Kalenderblatt vom 23. August

Geburtstage | Ereignisse

Ludwig XVI. (1754-1793)
Der französische König Ludwig XVI. (1754-1793) wird am 23. August 1754 in Versailles geboren. Gemälde von Antoine-François Callet (1741-1823)

Geburtstage am 23. August:

  • 1486 (v. 532 Jahren): Sigmund Reichsfreiherr von Herberstein - kaiserlicher Diplomat
  • 1669 (v. 349 Jahren): Johann Friedrich Freiherr von Eosander - schwedischer Baumeister
  • 1754 (v. 264 Jahren): Ludwig XVI. - König von Frankreich 1774-1792, Ruin der Staatsfinanzen, rief 1789 die Generalstände ein, 'Französische Revolution', wurde hingerichtet
  • 1769 (v. 249 Jahren): George Cuvier - französischer Naturwissenschaftler, Begründer der vergleich. Anatomie
  • 1769 (v. 249 Jahren): Karl Georg Maaßen - preußischer Politiker
  • 1773 (v. 245 Jahren): Jakob Friedrich Fries - deutscher Philosoph
  • 1840 (v. 178 Jahren): Gabriel Cornelius Ritter von Max - deutscher Maler
  • 1864 (v. 154 Jahren): Eleftherios Venizelos - griechischer Politiker
  • 1871 (v. 147 Jahren): Rudolf Plange - deutscher Unternehmer
  • 1896 (v. 122 Jahren): Hubert von Meyerinck - deutscher Schauspieler
  • 1899 (v. 119 Jahren): Albert Claude - belgischer Biochemiker
  • 1900 (v. 118 Jahren): Ernst Krenek - österreichisch- amerikanischer Komponist
  • 1908 (vor 110 Jahren): Arthur Adamov - französischer Dramatiker
  • 1910 (v. 108 Jahren): Giuseppe Meazza - italienischer Fußballspieler
  • 1911 (v. 107 Jahren): Birger Ruud - norwegischer Skisportler
  • 1912 (v. 106 Jahren): Gene Kelly (Eugene Curran Kelly) - amerik. Broadway- und Filmschauspieler, Tänzer, Choreograph, 'Singin' in the rain', 'Ein Amerikaner in Paris'
  • 1921 (v. 97 Jahren): Kenneth Joseph Arrow - amerikanischer Nationalökonom und Statistiker
  • 1924 (v. 94 Jahren): Ephraim Kishon - israelischer Schriftsteller
  • 1924 (v. 94 Jahren): Robert Merton Solow - amerikanischer Nationalökonom
  • 1927 (v. 91 Jahren): Houari Boumedienne - algerischer Offizier und Politiker
  • 1927 (v. 91 Jahren): Walter Giller - deutscher Schauspieler
  • 1931 (v. 87 Jahren): Hamilton Othanel Smith - amerikanischer Biologe
  • 1933 (vor 85 Jahren): Robert F. Junior Curl - amerikanischer Chemiker
  • 1934 (v. 84 Jahren): Barbara Eden - amerikanische Schauspielerin, »Bezaubernde Jeannie« (1965-1970)
  • 1950 (v. 68 Jahren): Vicky Leandros - griechische Schlagersängerin
  • 1970 (v. 48 Jahren): River Phoenix - amerikanischer Schauspieler

zum Seitenanfang

Ereignisse am 23. August:

  • 476 (v. 1542 Jahren):Thema: Römisches Weltreich Die Absetzung des Kaisers Romulus Augustulus (»Kaiserlein«, um 461-nach 476) durch Odoaker (um 430-493), dem Führer germanischer Söldner, markiert das Ende des Weströmischen Reiches. Odoaker wird vom Heer zum König ausgerufen und begründet die erste germanische Herrschaft in Italien. Romolus Augustulus konnte zuletzt seine Soldaten nicht mehr bezahlen. Der oströmische Kaiser Zenon I. (um 426-491) erkennt die Herrschaft Odoakers zunächst an. Dieser erobert 476-477 das von den Vandalen besetzte Sizilien, 481 Dalmatien und zerstört 487-488 das Reich der Rugier in Noricum. 489 wird Odoaker von dem ostgotischen König Theodorich dem Großen (451-526), der im Auftrag Zenons kämpft, in einer Schlacht bei Verona besiegt. Am 15. März 493 wird er in Ravenna von Theodorich erschlagen. Theodorich gründet das Ostgotenreich mit der Hauptstadt Ravenna.
    Theoderich geht als Dietrich von Bern (das heutige Verona) in die Heldensage ein (Hildebrandslied).
    Links: Nordische Mythologie - Dietrich von Bern und Dietrich von Bern
  • 1244 (v. 774 Jahren):Thema: Kreuzzüge Jerusalem wird von choresmischen Türken (Tataren) im Auftrag des ägyptischen Sultans as-Salih Ayyub (gestorben 1249) erobert und fällt unter die Herrschaft der Moslems. Dies bedeutet das Ende des Königreichs Jerusalem der Kreuzritter, Jerusalem wird nie wieder zurückgewonnen. 1291 erobern die Mamluken Akkon, die letzte Kreuzfahrerbastion im »Heiligen Land«.
  • 1305 (v. 713 Jahren): Der schottische Freiheitskämpfer William Wallace (um 1270-1305) wird in London hingerichtet. Am 11. September 1297 hatten die schottischen Truppen unter seiner und der Führung von Andrew de Moray (um 1265-1297) die Engländer in der »Schlacht von Stirling Bridge« besiegt, wurde jedoch am 22. Juli 1298 von dem englischen König Eduard I. (1239-1307) in der »Schlacht von Falkirk« besiegt. Er wird verraten, am 3. August 1305 gefangen genommen und wegen Hochverrats zum Tode verurteilt.
    Mel Gibson (*1956) verfilmte seine Geschichte 1995 unter dem Titel »Braveheart«.
    Link: William Wallace in der Wikipedia
  • 1770 (v. 248 Jahren): Der im Auftrag der britischen Admiralität die Südsee bereisende Kapitän James Cook (1728-1779) erreicht die Südostküste Australiens und nimmt das Land, das er »New South Wales« («»Neusüdwales«) nennt, für die britische Krone in Besitz. Es ist die erste britische Kolonie in Australien.
    Link: New South Wales in der Wikipedia
  • 1850 (v. 168 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Ein Seekabel durch den Ärmelkanal verbindet Dover (in England) mit Calais (in Frankreich). Die mit Guttapercha umhüllte Telegraphenleitung ist 25 Meilen lang und die erste grenzüberschreitende Verbindung. Da sie schon bald beschädigt ist, wird durch die Brüder James und John W. Bett ein neues, stabileres Kabel verlegt und am 13. November 1851 mit nationalen Telegraphenleitungen nach London und Paris zusammengeschaltet. Das erste Überseekabel wird am 5. August 1858 fertig gestellt.
  • 1866 (v. 152 Jahren):Thema: Ära Bismarck Der »Friede von Prag« beendet den »Deutschen Krieg«. Österreich verzichtet zugunsten von Preußen auf seine Ansprüche in Schleswig-Holstein und erkennt die Auflösung des Deutschen Bundes an. Hannover, Kurhessen, Nassau, Frankfurt am Main und Schleswig-Holstein mit Lauenburg fallen an Preußen. Außerdem muss Österreich eine Kriegsentschädigung zahlen.
  • 1917 (v. 101 Jahren):Thema: Israel Die britische Regierung gestattet die Bildung eines jüdischen Regiments - des 38. Bataillons der Königlichen Füsiliere. Das Regiment besteht aus etwa 800 Männern, die im Februar 1918 nach Palästina entsandt werden.
    Link: »Palästina unter britischem Mandat« in der Wikipedia
  • 1926 (v. 92 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Der Stummfilmstar Rudolph Valentino (Rodolfo Guglielmo, 1895-1926) stirbt im Alter von 31 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus. Das erste männliche Sexsymbol der Filmgeschichte war mit Filmen wie »Der Scheich« (30. Oktober 1921) und »Blood and Sand - König der Toreros« (1922) berühmt geworden, Gerüchte über sein ausschweifendes Privatleben tragen zur Mythenbildung bei. Sein Tod löst eine Massenhysterie aus, es kommt zu einigen Selbstmorden. Über 100.000 Menschen nehmen an seinem Begräbnis teil.
    Link: Rudolph Valentino in der Wikipedia
  • 1939 (v. 79 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Der deutsche Außenminister Joachim von Ribbentrop (1893-1946) und der sowjetische Außenminister Wjatscheslaw Molotow (1890-1986) unterzeichnen in Moskau den auf zehn Jahre befristeten deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt (»Hitler-Stalin-Pakt«). Darin verpflichten sich Deutschland und die Sowjetunion »sich jeden Gewaltaktes, jeder aggressiven Handlung und jeden Angriffs gegeneinander« zu enthalten. Adolf Hitler verschafft sich damit im Osten freie Hand für seinen geplanten Angriff auf Polen. Kurz vor Vertragsabschluss hatte Hitler diesen für den 26. August festgelegt.
    Link: Der »Deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt« in der Wikipedia
  • 1946 (v. 72 Jahren):Thema: Nachkriegszeit Die britische Militärregierung errichtet durch die Verordnung Nr. 46 »Betreffend die Auflösung der Provinzen des ehemaligen Landes Preußen in der Britischen Zone und ihre Neubildung als selbständige Länder« in ihren Besatzungszonen die Länder Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Niedersachsen folgt am 1. November 1946.
    Links: www.nrw.de und www.schleswig-holstein.de
  • 1958 (vor 60 Jahren): In Hamburg läuft das erste Segelschulschiff der Bundesmarine, die »Gorch Fock«, vom Stapel.
    Link: Die »Gorch Fock« in der Wikipedia
  • 2006 (v. 12 Jahren): Der Österreicherin Natascha Kampusch (*1988) gelingt acht Jahre nach ihrer Entführung die Flucht. Der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopi hatte das zehnjährige Mädchen am 2. März 1998 entführt und die Jahre über in seinem Haus in Strasshof im Bezirk Gänserndorf bei Wien gefangen gehalten. Priklopi begeht noch am gleichen Tag Selbstmord. Der Fall sowie vor allem das mit Kampusch geführte Fernsehinterview des Österreichischen Rundfunks (ORF) am 6. September 2006 löst ein großes Medienecho und zahlreiche Spekulationen aus.
    Link: Die »Entführung von Natascha Kampusch« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing