Kalenderblatt vom 19. November

Geburtstage | Ereignisse

Nicolas Poussin (1594-1665): Et in Arcadia ego II
Nicolas Poussin (1594-1665): Et in Arcadia ego II - Hirten in Arkadien.
Der französische Maler Nicolas Poussin stirbt am 19. November 1665 in Rom.

Geburtstage am 19. November:

  • 1600 (v. 419 Jahren): Karl I. - König von England, Schottland und Irland 1625-1649
  • 1616 (v. 403 Jahren): Eustache Le Sueur - französischer Maler
  • 1654 (v. 365 Jahren): Louis de Boullogne der Jüngere - französischer Maler
  • 1711 (v. 308 Jahren): Michail Wassiljewitsch Lomonossow - russischer Gelehrter, Schriftsteller und Naturwissenschaftler
  • 1805 (v. 214 Jahren): Ferdinand Marie Vicomte de Lesseps - französischer Ingenieur und Diplomat, Erbauer des Sueskanals
  • 1808 (v. 211 Jahren): Eduard Maria Öttinger - deutscher Schriftsteller
  • 1831 (v. 188 Jahren): James Abraham Garfield - 20. Präsident der USA
  • 1833 (v. 186 Jahren): Wilhelm Dilthey - Philosoph, Begründer d. Geisteswissenschaften
  • 1839 (vor 180 Jahren): Emil Ritter von Skoda - österr. Ingenieur
  • 1865 (v. 154 Jahren): Otto Eckmann - deutscher Maler und Kunstgewerbler, Buchkünstler
  • 1875 (v. 144 Jahren): Michail Iwanowitsch Kalinin - russischer Politiker
  • 1881 (v. 138 Jahren): Marie Hamsun - norwegische Schriftstellerin
  • 1887 (v. 132 Jahren): James Sumner - amerikanischer Biochemiker
  • 1888 (v. 131 Jahren): José Raoul Capablanca - kubanischer Schachspieler
  • 1891 (v. 128 Jahren): Sigismund von Radecki - deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Feuilletonist
  • 1896 (v. 123 Jahren): Adolf Wohlbrück - deutscher Schauspieler
  • 1900 (v. 119 Jahren): Anna Seghers (Netty Radvanyi, geb. Reiling) - Schriftstellerin jüdischer Herkunft, Kommunistin, zahlreiche Meisterwerke, 'Das siebte Kreuz'
  • 1912 (v. 107 Jahren): George Emil Palade - amerikanischer Biochemiker
  • 1917 (v. 102 Jahren): Indira Priyardarshini Gandhi - indische Politikerin, Premier-Ministerin
  • 1921 (v. 98 Jahren): Géza Anda - schweiz. Pianist ungar. Herkunft, Schüler von Dohnány
  • 1930 (v. 89 Jahren): Christian Schwarz-Schilling - deutscher Politiker
  • 1938 (v. 81 Jahren): Robert Edward "Ted" Turner - amerikanischer Medienunternehmer
  • 1942 (vor 77 Jahren): Calvin Richard Klein - amerikanischer Modeschöpfer
  • 1961 (v. 58 Jahren): Meg Ryan - amerikanische Filmschauspielerin
  • 1962 (v. 57 Jahren): Jodie Foster - amerikanische Filmschauspielerin, Regisseurin und Produzentin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 19. November:

  • 1665 (v. 354 Jahren): In Rom stirbt der französische Maler Nicolas Poussin (1594-1665), der wichtigste Vertreter der klassizistischen Barockkunst in Italien und Frankreich. Er zählt neben Claude Lorrain (1604/05-1682) zu den Hauptmeistern der klassisch-heroischen Landschaftsmalerei. Ab 1624 lebte der Künstler in Rom. Unterbrochen wurde dieser Aufenthalt nur während seiner Arbeit an der Ausgestaltung des Pariser Louvre von 1640-1642. Poussin, der stark von Raffel und Tizian beeinflusst wurde, hinterlässt ein umfangreiches Werk von 350 Ölgemälden und 1.000 Zeichnungen.
    Links: Biography in the »Web Gallery of Art« und Nicolas Poussin in der Wikipedia
  • 1819 (vor 200 Jahren): In der spanischen Hauptstadt Madrid wird das »Museo del Prado« als königliches Museum für Malerei und Bildhauerkunst eröffnet. Das Museum ist mit seinen Beständen von Werken alter Meister - u.a. Hieronymus Bosch, Albrecht Dürer, Rembrandt und Peter Paul Rubens - eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.
    Link: »Museo del Prado« in der Wikipedia
  • 1855 (v. 164 Jahren):Thema: Ungarn In Pest stirbt der ungarische Dichter, Schriftsteller und Übersetzer Mihály Vörösmarty (1800-1855). Er ist der Verfasser einiger der klangvollsten Gedichte ungarischer Sprache und gilt als Begründer einer eigenständigen ungarischen Literatur. Bedeutend ist sein Heldenepos »Zaláns Flucht« (»Zalán futása«, 1825), in dem er die ungarischen Landnahme (896) heroisiert.
    Link: Mihály Vörösmarty in der Wikipedia
  • 1905 (v. 114 Jahren): In Berlin wird mit den beiden ersten motorisierten Omnibussen (Kraftomnibusse) der öffentliche Autobusverkehr aufgenommen. Die neuen Kraftomnisbusse bieten insgesamt 34 Sitzplätze: 16 im Innenraum und 18 auf dem Verdeck. Damit ist die Entwicklung des öffentlichen Verkehrsnetztes vorläufig abgeschlossen. Nachts verkehren übrigens weiterhin von Pferden gezogene Busse (Pferdeomnibusse). Die Berliner Omnisbus-Aktiengesellschaft »ABOAG« wurde bereits am 25. Juni 1868 gegründet. Sie verfügte über 257 Busse und 1089 Pferde.
    Link: ABOAG in der Wikipedia
  • 1921 (v. 98 Jahren): In Paris findet vom 19. - 25. November 1921 der 1. Internationale Luftfahrtsalon statt. Attraktion der Ausstellung ist der viermotorige Doppeldecker »Super Goliath«.
  • 1923 (v. 96 Jahren):Thema: Ungarn In der ungarischen Hauptstadt Budapest findet die erfolgreiche Uraufführung von Béla Bartóks (1881-1945) »Tanzsuite« und Zoltan Kodálys (1882-1967) »Psalmus hungaricus« statt. Die beiden bedeutenden ungarischen Komponisten erringen damit internationalen Ruhm. Dirigent ist der ungarische Pianist und Komponist Ernst von Dohnányi (1877-1960).
    Links: Zoltan Kodálys, Béla Bartók und Ernst von Dohnányi
  • 1985 (v. 34 Jahren): In Genf treffen sich US-Präsident Ronald Reagan (1911-2004) und der sowjetische Parteichef Michail S. Gorbatschow (*1931) zum ersten Ost-West-Gipfel seit 1979. Beide sind für eine weitere Zusammenarbeit und sprechen sich für eine 50-prozentige Reduzierung der nuklearen Waffen und für ein Zwischenergebnis der in Genf laufenden Abrüstungsgespräche über atomare Mittelstreckenraketen aus. Es gelingt der Anfang einer neuen Vertrauensbasis.
  • 1995 (v. 24 Jahren):Thema: Polen Der ehemalige Kommunist Aleksander Kwasniewski (*1954) wird nach einer Stichwahl zum neuen Staatspräsidenten Polens gewählt. Kwasniewski erreicht 51,7%, Lech Walesa (*1943) 48,3% der Stimmen. Bei den Wahlen im Jahr 2000 wird er im Amt bestätigt.
    Link: Aleksander Kwasniewski in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing