Kalenderblatt vom 10. September

Geburtstage | Ereignisse

Carl Theodor von Piloty (1826-1886): Kaiserin Elisabeth von Österreich
Die österreichische Kaiserin Elisabeth (»Sisi«, 1837-1898) wird am 10. September 1898 ermordet. Gemälde von Carl Theodor von Piloty (1826-1886).

Geburtstage am 10. September:

  • 1638 (v. 381 Jahren): Maria Theresia von Spanien (Margarita Theresia) - Ehefrau des »Sonnenkönigs« Ludwig XIV. von 1660-1683
  • 1753 (v. 266 Jahren): Sir John Soane - englischer Baumeister
  • 1797 (vor 222 Jahren): Franz Krüger - deutscher Maler
  • 1812 (v. 207 Jahren): Josef Trick - deutscher Fabrikant
  • 1832 (v. 187 Jahren): Otto Knille - deutscher Historienmaler
  • 1839 (vor 180 Jahren): Charles Sanders Peirce - amerikanischer Philosoph
  • 1886 (v. 133 Jahren): Hilda Doolittle - amerikanische Schriftstellerin
  • 1887 (v. 132 Jahren): Giovanni Gronchi - italienischer Politiker
  • 1890 (v. 129 Jahren): Elsa Schiaparelli - franz. Modeschöpferin unkonventioneller Mode
  • 1890 (v. 129 Jahren): Franz Werfel - österr. Dichter des Expressionismus
  • 1891 (v. 128 Jahren): Carl Jacob Burckhardt - schweizerischer Historiker und Diplomat
  • 1892 (v. 127 Jahren): Arthur Holly Compton - amerik. Physiker, entdeckte den Compton-Effekt, Nobelpreis 1927
  • 1897 (v. 122 Jahren): Otto Strasser - deutscher Politiker
  • 1898 (v. 121 Jahren): Hans Globke - deutscher Jurist und Politiker, umstritten wegen seiner Rolle während der Zeit des Nationalsozialismus, Staatssekretär unter Konrad Adenauer
  • 1898 (v. 121 Jahren): Manfred Hausmann - deutscher Schriftsteller
  • 1921 (v. 98 Jahren): Alfred Bengsch - deutscher Kardinal
  • 1929 (vor 90 Jahren): Reinhard Lettau - deutscher Schriftsteller
  • 1938 (v. 81 Jahren): Karl Lagerfeld - deutsch-franz. Modedesigner u. Fotograf
  • 1943 (v. 76 Jahren): Horst-Dieter Höttges - deutscher Fußballspieler
  • 1945 (v. 74 Jahren): Jose Feliciano - puertoricanischer Gitarrist und Sänger

zum Seitenanfang

Ereignisse am 10. September:

  • 1806 (v. 213 Jahren): In Dresden stirbt der deutsche Sprachforscher und Lexikograph Johann Christoph Adelung (1732-1806), der Herausgeber des ersten großen Wörterbuches der deutschen Sprache: »Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der hochdeutschen Mundart«.
    Link: Johann Christoph Adelung in der Wikipedia
  • 1810 (v. 209 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der schwedische Chemiker und Universalgelehrte Jöns Jacob Freiherr von Berzelius (1779-1848) veröffentlicht seinen »Versuch einer lateinischen Nomenklatur für die Chemie, nach elektrisch-chemischen Ansichten« und begründet damit die noch heute gebräuchliche Zeichensprache in der Chemie. Hintergrund war, dass die bisherigen Bezeichnungen für die chemischen Elemente und Verbindungen nicht einheitlich festgelegt waren, was mitunter zu Verwechslungen mit tödlichen Folgen führte. Begriffe wie »Hornsilber«, »Spießglanzkönig« oder »Feuerluft« ersetzte Berzelius durch eine auf lateinischer Sprache basierende, systematische Nomenklatur. Außerdem legte er die Anfangsbuchstaben der Begriffe als Bezeichnung fest, wie z.B. »O« (oxygenium) für Sauerstoff und »H« (hydrogenium) für Wasserstoff. Berzelius prägte auch die Begriffe »organische Chemie«, »Isometrie«, »Allotropie« und »Katalyse«.
    Link: Jöns Jakob Berzelius in der Wikipedia
  • 1898 (v. 121 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Die österreichische Kaiserin Elisabeth (»Sisi«, 1837-1898) wird während eines Spaziergangs am Genfer See von dem italienischen Anarchisten Luigi Luccheni überfallen und mit einer Feile erstochen. Elisabeth war seit 1854 mit dem Kaiser von Österreich, Franz Joseph, verheiratet.
  • 1919 (vor 100 Jahren):Thema: Österreich Nach Zustimmung der Wiener Nationalversammlung unterzeichnet Österreich in St. Germain-en-Laye (bei Paris) den Friedensvertrag der Alliierten. Österreich muss, wie das Deutsche Reich, die Kriegsschuld auf sich nehmen und verliert Südtirol, Triest, Istrien und Dalmatien und muss die staatliche Selbständigkeit von Ungarn, Polen, der Tschechoslowakei und Jugoslawien anerkennen. Der Name »Deutsch-Österreich« wird verboten, der Anschluss an das Deutsche Reich wird untersagt.
    Link: Der »Vertrag von St. Germain« in der Wikipedia
  • 1961 (v. 58 Jahren):Thema: Katastrophen Nach einem Bremsmanöver beim »Großen Preis von Italien« in Monza rast der Ferrari von Wolfgang Graf Berghe von Trips (1928-1961) in die Zuschauermenge und tötet 15 Menschen. Trips bricht sich das Genick und stirbt ebenfalls. Das Rennen wird fortgesetzt und von Phil Hill (Philip Toll Hill, *1927) aus den USA gewonnen.
    Am gleichen Tag stürzt ein Flugzeug der »President Airlines« auf dem Weg von Düsseldorf nach Chicago über Shannon in Irland ab. Trips sollte eigentlich an Bord sein und mit einer Delegation der Landwirtschaftskammer Bonn in die USA reisen. Alle Insassen sterben bei dem Unglück.
    Link: Wolfgang Graf Berghe von Trips in der Wikipedia
  • 2003 (v. 16 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Die schwedische Außenministerin Anna Lindh (1957-2003) wird in einem Stockholmer Kaufhaus von dem 25jährigen Mijailo Mijailovic, einem Schweden serbischer Abstammung, niedergestochen. Sie erliegt ihren schweren Verletzungen in der darauf folgenden Nacht. Das Attentat löst weltweit Empörung und Trauer aus.
    Link: Anna Lindh in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing