Kalenderblatt vom 16. Oktober

Geburtstage | Ereignisse

Papst Johannes Paul II. (Karol Wojtyla, 1920-2005)
Papst Johannes Paul II. (Karol Wojtyla, 1920-2005) 1979 in den USA, Quelle: [16].
Der Krakauer Erzbischof Kardinal Karol Wojtyla (1920-2005) wird am 16. Oktober 1978 zum Papst gewählt.

Geburtstage am 16. Oktober:

  • 1620 (v. 396 Jahren): Pierre Puget - französischer Bildhauer
  • 1679 (v. 337 Jahren): Jan Dismas Zelenka - tschechischer Komponist
  • 1708 (v. 308 Jahren): Albrecht von Haller - schweizerischer Naturforscher, Schriftsteller und Arzt, herausragender Universalgelehrter seiner Zeit, Mitbegründer der experimentellen Physiologie
  • 1714 (v. 302 Jahren): Giovanni Arduino - italienischer Geologe und Mineraloge
  • 1726 (vor 290 Jahren): Daniel Nikolaus Chodowiecki - deutscher Kupferstecher, Maler und Radierer
  • 1752 (v. 264 Jahren): Adolf Friedrich Ludwig Freiherr von Knigge - deutscher Schriftsteller
  • 1767 (v. 249 Jahren): Henri Christophe - König von Haiti
  • 1803 (v. 213 Jahren): Robert Stephenson - englischer Ingenieur und Erfinder
  • 1827 (v. 189 Jahren): Arnold Böcklin - Schweizer Maler und Bildhauer
  • 1854 (v. 162 Jahren): Karl Kautsky - östereichischer Politiker
  • 1854 (v. 162 Jahren): Oscar Wilde - engl.-irischer Erzähler, Dramatiker, 'Das Bildnis des Dorian Gray' (1890)
  • 1862 (v. 154 Jahren): Alexandr Iwanowitsch Gutschkow - russischer Politiker
  • 1863 (v. 153 Jahren): Sir Joseph Austen Chamberlain - britischer Politiker
  • 1868 (v. 148 Jahren): Franz Xaver Ritter von Epp - deutscher Politiker
  • 1874 (v. 142 Jahren): Otto Mueller - deutscher Maler
  • 1886 (vor 130 Jahren): David Ben-Gurion - israel. Politiker, "Vater" des modernen Israel, Ministerpräs. u. Verteidigungsmin. 1948-1953 und 1955-1963
  • 1888 (v. 128 Jahren): Eugene Gladstone O'Neill - amerikanischer Dramatiker
  • 1889 (v. 127 Jahren): Reinhold Maier - deutscher Politiker
  • 1890 (v. 126 Jahren): Maria Goretti - italienische Märtyrerin
  • 1905 (vor 111 Jahren): Ernst Kuzorra - deutscher Fußballspieler
  • 1908 (v. 108 Jahren): Enver Hodscha - albanischer Politiker
  • 1914 (v. 102 Jahren): Thor Heyerdahl - norwegischer Ethnologe und Forscher , »Kon-Tiki«
  • 1923 (v. 93 Jahren): Bert Kaempfert - deutscher Komponist
  • 1927 (v. 89 Jahren): Günter Grass - deutscher Schriftsteller
  • 1929 (v. 87 Jahren): Nikodim - russisch- orthodoxer Metropolit
  • 1932 (v. 84 Jahren): Paul Anderson - amerikanischer Schwerathlet

zum Seitenanfang


Ereignisse am 16. Oktober:

  • 1448 (v. 568 Jahren):Osmanisches Reich / Türkei In der zweiten »Schlacht auf dem Amselfeld« (16. - 19. Oktober 1448) im Kosovo unterliegt das Kreuzfahrerheer unter der Führung des ungarischen Reichsverwesers János Hunyadi (Johann Hunyadi, um 1387-1456) den osmanischen Heeren unter Sultan Murad II. (um 1403-1451). Serbien wird endgültig unterworfen, dann Griechenland besetzt. Der Feldherr János Hunyadi regierte in Ungarn seit 1446 für den noch unmündigen König László V. (Ladislaus Postumus, 1440-1457) und führte zahlreiche Feldzüge gegen die stark expandierenden Osmanen.
    Die erste »Schlacht auf dem Amselfeld« fand übrigens am 28. Juni 1389 statt.
  • 1553 (v. 463 Jahren): In Weimar stirbt der deutsche Maler und Grafiker Lucas Cranach d.Ä. (Lucas Maler, Moller oder Müller, 1472-1553). Neben Albrecht Dürer (1471-1528) und Albrecht Altdorfer (1482/1485-1538) gilt er als der bedeutendste Maler der deutschen Renaissance. Kurfürst Friedrich III. (der Weise, 1463-1525) beruft Cranach 1505 als Hofmaler an seinen Hof nach Wittenberg. In Wittenberg gründet er mit seiner Werkstatt ein Künstler-Unternehmen, das Hunderte von Gemälden produziert. Die Reformation beeinflusst sein Werk und Leben entscheidend, mit Martin Luther (1483-1546) ist er befreundet. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Porträts Luthers, »Adam und Eva« und die »Kreuzigung Christi«.
  • 1794 (vor 222 Jahren):Thema: Französische Revolution Marie Antoinette (1755-1793), die frühere französische Königin, wird in Paris hingerichtet. Sie ist die Frau von Ludwig XVI., Tochter von Kaiser Franz I. und Kaiserin Maria Theresia. Ihre Brüder sind Kaiser Leopold II (Heiliges Römisches Reich, 1747-1792) und Kaiser Joseph II. (Heiliges Römisches Reich, 1741-1790). Beim Volk war sie als Ausländerin und wegen ihrer Verschwendungssucht unbeliebt.
    Link: Marie Antoinette in der Wikipedia
  • 1813 (v. 203 Jahren): Beginn der »Völkerschlacht bei Leipzig« (16. Oktober - 19. Oktober 1813), eine der blutigsten Schlachten der Weltgeschichte (siehe 19. Oktober).
  • 1853 (v. 163 Jahren):Thema: Türkei Mit der Kriegserklärung des Osmanischen Reiches an Russland beginnt der Krimkrieg (1853-1856). Der Fall von Sewastopol am 8. September 1855 entscheidet den Krimkrieg (1853-1856) zugunsten der Westmächte. Der Krimkrieg, ausgebrochen am 16. Oktober 1853, fordert etwa 500.000 Menschenleben. Am 30. März 1856 wird der »Friedensvertrag von Paris« geschlossen. Während des Krimkrieges nimmt die britische Krankenschwester Florence Nightingale ihre Arbeit im Militärhospital in Skutari auf, später wirkt sie in Balaklawa (Krim). Der »Engel der Verwundeten« gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege.
    Link: Der Krimkrieg in der Wikipedia
  • 1906 (vor 110 Jahren):Thema: Wilhelm II. Der vorbestrafte, arbeitslose Schuster Wilhelm Voigt (1849-1922) kommandiert in der Uniform eines Hauptmanns zehn Soldaten nach Köpenick bei Berlin ab und lässt dort den Bürgermeister und den Kassendirektor verhaften; dann beschlagnahmt er die Stadtkasse. Er wird zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt, auf Veranlassung von Wilhelm II. (1859-1941) aber bereits nach 2 Jahren aus der Haft entlassen. Mit seiner Tat gibt er den Autoritätsglauben des wilhelminischen Kaiserreiches der Lächerlichkeit preis. Die Geschichte ist Vorlage für Carl Zuckmayers (1896-1977) Roman »Hauptmann von Köpenick« (1931), der später mehrfach verfilmt wird. Die Premiere der gleichnamigen Kinoversion mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle findet am 16. August 1956 statt.
    Link: Der »Hauptmann von Köpenick« in der Wikipedia
  • 1925 (v. 91 Jahren):Thema: Schweiz In Locarno (Schweiz) beschließen Vertreter des Deutschen Reiches, Frankreichs, Großbritanniens, Belgiens, Italiens, Polens und der Tschechoslowakei ein Sicherheitsabkommen. Das Deutsche Reich erkennt darin die Grenzen zu Frankreich und Belgien an und verzichtet auf Elsass-Lothringen. Für 1926 wird ein Beitritt des Deutschen Reiches zum Völkerbund abgesprochen. Der »Vertrag von Locarno« ist ein wichtiger Schritt zur Verständigung zwischen Frankreich und dem Deutschen Reich.
  • 1963 (v. 53 Jahren):Thema: BRD Ludwig Erhard (1897-1977, CDU), der geistige Vater des deutschen Wirtschaftswunders, wird nach dem Rücktritt von Konrad Adenauer (1876-1967, CDU) zum neuen Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Der populäre Zigarrenraucher tritt nach dem Bruch der Koalition mit der FDP 1966 zurück.
    Link: Ludwig Erhard in der Wikipedia
  • 1978 (v. 38 Jahren):Thema: Religion Mit der Wahl des Krakauer Erzbischofs Kardinal Karol Wojtyla (1920-2005) zum Papst Johannes Paul II. tritt der erste Nicht-Italiener seit 456 Jahren dieses Amt an. Wojtyla war seit 1964 Erzbischof von Krakau und im Jahr 1967 von Papst Paul VI. zum Kardinal erhoben worden. Siehe auch: 2. April 2005 (Tod von Johannes Paul II.).
    Link: Johannes Paul II. in der Wikipedia

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing