Kalenderblatt vom 4. November

Geburtstage | Ereignisse

Massendemonstration meuternder Matrosen
Revolution 1918/19: Massendemonstration meuternder Matrosen der kaiserlichen Kriegsflotte auf dem Kieler Marktplatz am 4. November 1918. Quelle: © AdsD der Friedrich-Ebert-Stiftung

Geburtstage am 4. November:

  • 1575 (v. 443 Jahren): Guido Reni - italienischer Maler, Zeichner und Stecher
  • 1590 (v. 428 Jahren): Gerrit van Honthorst - niederländischer Maler
  • 1869 (v. 149 Jahren): Fritz Schumacher - deutscher Architekt und Städteplaner
  • 1874 (v. 144 Jahren): Charles Despiau - französischer Bildhauer
  • 1885 (v. 133 Jahren): Felix Braun - österr. Schriftsteller
  • 1890 (v. 128 Jahren): Klabund - deutscher Schriftsteller
  • 1908 (vor 110 Jahren): Joseph Rotblat - britischer Physiker
  • 1923 (vor 95 Jahren): Harry Valerien - deutscher Journalist und TV- Moderator
  • 1932 (v. 86 Jahren): Thomas Klestil - österr. Politiker
  • 1944 (v. 74 Jahren): Judy Winter - deutsche Schauspielerin
  • 1944 (v. 74 Jahren): Michael Heizer - amerikanischer Künstler
  • 1970 (v. 48 Jahren): Puff Daddy - auch P. Diddy, amerikanischer Rapmusiker und Musikproduzent

zum Seitenanfang

Ereignisse am 4. November:

  • 1575 (v. 443 Jahren): In Calvenzano wird der italienische Maler, Zeichner und Stecher Guido Reni (1575-1642) geboren. Er gilt als einer der wichtigsten Maler des 17. Jahrhunderts. Seine überwiegend religiösen Motive sind stark von der Antike beeinflusst, aber noch stärker von Künstlern wie Caravaggio (1573-1610), Parmigianino (1503-1540) und Raffael (1483-1520). Guido Reni wird von seinem Biografen Cesare Malvasia (1616-1693) als zwiespältiger Charakter beschrieben: ein unverbesserlicher Spieler, zugleich tief religiös, wegen seiner Homosexualität und seiner schlechten Ausbildung von Schuldgefühlen geplagt. Renis Werk, von dem etwa 250 Bilder erhalten sind, wurde in ganz Europa bewundert und nachgeahmt.
    »Im Palast Tanari ist ein berühmtes Bild von Guido, die säugende Maria vorstellend, über Lebensgröße, der Kopf, als wenn ihn ein Gott gemalt hätte; unbeschreiblich ist der Ausdruck, mit welchem sie auf den säugenden Knaben heruntersieht.« (Johann Wolfgang von Goethe)
    Link: Guido Reni im Kulturkompaß
  • 1847 (v. 171 Jahren): In Leipzig stirbt der deutsche Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), einer der Hauptvertreter der romantischen Richtung in der Musik, Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn (1729-1786). Als Pianist und Dirigent galt er als eine der glänzendsten Erscheinungen seiner Zeit.
    Link: Felix Mendelssohn Bartholdy in der Wikipedia
  • 1856 (v. 162 Jahren): In Paris stirbt der französische Maler Hippolyte Delaroche (Paul Delaroche, 1797-1856), bekannt für seine Darstellungen historischer Begebenheiten besonders der englischen Geschichte.
    Link: Hippolyte Delaroche in der englischen Wikipedia
  • 1918 (vor 100 Jahren):Thema: Erster Weltkrieg Während der Meuterei der Kieler Matrosen (siehe 29. Oktober) werden 1.000 Matrosen inhaftiert; ihnen droht die Erschießung. Verhandlungen zur Freilassung werden abgelehnt, worauf die gesamte Flottenbesatzung meutert; Dockarbeiter und Landsoldaten schließen sich an. Das dritte Geschwader in Kiel wählt Soldatenräte, entwaffnet Offiziere, befreit die Gefangenen und hisst die rote Fahne auf den Schiffen. Die Matrosen gehen an Land und besetzen öffentliche Gebäude - am Abend ist ganz Kiel in ihrer Hand.
  • 1922 (v. 96 Jahren): Der britische Archäologe Howard Carter (1874-1939) entdeckt das Grab von Tutanchamun (Regierungszeit: etwa 1333-1323 v. Chr.) im Tal der Könige (Ägypten). Die Mumie des ägyptischen Pharaos wird am 4. November 2007 erstmals öffentlich enthüllt.
    Link: Howard Carter in der Wikipedia
  • 1946 (v. 72 Jahren): Offizieller Gründungstag der UNESCO - die Verfassung der am 16. November 1945 gebildeten Weltorganisation tritt in Kraft.
    »Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden. Ein ausschließlich auf politischen und wirtschaftlichen Abmachungen von Regierungen beruhender Friede kann die einmütige, dauernde und aufrichtige Zustimmung der Völker der Welt nicht finden. Friede muss - wenn er nicht scheitern soll - in der geistigen und moralischen Solidarität der Menschheit verankert werden.« (Leitidee der UNESCO)
    Link: Die UNESCO
  • 1956 (v. 62 Jahren):Thema: Ungarn 1.000 sowjetische Panzer sowie bombenabwerfende Flugzeuge greifen Budapest an und beenden gewaltsam den Ungarischen Volksaufstand, der am 24. Oktober begonnen hat. Am 1. November hatte Ministerpräsident Imre Nagy die Neutralität Ungarns proklamiert und an die Vereinten Nation appelliert. Die letzte Meldung von Radio Budapest vor der Einnahme durch die Sowjets lautet: »Unsere Zeit ist kurz. Die Tatsachen sind bekannt. Helft Ungarn, helft der ungarischen Nation, den Arbeitern, Bauern, Intellektuellen. Hilfe! Hilfe! Hilfe!«. Eine Verhaftungswelle ist die Folge, Imre Nagy wird von den Sowjets verschleppt und am 16. Juni 1958 hingerichtet. 3.000 Ungarn und 1.000 Sowjetsoldaten kommen während der Aufstände ums Leben. Neuer Ministerpräsident (1956-1958 und 1961-1965) wird der moskautreue János Kádár (1912-1989), der maßgeblich an der Niederschlagung des Aufstandes beteiligt war.
    Link: Der Ungarische Volksaufstand in der Wikipedia
  • 1995 (v. 23 Jahren):Thema: Israel Der israelische Regierungschef und Friedensnobelpreisträger von 1994, Yitzhak Rabin (1922-1995), wird in Tel Aviv beim Verlassen einer Friedenskundgebung von einem der Siedlerbewegung nahe stehendem israelischen Studenten ermordet.
    Link: Jizhak Rabin in der Wikipedia
  • 1999 (v. 19 Jahren):Thema: BRD Mit einem Haftbefehl wegen Verdachts der Steuerhinterziehung, erlassen von der Augsburger Staatsanwaltschaft gegen den früheren CDU-Schatzmeister Walter Leisler-Kiep (*1926), beginnt einer der größten politischen Skandale der Bundesrepublik Deutschland, die so genannte »Schwarzgeldaffäre«. Der »Mann mit dem Koffer« hatte 1991 die Millionenspende eines Waffenhändlers für die CDU angenommen und auf einem schwarzen Konto "geparkt". Auch der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl (1930-2017) und andere CDU-Politiker müssen später ihre jahrelange Beteiligung oder Mitwissenschaft zugeben. Der CDU-Vorsitzende Wolfgang Schäuble (*1942) sowie der ehemalige Innenminister Manfred Kanther (*1939) legen in der Folge ihre Ämter nieder.
    Link: Die »CDU-Spendenaffäre« in der Wikipedia
  • 2008 (vor 10 Jahren): Der Demokrat Barack Obama (Barack Hussein Obama, Jr., *1961), Senator aus Illinois, gewinnt die Präsidentschaftswahl gegen den Republikaner John McCain (*1936). Er wird - als erster Afroamerikaner - am 20. Januar 2009 als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Vizepräsident wird Joe Biden (*1942), Professor für Rechtswissenschaft und seit 1972 Mitglied des US-Senats.
    Link: »Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2008« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing