Kalenderblatt vom 26. August

Geburtstage | Ereignisse

Antoine Laurent de Lavoisier (1743-1794) und seine Frau
Jacques-Louis David (1748-1825): Antoine Laurent de Lavoisier (1743-1794) u. seine Frau Marie-Anne-Pierrette (1758-1836).
Der französische Chemiker de Lavoisier wird am 26. August 1743 in Paris geboren. Er ist einer der Mitbegründer der neuzeitlichen Chemie, deutete die Oxidation korrekt, definierte die Begriffe »Element«, »Säure«, »Base« und »Salz« neu, prägte die Begriffe »Sauerstoff« und »Radikal«.

Geburtstage am 26. August:

  • 1596 (v. 422 Jahren): Friedrich V. - pfälzischer Kurfürst und König von Böhmen
  • 1676 (v. 342 Jahren): Sir Robert Walpole - britischer Politiker
  • 1728 (vor 290 Jahren): Johann Heinrich Lambert - deutscher Gelehrter und Philosoph
  • 1740 (v. 278 Jahren): Michael Joseph de Montgolfier - Franzose, erfand 1783 zus. mit seinem Bruder Jacques d. (Warm-) Luftballon
  • 1743 (vor 275 Jahren): Antoine Laurent de Lavoisier - französischer Chemiker
  • 1802 (v. 216 Jahren): Ludwig von Schwanthaler - deutscher Bildhauer
  • 1819 (v. 199 Jahren): Albert - englischer Prinzgemahl
  • 1850 (v. 168 Jahren): Charles Richet - französischer Physiologe
  • 1876 (v. 142 Jahren): Eglantyne Jebb - britische Sozialreformerin
  • 1880 (v. 138 Jahren): Guillaume Apollinaire - französischer Dichter und Lyriker
  • 1882 (v. 136 Jahren): James Franck - deutscher Physiker
  • 1885 (v. 133 Jahren): Jules Romains - französischer Schriftsteller
  • 1886 (v. 132 Jahren): Rudolf Belling - deutscher Bildhauer
  • 1891 (v. 127 Jahren): Ferdinand Bruckner - deutscher Dramatiker
  • 1898 (vor 120 Jahren): Peggy Guggenheim - amerikanische Kunstsammlerin
  • 1904 (v. 114 Jahren): Christopher Isherwood - britischer Schriftsteller
  • 1913 (v. 105 Jahren): Julius Döpfner - deutscher katholischer Theologe
  • 1915 (v. 103 Jahren): Humphrey Searle - britischer Komponist
  • 1923 (vor 95 Jahren): Wolfgang Sawallisch - deutscher Dirigent
  • 1945 (v. 73 Jahren): Dagmar Koller - österreichische Sängerin und Tänzerin
  • 1963 (vor 55 Jahren): Ludger Beerbaum - deutscher Springreiter

zum Seitenanfang

Ereignisse am 26. August:

  • 1071 (v. 947 Jahren):Thema: Kreuzzüge In der »Schlacht von Manzikert« in Ostanatolien besiegen die türkischen Seldschuken unter Sultan Alp Arslan (Mohammed Ibn Daud, um 1030-1072) den byzantinischen Kaiser Romanos IV,. Diogenes (gestorben 1071), der in Gefangenschaft gerät. In den folgenden Jahren gelangt ganz Kleinasien - und somit auch Palästina - unter türkische Herrschaft.
    Link: Die Schlacht von Manzikert in der Wikipedia
  • 1278 (v. 740 Jahren): In der »Schlacht auf dem Marchfeld« kämpfen die Habsburger unter dem deutschen König Rudolf I. (1218-1291) gegen das Heer unter dem böhmischen König Ottokar II. (um 1232-1278), der in der Schlacht fällt. Der Sieg der Habsburger legt den Grundstein für die Herrschaft der Habsburger-Dynastie in Österreich.
    Link: Die »Schlacht auf dem Marchfeld« in der Wikipedia
  • 1346 (v. 672 Jahren): In der »Schlacht bei Crécy« besiegen die Engländer unter König Eduard III. (1312-1377) die zahlenmäßig überlegenen Franzosen unter König Philipp VI. (1293-1350). Die englischen Ritter kämpfen zu Fuß und bleiben in der Defensive. Der Angriff wird von den Langbogenschützen getragen; ihre Langbogen haben eine Reichweite von bis zu 250 Metern. Erstmalig werden (von den Engländern) auch Feuerwaffen eingesetzt: 3 Kanonen (»Donnerbüchsen«), die vor allem psychologische Wirkung haben. Die Armbrüste der Franzosen (3.000 genuesische Armbrustschützen sind im Einsatz) werden durch das Regenwetter und Feuchtigkeit unbrauchbar. Eine entscheidende Rolle spielt der 16jährige »Schwarze Prinz« Eduard von Woodstock (1330-1376), der die Angriffe der Franzosen erfolgreich zurückschlägt.
    Der »Hundertjährige Krieg« zwischen England und Frankreich dauert von 1337 bis 1453. Beide Staaten erheben nach dem Tod des französischen Königs Karl IV. (1295-1328) Anspruch auf die französische Krone.
    Link: Die »Schlacht bei Crécy« in der Wikipedia
  • 1789 (v. 229 Jahren):Thema: Französische Revolution Nach amerikanischem Vorbild erfolgt die »Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte«. Verfasst wird die Erklärung von dem Amerikakämpfer Marie Joseph de Motier Lafayette (1757-1834), unter Mitwirkung des amerikanischen Gesandten Thomas Jefferson (1743-1826). Danach werden jedem Menschen unveräußerliche Rechte zugeschrieben, wie z.B. die persönliche Freiheit, die Gleichheit vor dem Gesetz und die freie Meinungsäußerung.
    Link: Die Menschenrechte in der Wikipedia
  • 1806 (v. 212 Jahren): Der Nürnberger Buchhändler Johann Philipp Palm (1766-1806) wird auf Befehl des französischen Kaisers Napoléon Bonaparte standrechtlich erschossen. Er hatte die von einem Unbekannten verfasste Flugschrift »Deutschland in seiner tiefen Erniedrigung« verbreitet, die sich gegen die napoleonische Willkürherrschaft in Deutschland und das "verräterische Verhalten" der Fürsten richtete. Palm wird von den französischen Besatzungsbehörden gesucht, er stellt sich am 14. August. Ein Kriegsgericht in der Festung Braunau am Inn verurteilt ihn ohne Zulassung eines Verteidigers zum Tode.
    Link: Johann Philipp Palm in der Wikipedia
  • 1841 (v. 177 Jahren): Auf Helgoland dichtet August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) auf Joseph Haydns (1732-1809) Melodie das dreistrophige »Lied der Deutschen«. Die dritte Strophe des Deutschlandlieds ist heute die Deutsche Nationalhymne:
    »Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    Brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Sind des Glückes Unterpfand;
    Blüh' im Glanze dieses Glückes,
    Blühe, deutsches Vaterland!«

    Link: Das Deutschlandlied in der Wikipedia
  • 1850 (v. 168 Jahren): Louis Philippe (Ludwig Philipp, 1773-1850), König der Franzosen 1830-1848 (»Bürgerkönig«), stirbt als Graf von Neuilly im britischen Exil in Claremont Park in Surrey (Großbritannien).
    Link: Ludwig Philipp in der Wikipedia
  • 1921 (v. 97 Jahren):Weimarer Republik Matthias Erzberger (1875-1921) wird von Angehörigen der rechten Organisation »Consul« ermordet. Erzberger gehörte als Staatssekretär zur Waffenstillstandskommission des Deutschen Reiches und hatte im Auftrag Paul von Hindenburgs am 11. November 1918 in Compiègne (Frankreich) den Waffenstillstand mit den Alliierten unterzeichnet, der den Ersten Weltkrieg beendete. Er wurde auch als »Erfüllungspolitiker« verunglimpft, da er auch die Annahme des Versailler Vertrags befürwortet hatte.
    Link: Matthias Erzberger in der Wikipedia
  • 1938 (vor 80 Jahren): Die 1392 Kilometer lange transiranische Eisenbahnstrecke über Teheran zum Persischen Golf wird dem Verkehr übergeben.
  • 1956 (v. 62 Jahren): In Deutschland erscheint zum Preis von 50 Pfennig die erste Ausgabe der Jugendzeitschrift »Bravo«. Das Titelcover ziert die amerikanische Schauspielerin Marilyn Monroe. Erfinder der »Bravo« ist der Journalist Peter Boenisch (1927-2005).
    Link: www.50jahrebravo.de
  • 1957 (v. 61 Jahren): Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS gibt den Start der ersten Interkontinentalrakete bekannt. Sie hat eine Reichweite von über 5.000 Kilometern und eine Geschwindigkeit von 22.000 Kilometern in der Stunde.
  • 1972 (v. 46 Jahren):Thema: Sport In München werden die XX. Olympischen Spiele als die »Heiteren Spiele« eröffnet, die tragischerweise von Terrorakten überschattet werden (siehe: 5. September). Star der Spiele ist der amerikanische Schwimmer Mark Spitz (*1950), der sieben Goldmedaillen gewinnt (dieser Rekord wird erst 2008 durch den Amerikaner Michael Phelps (*1985) gebrochen). Publikumsliebling ist die siebzehnjährige sowjetische Turnerin Olga Korbut (*1955), der »blonde Spatz von Minsk«.
    Zu einem Wahrzeichen Münchens wird der Olympiapark mit dem beeindruckenden Zeltdach aus feuerfestem Rauchplexiglas, das von dem Architektenbüro Günter Behnisch & Partner entworfen wurde (Grundsteinlegung am 14. Juli 1969). Das Dach, getragen von 58 Masten, überspannt mit einer Fläche von ca. 75.000 Quadratmetern mehr als die Hälfte des Olympiastadions, die Olympiahalle und die Olympia-Schwimmhalle und ist damit die größte Halle Europas. Der Olympiaturm, der bereits 1968 eingeweiht wurde, ist mit 287 Metern Höhe eines der höchsten Gebäude Europas. Die beiden Aufzüge fahren mit einer Geschwindigkeit von 6,6 m/s. Das Restaurant bietet 230 Sitzplätze und dreht sich um 360 Grad in 36, 53 oder 70 Minuten. Der Turm hat ein Gesamtgewicht von 53.000 Tonnen.
    Link: Die Spiele der XX. Olympiade München 1972
  • 1978 (vor 40 Jahren):Thema: Weltraumforschung Der Oberleutnant der Luftwaffe der DDR, Sigmund Jähn (*1937), startet als erster Deutscher in den Weltraum. Zusammen mit dem sowjetischen Kosmonauten Waleri Fjodorowitsch Bykowski (*1934) startet er mit dem Raumschiff »Sojus 31«, welches dann an die sowjetische Orbitalstation »Salut-6« (Komplex aus »Saljut 6« und »Sojus 29«) ankoppelt. Die Rückkehr erfolgt am 3. September 1978.
    Link: Sigmund Jähn in der Wikipedia
  • 2008 (vor 10 Jahren): Die Russische Föderation erkennt die Republik Südossetien und die Republik Abchasien als eigenständige Staaten an. Der völkerrechtliche Status der auf georgischem Territorium liegenden Regionen ist international umstritten.
    Am 8. August hatten die Truppen des georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili (*1967) die "abtrünnige" Teilrepublik Südossetien angegriffen.
    Links: Der »Kaukasus-Konflikt 2008« in der Wikipedia, Georgien - ein Jahr nach dem Krieg

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing