Kalenderblatt vom 20. September

Geburtstage | Ereignisse

Théodore Chassériau (1819-1856): Die beiden Schwestern
Théodore Chassériau (1819-1856): Die beiden Schwestern, 1843.
Der Maler Théodore Chassériau wird am 20. September 1819 in Samana (San Domingo) geboren. Er stirbt am 8. Oktober 1856 in Paris.

Geburtstage am 20. September:

  • 1599 (v. 418 Jahren): Christian von Braunschweig - deutscher Söldnerführer
  • 1738 (v. 279 Jahren): Joachim Nettelbeck - preußischer Patriot
  • 1762 (vor 255 Jahren): Pierre François Léonard Fontaine - französischer Baumeister
  • 1778 (v. 239 Jahren): Fabian Gottlieb von Bellingshausen - russischer Südpolarforscher
  • 1807 (vor 210 Jahren): Friedrich Gauermann - österr. Maler
  • 1819 (v. 198 Jahren): Theodore Chassériau - französischer Maler
  • 1833 (v. 184 Jahren): Ernesto Teodoro Moneta - italienischer Politiker
  • 1833 (v. 184 Jahren): Hedwig Dohm - deutsche Frauenrechtlerin und Schriftstellerin
  • 1842 (vor 175 Jahren): Sir James Dewar - schottischer Chemiker und Physiker
  • 1853 (v. 164 Jahren): Joseph Kürschner - deutscher Schriftsteller
  • 1872 (vor 145 Jahren): Maurice Gustave Gamelin - französischer General
  • 1873 (v. 144 Jahren): Lulu von Strauss und Torney - deutsche Dichterin
  • 1875 (v. 142 Jahren): Matthias Erzberger - deutscher Politiker
  • 1878 (v. 139 Jahren): Upton Sinclair - amerikanischer Schriftsteller
  • 1893 (v. 124 Jahren): Hans Bernhard Scharoun - deutscher Architekt
  • 1900 (v. 117 Jahren): Willem Adolph Visser't Hooft - niederländischer evangelischer Theologe
  • 1902 (v. 115 Jahren): Cesare Zavattini - italienischer Journalist, Schriftsteller und Drehbuchschreiber
  • 1903 (v. 114 Jahren): Joseph Breitbach - deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 1908 (v. 109 Jahren): Alexander Mitscherlich - deutscher Psychoanalytiker
  • 1916 (v. 101 Jahren): Rudolf August Oetker - deutscher Unternehmer, Gründer einer Nährmittelfabrik
  • 1934 (v. 83 Jahren): Sophia Loren (Sofia Scicolone) - ital. Filmschauspielerin
  • 1956 (v. 61 Jahren): Elisabeth Theurer - österreichische Dressurreiterin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 20. September:

  • 451 (v. 1566 Jahren):Thema: Römisches Weltreich In der »Schlacht auf den katalaunischen Feldern« (bei Troyes,Frankreich) besiegen die Römer und die Westgoten unter Flavius Aėtius (um 395-454) und dem Westgotenkönig Theoderich die Hunnen und Ostgoten unter dem Hunnenkönig Attila (»Etzel«, um 406-453). Aėtius lässt die Hunnen abziehen. 452 fällt Attila in Norditalien ein und zerstört mehrere Städte. Verhandlungen durch Papst Leo I., Krankheiten und Hunger in Attilas Heerlager bewegen die Hunnen zum Rückzug. 453 heiratet Attila die burgundische Prinzessin Ildikó (Hildchen), stirbt jedoch in der Hochzeitsnacht an einem Blutsturz. Nach seinem Tod zerfällt das Reich der Hunnen, die seit 375 für Angst und Schrecken gesorgt (»Hunnensturm«) und die »Zweite Germanische Völkerwanderungen« ausgelöst haben. (Siehe auch: 3. Februar 382 - Westgoten siedeln in Thrakien).
  • 622 (v. 1395 Jahren):Thema: Religion Der Prophet Mohammed (um 570-632), der am 16. Juli 622 Mekka verlassen hat, sucht Zuflucht in Jasrib (Yathrib), dem Hauptort einer Großoase, die nun den Namen »Medinet al-Nabi« (»Stadt des Propheten«) erhält - Medina. Mit dem Tag der »Hedschra« (»Hidjra«), der Auswanderung nach Medina, beginnt die islamische Zeitrechnung.
    Link: Mohammed in der Wikipedia
  • 1792 (vor 225 Jahren):Thema: Französische Revolution Die »Kanonade von Valmy« in der Champagne endet mit einem Sieg der französischen Revolutionsarmee. Die nach Frankreich eingerückten Alliierten werden zum Rückzug gezwungen. Der teilnehmende Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) schreibt in seiner »Kampagne in Frankreich«:
    »Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen«
    Link: Die Kanonade von Valmy in der Wikipedia
  • 1792 (vor 225 Jahren):Thema: Französische Revolution Der neu gewählte Nationalkonvent repräsentiert als einziges Organ die französische Nation und besitzt die gesamte Macht im Staat. Damit ist der Konflikt zwischen der »Gesetzgebenden Versammlung« und der »Revolutionären Kommune« vorerst beendet. Am 21. September beschließen die 750 Abgeordneten - davon 200 Girondisten (Vertreter des liberalen Bürgertums) und 110 Jakobiner (Vertreter der radikalen Bergpartei) - die Absetzung des französischen Königs Ludwig XVI. Am 22. September ruft der Konvent die »Erste Französische Republik« aus und erklärt am 25. September: »Die französische Republik ist einheitlich und unteilbar«
    Link: Die Französische Revolution in der Wikipedia
  • 1819 (v. 198 Jahren): Die auf einer von Metternich einberufenen Konferenz getroffenen »Karlsbader Beschlüsse« dienen der Unterdrückung des demokratischen Lebens, der Überwachung der Hochschulen und der Lehrer. »Sittlichkeit, gute Ordnung und äußerer Anstand« sollen gefördert werden. Lehrer, die »durch Missbrauch ihres rechtmäßigen Einflusses auf die Gemüter der Jugend, durch Verbreitung verderblicher, der öffentlichen Ordnung und Ruhe feindseliger oder die Grundlagen der bestehenden Staatseinrichtungen untergrabender Lehren ihre Unfähigkeit zur Verwaltung des ihnen anvertrauten wichtigen Amtes unverkennbar an den Tag gelegt haben« werden entlassen. Veröffentlichungen, die weniger als 320 Seiten umfassen, müssen den Landesbehörden zur Zensur vorgelegt werden.
  • 1881 (v. 136 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Auf dem ersten Elektrikerkongress, der am 20. und 21. September 1881 in Paris stattfindet, werden verschiedene elektrische Maßeinheiten festgelegt: Ampere (A), Coulomb (C), Volt (V), Ohm (Ω) und Farad (F). Außerdem wird das »CGS-Maßsystem« (Centimeter, Gramm, Sekunde, 1875 entwickelt von J.D. Everett im Auftrag der »British Association«) verbindlich festgesetzt.
  • 1905 (v. 112 Jahren):Thema: Österreich Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. (1830-1916) eröffnet in Gastein die Tauernbahn (Nordrampe), die Schwarzach-St. Veit im Bundesland Salzburg mit Spittal an der Drau in Kärnten verbindet. Die Bauarbeiten unter der Leitung von Dr. Ing. Carl Wurmb (1850-1907) beginnen am 24. Juni 1901, im September 1905 ist die Strecke von Schwarzach-St.Veit bis Badgastein befahrbar. Die komplette Strecke - mit der Fortsetzung über die Karawankenbahn nach Triest - wird im Juli 1909 vollendet.
    Link: Die Tauernbahn in der Wikipedia
  • 1952 (vor 65 Jahren): In New York heiratet die französische Chansonsängerin Edith Piaf (1915-1963, »Spatz von Paris«) in erster Ehe den Komponisten und Sänger Jacques Pills. Arrangiert wurde die kirchliche Trauung von Marlene Dietrich (die standesamtliche Trauung hatte bereits am 29. Juli 1952 in Paris stattgefunden). Die Ehe wird bereits 1956 wieder geschieden. Zu Edith Piafs Welthits gehören »La vie en rose« (1946) und »Non, je ne regrette rien« (1960). Edith Piaf stirbt am 11. Oktober 1963 im Alter von nur 47 Jahren.
    Link: Edith Piaf in der Wikipedia
  • 1955 (v. 62 Jahren):Thema: DDR Durch einen Staatsvertrag wird die Beziehung zwischen der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und der Sowjetunion geregelt und der DDR volle Souveränität (staatliche Selbständigkeit) eingeräumt.
    Link: Die Deutsche Demokratische Republik in der Wikipedia
  • 1972 (vor 45 Jahren):Thema: BRD Bundeskanzler Willy Brandt (1913-1992) stellt im Deutschen Bundestag die Vertrauensfrage, um vorgezogene Neuwahlen herbeizuführen. Da er sie - wie abgesprochen - verliert, löst Bundespräsident Gustav Heinemann (1899-1976) den 6. Bundestag am 22. September 1972 auf. Bei den Neuwahlen am 19. November 1972 erlangt die sozialliberale Koalition einen unerwarteten und klaren Wahlsieg.
    Zur Vertrauensfrage kam es nach einem konstruktiven Misstrauensvotum der CDU/CSU am 27. April 1972. Durch Parteiübertritte war eine Patt-Situation zwischen Regierung und Opposition entstanden. Das Votum scheitert jedoch. (Siehe auch: 1. Juli 2005)
    Link: Willy Brandt in der Wikipedia
  • 1982 (vor 35 Jahren): Oppositionführer Helmut Kohl (1930-2017) wird von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zum Kanzlerkandidaten für das auf den 1. Oktober 1982 angesetzte Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt (1918-2015, SPD) ernannt.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 16.06.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing