Kalenderblatt vom 14. September

Geburtstage | Ereignisse

Dante Alighieri (1265-1321)
Dante Alighieri mit seiner »Göttlichen Komödie«, Wandbild von Domenico di Michelino (1417-1491) in der Kirche S. Maria del Fiore in Florenz, 1465. Dante Alighieri (1265-1321) stirbt am 14. September 1321.

Geburtstage am 14. September:

  • 1486 (v. 531 Jahren): Agrippa von Nettesheim - deutscher Schriftsteller, Arzt, Philosoph und Alchemist
  • 1618 (v. 399 Jahren): Sir Peter Lely - niederländisch- englischer Maler
  • 1737 (vor 280 Jahren): Michael Haydn - österr. Komponist
  • 1760 (v. 257 Jahren): Luigi Cherubini - ital. Komponist, bedeutendster Vertreter d. franz. Oper
  • 1769 (v. 248 Jahren): Alexander von Humboldt - Naturforscher, Begründer d. phys. Geographie
  • 1817 (vor 200 Jahren): Theodor Storm - Dichter ('Der Schimmelreiter', 'Immensee')
  • 1827 (vor 190 Jahren): Henriette Schrader - deutsche Sozialreformerin
  • 1849 (v. 168 Jahren): Iwan Petrowitsch Pawlow - russischer Physiologe
  • 1864 (v. 153 Jahren): Lord Edgar Algernon Robert Cecil - englischer Politiker
  • 1886 (v. 131 Jahren): Erich Hoepner - deutscher General
  • 1886 (v. 131 Jahren): Jan Masaryk - tschechoslowakischer Diplomat
  • 1910 (v. 107 Jahren): Rolf Liebermann - schweizerischer Komponist und Opernintendant
  • 1920 (v. 97 Jahren): Lawrence Robert Klein - amerikanischer Nationalökonom
  • 1921 (v. 96 Jahren): Helmut Bantz - deutscher Turner
  • 1926 (v. 91 Jahren): Michel Butor - französischer Schriftsteller
  • 1929 (vor 88 Jahren): Hans Clarin - deutscher Schauspieler
  • 1931 (v. 86 Jahren): Ivan Klíma - tschechischer Autor
  • 1937 (vor 80 Jahren): Renzo Piano - italienischer Architekt
  • 1944 (v. 73 Jahren): Günter Netzer - deutscher Fußballspieler und Geschäftsmann
  • 1964 (v. 53 Jahren): Martina Gedeck - deutsche Schauspielerin
  • 1965 (v. 52 Jahren): Dmitri Anatoljewitsch Medwedew - russischer Präsident (seit 2008)

zum Seitenanfang

Ereignisse am 14. September:

  • 407 (v. 1610 Jahren):Thema: Religion In Comana Pontica (Kumana/Pontus, Kleinasien) stirbt der Patriarch von Konstantinopel und Prediger Johannes von Antiochien (»Chrysostomos«, um 344/349-407). Die östlich-orthodoxe Kirche verehrt ihn als einen der drei heiligen Hierarchen, die katholische Kirche sieht in ihm einen der vier Kirchenlehrer des Ostens (die anderen sind: Basilius der Große (um 330-379), Gregor von Nazianz (um 329-390) und Athanasius von Alexandria (um 298-373)).
    Link: Johannes Chrysostomus in der Wikipedia
  • 1321 (v. 696 Jahren): Der italienische Dichter und Politiker Dante Alighieri (1265-1321) stirbt im Exil in Ravenna. Sein bedeutendstes Werk, die »Göttliche Komödie«, beschreibt Dantes Weg zu Gott, auf dem er sich verschiedenen Personen aus der Gegenwart, der Antike und der Mythologie unterhält. Sie gilt als Höhepunkt der italienischen Dichtung.
    Link: Die Göttliche Komödie im Projekt Gutenberg
  • 1396 (v. 621 Jahren): Die Kölner Zunftmeister legen im so genannten »Verbundbrief« Einzelbestimmungen ihrer neu gewonnenen Ratsherrschaft fest. Durch einen unblutigen Aufstand hatten sie die adligen Grundbesitzer und die reichen Kaufleute entmachtet.
  • 1542 (vor 475 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der Mechaniker und Erfinder der Taschenuhr, Peter Henlein (um 1480/85-1542), stirbt (zwischen dem 4. Juni und dem 14. September) in Nürnberg.
    Bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts mussten mechanische Uhren senkrecht stehen, da sie einen Schwerkraftauftrieb durch Gewichte besaßen. Die Größe der Gewichte verhinderte auch eine Verkleinerung der Uhren. Erst 1470 wird der Federaufzug für mechanische Uhren bekannt. Peter Henlein experimentiert als einer der Ersten mit kleinen Uhrfedern. Er erkennt, dass die Schwerkraft bei diesem Antrieb keine Rolle spielt. Ihm gelingt um 1510 der Bau kleinerer Uhren, die in handliche, eiförmige Dosen passen. Das so genannte »Nürnberger Ei« ist der Vorläufer der Taschenuhr.
    Link: Kurzbiografie Peter Henlein
  • 1752 (vor 265 Jahren): Im Britischen Empire wird der Gregorianische Kalender eingeführt. Auf den 2. September 1752 folgt unmittelbar der 14. September 1752.
  • 1878 (v. 139 Jahren):Thema: Sport In Hannover erfolgt die Gründung des Deutschen Fußball-Vereins. Es ist der erste Zusammenschluss fußballspielender junger Männer auf Vereinsebene. Zuvor fand der Spielbetrieb - erstmals nachgewiesen 1874 in Braunschweig und 1876 in Hamburg - lediglich an Schulen statt. Dabei hält man sich an die »Regeln für das Fußballspiel«, die 1874 von dem deutschen Lehrer Konrad Koch (1846-1911) festgelegt worden waren.
    Link: Biografie von Konrad Koch
  • 1901 (v. 116 Jahren):Thema: Amerika Theodore Roosevelt (1858-1919) wird als 26. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Der Vizepräsident übernimmt das Amt des Präsidenten William McKinley (1843-1901), der an den Folgen eines Attentats (6. September 1901) gestorben war. Mit 42 Jahren ist Roosevelt der bisher jüngste Politiker in diesem Amt. 1908 verzichtet er auf eine dritte Amtszeit, kandidiert aber 1912 aus Unzufriedenheit über die Politik seines Nachfolgers William Howard Taft (1857-1930) erneut als unabhängiger Kandidat für eine dritte Amtszeit. Die Bezeichnung für den »Teddybären« geht auf ihn zurück.
    Link: Theodore Roosevelt in der Wikipedia
  • 1911 (v. 106 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Auf den (im März 1911 zurückgetretenen) russischen Ministerpräsidenten Pjotr Arkadjewitsch Stolypin (1862-1911) wird in der Oper von Kiew ein Attentat verübt, an dessen Folgen Stolypin vier Tage später stirbt. Der Anarchist Dmitri Bogrow erhält mit Hilfe des Chefs der Kiewer Geheimpolizei - Kuljabko - Zutritt zur Oper und schießt auf Stolypin. (Datum nach julian. Kalender: 5. September).
    Bereits am 12. August 1906 hatte es ein Bombenattentat auf Stolypin gegeben, bei dem 27 Menschen starben und die Kinder Stolypins verletzt wurden.
    Link: Pjotr Arkadjewitsch Stolypin in der Wikipedia
  • 1918 (vor 99 Jahren):Thema: Erster Weltkrieg Der österreichische Kaiser Karl I. (1887-1922) veröffentlicht die Friedensnote »An alle!«. Darin fordert er Verhandlungen zur Herbeiführung eines Verständigungsfriedens. Die Alliierten weisen die Note scharf zurück. Der deutsche Kaiser, Wilhelm II. (1859-1941) ist empört und spricht von einer »ernsthaften Gefährdung des Bündnisses«.
  • 1930 (v. 87 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Bei den Reichstagswahlen kommt es zu Verlusten für die Deutschnationalen und die bürgerlichen Parteien der Mitte. Gewinne verzeichnen die Kommunisten. Die NSDAP erzielt 18,3 Prozent zieht mit 107 Abgeordneten in den neuen Reichstag ein, vorher waren es 12 Abgeordnete. Damit stellt sie die zweitstärkste Fraktion hinter der SPD und liegt vor der KPD.
    Link: Zerstörung der Demokratie 1930-1932
  • 1935 (v. 82 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Anlässlich des Reichsparteitages der NSDAP in Nürnberg definiert Adolf Hitler (1889-1945) in einer Rede vor 54.000 Hitlerjungen seine Vorstellung von der deutschen Jugend: »...der deutsche Junge der Zukunft (muss) schlank und rank sein, flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl...«.
    Link: Stichwort »Hitlerjugend« in der Wikipedia
  • 1959 (v. 58 Jahren):Thema: Weltraumforschung Die sowjetische Raumsonde »Lunik II« landet als erster von Menschen produzierter 'Gegenstand' auf dem Mond. Um 2:24 Uhr Moskauer Zeit schlägt sie in der Nähe des »Mare Serenitatis« auf. Die ersten Fotos von der Rückseite des Mondes sendet die »Lunik III« am 7. Oktober 1959 aus einer Entfernung von 70.400 km zur Oberfläche.
    Link: Lunik 2 in der Wikipedia
  • 1960 (v. 57 Jahren): Vertreter aus dem Irak, dem Iran, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela gründen bei einem Treffen in Bagdad vom 10. bis 14. September 1960 die »Organization of the Petroleum Exporting Countries«, die »OPEC«. Nachdem die Maßnahmen gegen den Preisverfall anfangs von den Öl-Konzernen wenig beachtet wurden, wurde die OPEC durch die Ölkrisen in den 1970er Jahren zu einem gleichrangigen Gegenspieler. Heute sind elf Staaten in der OPEC zusammengeschlossen, die seit 1965 ihren Hauptsitz in Wien hat.
    Link: Die OPEC in der Wikipedia
  • 1982 (vor 35 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Die ehemalige Schauspielerin Grace Kelly (1929-1982), seit 1956 Fürstin Gracia Patricia von Monaco, erliegt ihren schweren Verletzungen, die sie sich am Vortag bei einem Autounfall zugezogen hat. Ihre 17jährige Tochter Stephanie übersteht den Unfall schwer verletzt. Mutter und Tochter waren auf dem Rückweg von der fürstlichen Sommerresidenz La Turbie mit dem Wagen in einer Haarnadelkurve von der Straße abgekommen - das Auto überschlug sich und stürzte einen Abhang hinunter.
    Mit nur 11 Filmen wurde Grace Kelly weltberühmt. Dazu gehören u.a.: »Bei Anruf Mord« (1954), »Das Fenster zum Hof« (1954) und »Die oberen Zehntausend« (1956). Für ihre Rolle in »Das Mädchen vom Lande« erhielt sie 1954 den Oscar™ als beste Hauptdarstellerin. Am 19. April 1956 heiratete sie den Fürsten Rainier III. von Monaco (1923-2005) und zog sich aus dem Filmgeschäft zurück.
    Links: Grace Kelly in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 16.06.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing