notaufnahme des Parkland Memorial Hospital. Ungeklärt ist bis heute, ob der Verdächtige Lee Harvey Oswald (1939-1963) der alleinige Täter war, wie es der Untersuchungsausschuss 1964 in dem »Warren-Report« bekannt gegeben hat. Erst 1979 wird von einem Sonderausschuss des US-Repräsentantenhauses die Möglichkeit eines zweiten Täters eingeräumt, was wieder Anlass zu einer »Verschwörungstheorie« gibt...
    Oswald wird am 24. November 1963 von dem Nachtklubbesitzer Jack Ruby erschossen.
    Link: John F. Kennedy in der Wikipedia
  • 1975 (vor 45 Jahren): Zwei Tage nach dem Tod des Diktators Francisco Franco wird Juan Carlos I. (Juan Carlos I. Alfonso Víctor María de Borbón y Borbón, *1938) vom Regentschaftsrat zum spanischen König proklamiert. 1960 hatte Franco ihn als ersten Thronanwärter anerkannt. Für viele überraschend kündigt der Enkel des 1931 gestürzten letzten Königs Alfons XIII. einen demokratischen Reformkurs an. Wegen der Krankheit Francos hatte Juan Carlos bereits am 30. Oktober die Amtsgeschäfte übernommen. Am 15. November verfügt er als erste Maßnahme die Anerkennung der seit 1939 verbotenen Regionalsprachen. 1977 finden die ersten freien Parlamentswahlen in Spanien statt. Ein Putschversuch gegen ihn (23. Februar 1981) scheitert. Sein Eintreten für die EG (Beitritt 1986) und seine Bemühungen um eine friedliche Lösung des Gibraltar-Konflikts finden auch im Ausland Anerkennung. 1993 besucht er als erster europäischer Monarch Israel. Seit dem 14. Mai 1962 ist Juan Carlos I. mit Sophia von Griechenland (*1938) verheiratet.
    Link: Juan Carlos I. in der Wikipedia
  • 1990 (vor 30 Jahren): Die britische Regierungschefin Margaret Thatcher (1925-2013) erklärt ihren Rücktritt als Parteivorsitzende und Premierministerin (1979-1990). Nachfolger wird John Major (*1943, Premierminister 1990-1997).
    Link: Biografie von Margaret Thatcher
  • 2003 (v. 17 Jahren): Aufgebrachte Oppositionelle stürmen den Sitzungssaal des georgischen Parlaments in Tiflis und hindern Präsident Eduard Schewardnadse (*1928), der am 2. November 2003 zum dritten Mal zum Präsidenten gewählt worden war, an seiner Rede zur konstituierenden Sitzung. Zuvor waren massive Manipulationen und Wahlbetrug bekannt geworden. Die »samtene Revolution« endet mit der Rücktrittserklärung Schewardnadses am 23. November 2003. Im Januar 2004 wird Michail Saakaschwili (*1967) zum neuen Präsidenten Georgiens gewählt.
    Link: Die »samtene Revolution« in der Wikipedia
  • 2005 (vor 15 Jahren):Thema: BRD Angela Merkel (CDU) wird mit 397 von 448 Stimmen zur ersten Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Sie ergänzt den Amtseid »Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.« um den Zusatz »So wahr mir Gott helfe«.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing