Kalenderblatt vom 18. Oktober

Geburtstage | Ereignisse

Théodore Chassériau (1819-1856): Die beiden Schwestern
Théodore Chassériau (1819-1856): Die beiden Schwestern, 1843.
Der französische Maler und Grafiker Théodore Chassériau stirbt am 8. Oktober 1856 in Paris.

Geburtstage am 18. Oktober:

  • 1663 (v. 354 Jahren): Prinz Eugen - "der edle Ritter", Prinz von Savoyen, Feldherr, Diplomat
  • 1697 (vor 320 Jahren): Canaletto (Giovanni Antonio Canal) - italienischer Maler, Zeichner und Radierer
  • 1740 (v. 277 Jahren): András Dugonics - ungarischer Schriftsteller, Vertreter der patriarchalischen Volkstümlichkeit, 'Etelka', 1788
  • 1741 (v. 276 Jahren): Pierre Ambroise François Choderlos de Laclos - französischer Schriftsteller
  • 1753 (v. 264 Jahren): Jean-Jaques Régis de Cambacérès - französischer Politiker
  • 1777 (vor 240 Jahren): Heinrich von Kleist - Dichter ('Der zerbrochene Krug')
  • 1798 (v. 219 Jahren): Karl Ludwig Freiherr von Bruck - österr. Staatsmann
  • 1799 (v. 218 Jahren): Christian Friedrich Schönbein - deutscher Chemiker
  • 1818 (v. 199 Jahren): Friedrich Hoffmann - deutscher Ingenieur
  • 1831 (v. 186 Jahren): Friedrich III. von Hohenzollern - deutscher Kaiser und König von Preußen
  • 1854 (v. 163 Jahren): Salomon August Andrée - schwedischer Ingenieur und Polarforscher
  • 1859 (v. 158 Jahren): Henri Bergson - französischer Philosoph und Schriftsteller
  • 1875 (v. 142 Jahren): Michail Aleksejewitsch Kusmin - russischer Schriftsteller
  • 1894 (v. 123 Jahren): Tibor Déry - ungar. Schriftsteller, Chronist, als Kommunist seit 1919 in Exil und Gefangenschaft, nach 1945 zunächst gefeiert, dann wegen seines Eintretens für Gedankenfreiheit mehrfach in Haft, Hauptwerke: 'Der unvollendete Satz' (1947), 'Die Antwort der Kindheit' (1948-1952)
  • 1898 (v. 119 Jahren): Lotte Lenya - österreichische Sängerin und Schauspielerin
  • 1902 (v. 115 Jahren): Ernst Pascual Jordan - deutscher Physiker
  • 1919 (v. 98 Jahren): Pierre Elliott Trudeau - kanadischer Politiker
  • 1925 (v. 92 Jahren): Melina Mercouri - griechische Schauspielerin, Sängerin und Politikerin
  • 1926 (v. 91 Jahren): Klaus Kinski - deutscher Schauspieler
  • 1931 (v. 86 Jahren): Chuck Berry - amerikanischer Rockmusiker
  • 1956 (v. 61 Jahren): Martina Navratilova - tschechisch-amerikanische Tennisspielerin
  • 1960 (v. 57 Jahren): Jean-Claude Van Damme - belgischer Schauspieler
  • 1968 (v. 49 Jahren): Michael Stich - deutscher Tennisprofi

zum Seitenanfang


Ereignisse am 18. Oktober:

  • 707 (v. 1310 Jahren): In Rom stirbt Johannes VII., Papst von 705 bis 707.
  • 1016 (v. 1001 Jahren): In der »Schlacht bei Ashingdon« in Essex besiegt der dänische Königssohn Knut, der Große (Knut, der Große; dänisch: Knud den Store; englisch: Canute the Great, um 995-1035), vernichtend die Engländer unter König Edmund Ironside (um 989-1016) und setzt sich als König von England durch. Er ist der Sohn von Sven I. Gabelbart (um 965-1014) und führt dessen Großmachtpolitik fort. Nach Knuts Tod am 12. November 1035 bricht sein Nordseegroßreich zusammen.
    Link: Knut der Große in der Wikipedia
  • 1356 (v. 661 Jahren):Thema: Katastrophen Bei dem großen »Erdbeben von Basel«, dem bislang verheerendsten Erdbeben nördlich der Alpen, werden etwa 300 Menschen getötet. Das Beben erreicht vermutlich eine Stärke von 6,5 auf der Richter-Skala. Die Stadt Basel und zahlreiche Schlösser, Burgen und Dörfer in einem Umkreis von 200 Kilometern werden durch das Beben zerstört. Eine Feuersbrunst wütet mehrere Tage lang.
    Link: Das grosse Erdbeben von Basel
  • 1748 (v. 269 Jahren): Mit der Unterzeichnung des »Zweiten Aachener Friedensvertrages« endet der Österreichische Erbfolgekrieg (20. Oktober 1740-1748).
    Link: Der Österreichische Erbfolgekrieg in der Wikipedia
  • 1818 (v. 199 Jahren): Gründung der »Allgemeinen Deutschen Burschenschaft« in Jena, die sich als Gesamtvertretung der Studenten von 14 deutschen Universitäten versteht.
    Link: Burschenschaften in der Wikipedia
  • 1865 (v. 152 Jahren): In Leipzig wird von Louise Otto-Peters (1819-1895) und Auguste Schmidt (1833-1902) der »Allgemeine Deutsche Frauenverein« (»ADF«) gegründet, der erste Frauenverein Deutschlands. Der Verein setzt sich für das Recht der Frauen auf Bildung und bezahlte Arbeit ein. Das Wahlrecht für Frauen kann schließlich 1919 durchgesetzt werden.
    Link: Der »Allgemeine Deutsche Frauenverein« in der Wikipedia
  • 1931 (v. 86 Jahren): In West Orange (New Jersey) stirbt der amerikanische Ingenieur und Erfinder Thomas Alva Edison (1847-1931).
    Link: Thomas Alva Edison in der Wikipedia
  • 1966 (v. 51 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) läuft die erste Folge der Krimiserie »Mit Schirm, Charme und Melone« (»The Avengers«, GB 1961-1969). Darin lösen John Steed (Patrick Macnee, *1922, Synchronsprecher: Gert Günther Hoffmann) und seine Partnerin außergewöhnliche Kriminalfälle mit typisch britischem Humor. Die besten Episoden sind die der Jahre 1965-1967, in der John Steed zusammen mit Mrs. Emma Peel (Diana Rigg, *1938, Synchronsprecherin: Margot Leonard) auftritt. Während Steed oft seine Melone als Waffe verwendet und eine Vorliebe für Champagner hat, setzt Mrs. Peel ihre Karatekünste zur Verteidigung ein. Folgenauswahl: »Die Roboter«, »Afrikanischer Sommer«, »Ein Vogel, der zuviel wußte«, »Kennen Sie SNOB?«, »Haben Sie's nicht ein bißchen kleiner?«, »Fliegen Sie mal ohne«.
    »Mrs. Peel, wir werden gebraucht!«
    Links: The Avengers Forever! (englisch) und Mit Schirm, Charme und Melone
  • 1977 (vor 40 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Der »GSG 9«, einer Spezialeinheit des Bundesgrenzschutzes, gelingt die Erstürmung der von palästinensischen Terroristen nach Mogadischu entführten Maschine und die Befreiung der Geiseln. 3 der Terroristen und ein »GSG 9«-Mann finden dabei den Tod. Die RAF-Häftlinge im Gefängnis Stuttgart-Stammheim, darunter Andreas Baader, Jan-Carl Raspe und Gudrun Ensslin, begehen daraufhin Selbstmord, der am 5. September 1977 entführte Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer (1915-1977) wird von seinen Entführern am gleichen Tag getötet.
    Link: »Deutscher Herbst« in der Wikipedia
  • 1989 (v. 28 Jahren):Thema: DDR Erich Honecker (1912-1994), der Generalsekretär des Zentralkomitee der SED und Staatsratsvorsitzender der Deutschen Demokratischen Republik, wird zum Rücktritt gezwungen. Neuer Generalsekretär der SED wird Egon Krenz (*1937). Am 7./8. November treten die Regierung Stoph und das Politbüro geschlossen zurück. Am 9. November 1989 kommt es zum Fall der Berliner Mauer. Am 3. Dezember 1989 wird Honecker aus der SED ausgeschlossen. Erich Honecker stirbt am 29. Mai 1994 in Santiago de Chile.
    Link: Erich Honecker in der Wikipedia

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 14.06.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing