Kalenderblatt vom 28. August

Geburtstage | Ereignisse

Edward Burne-Jones (1833-1898): Das Schreckenshaupt
Edward Burne-Jones (1833-1898): Das Schreckenshaupt, 1885-1887.
Der britische Maler Edward Coley Burne-Jones wird am 28. August 1833 in Birmingham geboren.

Geburtstage am 28. August:

  • 1476 (v. 542 Jahren): Kano Motonobu - japanischer Maler
  • 1592 (v. 426 Jahren): George Villiers Buckingham - englischer Politiker
  • 1735 (v. 283 Jahren): Andreas Peter von Bernstorff - dänischer Staatsmann
  • 1748 (vor 270 Jahren): Adelheid Amalie Fürstin Gallitzin - deutsche Gräfin, gründete den »Münsterschen Kreis«, Briefwechsel mit Goethe, Herder, Lavater, Claudius u.a.
  • 1749 (v. 269 Jahren): Johann Wolfgang von Goethe - deutsch. Schriftsteller, Dichter, Staatsmann und Naturwissenschaftler
  • 1774 (v. 244 Jahren): Elizabeth Ann Seton Bayley - Ordensgründerin
  • 1797 (v. 221 Jahren): Carl Otfried Müller - deutscher Philologe und Archäologe
  • 1801 (v. 217 Jahren): Antoine Augustin Cournot - französischer Nationalökonom, Philosoph und Mathematiker
  • 1802 (v. 216 Jahren): Karl Simrock - deutscher Germanist und Schriftsteller
  • 1810 (v. 208 Jahren): Constant Troyon - französischer Maler
  • 1812 (v. 206 Jahren): Rudolf Ritter von Alt - österr. Architekturmaler und Aquarellist
  • 1833 (vor 185 Jahren): Sir Edward Coley Burne-Jones - englischer Maler und Zeichner
  • 1867 (v. 151 Jahren): Umberto Giordano - italienischer Komponist
  • 1876 (v. 142 Jahren): Heinrich Wolfgang Seidel - deutscher Schriftsteller
  • 1878 (vor 140 Jahren): George Hoyt Whipple - amerikanischer Mediziner
  • 1887 (v. 131 Jahren): Avery Brundage - amerikanischer Sportfunktionär
  • 1894 (v. 124 Jahren): Karl Böhm - österr. Dirigent
  • 1899 (v. 119 Jahren): Charles Boyer - französischer Filmschauspieler
  • 1903 (v. 115 Jahren): Rudolf Wagner-Régeny - deutscher Komponist
  • 1910 (v. 108 Jahren): Tjalling (Charles) Koopmans - niederländisch-amerikanischer Nationalökonom
  • 1911 (v. 107 Jahren): Joseph Luns - niederländischer Politiker
  • 1913 (v. 105 Jahren): John Wrathall - Präsident von Rhodesien
  • 1919 (vor 99 Jahren): Sir Godfrey Newbol Hounsfield - britischer Elektroingenieur
  • 1925 (v. 93 Jahren): Jurij Valentinowitsch Trifonow - sowjetischer Schriftsteller
  • 1929 (v. 89 Jahren): István Kertész - ungarischer Dirigent, bedeutender Interpret der Wiener Klassiker und der klassischen Moderne

zum Seitenanfang

Ereignisse am 28. August:

  • 430 (v. 1588 Jahren):Thema: Religion Augustinus (354-430), lateinischer Kirchenlehrer, Bischof von Hippo Regius (Nordafrika) seit 395/396 und Heiliger, stirbt während der Belagerung der Stadt Hippo Regius durch die Vandalen. Die Plünderung Roms durch die Westgoten (siehe: 24. August 410) veranlasste ihn, eine umfangreiche Geschichtstheologie (»Über den Gottesstaat«, 22 Bände) zu verfassen.
    Link: Augustinus im www.heiligenlexikon.de
  • 876 (v. 1142 Jahren): Nach dem Tod von König Ludwig II. (der Deutsche, um 806-876) wird das Ostfrankenreich unter seinen Söhnen aufgeteilt: König Karlmann erhält Bayern und die südöstlichen Marken, König Ludwig der Jüngere erhält Mainfranken, Thüringen und Sachsen, König Karl der Dicke erhält Alamannien.
    Link: Ludwig der Deutsche in der Wikipedia
  • 1645 (v. 373 Jahren): Bei Rostock stirbt der niederländische Jurist und Politiker Hugo Grotius (Huigh/Hugo de Groot, 1583-1645), einer der Begründer des modernen Naturrechts und neben dem portugiesischen Theologen und Philosophen Francisco Suárez (1548-1617) Begründer des neuzeitlichen Völkerrechts. Ab 1634 diente er der schwedischen Königin Christina (1626-1689) als Botschafter.
    »Grotius, de Groot, Hugo, niederländ. Rechtsgelehrter und Staatsmann, geb. 10. April 1583 zu Delft, 1613 Ratspensionär in Rotterdam, wegen seiner Beteiligung an den Unruhen der Remonstranten 1619 zu lebenslänglicher Haft verurteilt, flüchtete nach Frankreich, trat 1634 als Staatsrat in schwed. Dienste, 1635-45 Gesandter am franz. Hofe, gest. 28. Aug. 1645 zu Rostock. Vorzüglicher lat. Dichter, Begründer des allgemeinen Staatsrechts, der Rechtsphilosophie und Völkerrechtswissenschaft. Hauptwerk: »De jure belli et pacis« (1625; deutsch, 2 Bde., 1869).« (aus: Brockhaus. Kleines Konversationslexikon, 1906)
    Link: Hugo Grotius in der Wikipedia
  • 1749 (v. 269 Jahren): Der deutsche Schriftsteller, Dichter, Staatsmann und Naturwissenschaftler Johann Wolfgang von Goethe wird in Frankfurt am Main geboren. Er gilt als der bedeutendste und einflussreichste deutsche Dichter aller Zeiten. Zusammen mit Friedrich von Schiller bildete er das »Zentrum der klassischen deutschen Literatur«.
    Link: Johann Wolfgang von Goethe in der Wikipedia
  • 1850 (v. 168 Jahren): Im Großherzoglichen Hoftheater Weimar erfolgt die Uraufführung von Richard Wagners (1813-1883) Oper »Lohengrin« (entstanden 1845-48). Richard Wagner konnte an der Premiere nicht teilnehmen, er wurde als Revolutionär (wegen der Teilnahme am Dresdner Maiaufstand) steckbrieflich gesucht und war 1849 in die Schweiz geflohen.
    Link: Lohengrin in der Wikipedia
  • 1859 (v. 159 Jahren):Thema: Amerika In den USA, vor allem in Pennsylvania, kommt es zur Entdeckung der ersten größeren unterirdischen Erdölvorkommen. Der Unternehmer Edwin Laurentine Drake bohrt in Oil Creek bei Titusville 22 Meter tief und entdeckt eine Petroleumquelle.
    Link: Stichwort »Erdöl« in der Wikipedia
  • 1927 (v. 91 Jahren): Erstmals wird der Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main verliehen. Preisträger ist der Dichter Stefan Georg (1868-1933). Die Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten »deren schöpferisches Wirken einer dem Andenken Goethes gewidmeten Ehrung würdig ist«. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem: Albert Schweitzer (1928), Sigmund Freud (1930), Hermann Hesse (1946), Thomas Mann (1949) und Siegfried Lenz (1999).
    Link: Der Goethepreis der Stadt Frankfurt
  • 1963 (vor 55 Jahren): 250.000 Menschen (darunter 60.000 Weiße) demonstrieren bei dem »Marsch nach Washington« friedlich für die Bürgerrechte. Martin Luther King (1929-1968) hält seine berühmte Rede »I have a dream« (»Ich habe einen Traum«) über seine Vision von einer freien und gleichen Gesellschaft. King wird am 4. April 1968 von einem Rassisten erschossen.
    Link: Martin Luther King in der Wikipedia
  • 1988 (vor 30 Jahren):Thema: Katastrophen Bei einer Flugschau in Ramstein-Miesenbach (Ramstein Air Base, Rheinland Pfalz) kollidieren drei Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel Frecce Tricolori. Eine der Maschinen stürzt in die Zuschauermenge und explodiert. In dem Flammeninferno sterben 67 Zuschauer und die 3 Piloten, 500 (1.000?) Menschen erleiden zum Teil schwere Verbrennungen und/oder Verletzungen. Als Ursache des Unglück wird offiziell menschliches Versagen angegeben.
    Link: Das Flugtagunglück von Ramstein in der Wikipedia
  • 2007 (v. 11 Jahren):Osmanisches Reich / Türkei Abdullah Gül (*1950) wird im dritten Wahlgang zum 11. Staatspräsidenten der Türkei gewählt. Seine gescheiterte Kanditatur im April/Mai 2007 hatten zu einer innenpolitischen Krise und vorgezogenen Parlamentswahlen geführt, aus denen die Regierungspartei AKP (Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung) gestärkt hervorging.
    Link: Abdullah Gül in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing