Kalenderblatt vom 18. August

Geburtstage | Ereignisse

Georges Seurat (1859-1891): Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte
Georges Seurat (1859-1891): Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte, 1884-1886.
Das Gemälde wird während der Ausstellung der »Société des Indépendants« (»Gruppe der Unabhängigen«) in Paris gezeigt, die am 18. August 1886 eröffnet wird.

Geburtstage am 18. August:

  • 1646 (v. 371 Jahren): Godfrey Kneller - deutsch-englischer Maler, Hofmaler mehrerer britischer Monarchen, porträtierte u.a. Christopher Wren, Isaac Newton
  • 1657 (vor 360 Jahren): Ferdinando Galli da Bibiena - italienischer Baumeister
  • 1750 (v. 267 Jahren): Antonio Salieri - italienischer Komponist
  • 1774 (v. 243 Jahren): Merriwether Lewis - amerikanischer Entdeckungsreisender
  • 1777 (vor 240 Jahren): Hans Christian Örsted - dänischer Physiker
  • 1792 (vor 225 Jahren): John Russell - britischer Politiker
  • 1830 (v. 187 Jahren): Franz Joseph - österr. Kaiser 1848-1916, König von Ungarn 1867-1916
  • 1850 (v. 167 Jahren): Fritz Baer - deutscher Maler
  • 1873 (v. 144 Jahren): Leo Slezak - deutscher Sänger und Schauspieler
  • 1880 (v. 137 Jahren): Tilla Durieux - deutsch-österreichische Schauspielerin
  • 1900 (v. 117 Jahren): Vijaya Lakshmi Pandit - indische Politikerin
  • 1905 (v. 112 Jahren): Peter Paul Kreuder - deutscher Komponist
  • 1908 (v. 109 Jahren): Edgar Faure - französischer Politiker
  • 1909 (v. 108 Jahren): Marcel Carné - franz. Filmregisseur ('Hafen im Nebel', 'Der Tag bricht an')
  • 1912 (v. 105 Jahren): Otto- Ernst Remer - deutscher Offizier und Politiker
  • 1922 (vor 95 Jahren): Alain Robbe-Grillet - französischer Schriftsteller
  • 1925 (v. 92 Jahren): Brian W. Aldiss - britischer Science-Fiction-Autor
  • 1929 (vor 88 Jahren): Anatolij Wassiljewitsch Kusnezow - russischer Schriftsteller
  • 1931 (v. 86 Jahren): Hans Tietmeyer - deutscher Finanzfachmann
  • 1933 (v. 84 Jahren): Roman Polanski - polnischer Regisseur und Schauspieler
  • 1937 (vor 80 Jahren): Robert Redford - amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 1944 (v. 73 Jahren): Volker Lechtenbrink - deutscher Schauspieler, Regisseur und Sänger
  • 1957 (vor 60 Jahren): Harald Schmidt - deutscher Kabarettist, Moderator, Schauspieler
  • 1969 (v. 48 Jahren): Christian Slater - amerikanischer Schauspieler

zum Seitenanfang


Ereignisse am 18. August:

  • 1227 (v. 790 Jahren):Thema: Mongolenreiche Der Begründer des Mongolenreiches Dschingis Khan (Temujin/Temudschin, vor 1167-1227), stirbt in Ningsia (China). 1202 hatte er die Tataren, 1205 auch die übrigen zentralasiatischen und mongolischen Stämme unter seiner Führung vereinigt. 1206 wird er von den mongolischen Fürsten zum Groß Khan (Dschingis Khan) gewählt. Während seiner Herrschaft werden große Teile Asiens erobert. u.a. auch das Chin-Reich in Nordchina (1212).
    Link: Dschingis Khan in der Wikipedia
  • 1866 (v. 151 Jahren):Thema: Ära Bismarck Der Norddeutsche Bund entsteht, ein Zusammenschluss aller deutschen Länder nördlich der Mainlinie (außer Luxemburg) - der Vorläufer des Deutschen Reiches von 1871. Die Verfassung tritt am 1. Juli 1867 in Kraft.
    Link: Der »Norddeutsche Bund« in der Wikipedia
  • 1886 (v. 131 Jahren): In den Gebäuden der Pariser Postdirektion am Place du Carrousel wird die Ausstellung der am 29. Juli 1884 von Albert Dubois-Pillet, Odilon Redon, Georges Seurat und Paul Signac gegründeten »Société des Indépendants« (»Gruppe der Unabhängigen«) eröffnet. Zu sehen sind 500 Werke, die von der Jury des »Pariser Salon« vermutlich abgelehnt worden wären. Die Bilder »Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte« von Georges Seurat (1859-1891) und »Ein Abend im Karneval« von Henri Rousseau (1844-1910) sorgen für Aufsehen.
    Link: »Société des Indépendants« (franz./engl.)
  • 1932 (vor 85 Jahren):Thema: Luftfahrt Der schweizerische Physiker Auguste Piccard (1884-1962) erreicht mit seinem Ballon »FNRS« eine Höhe von 16.940 m und dringt damit in die Stratosphäre vor. Piccard und der Physiker M. Cosyns sitzen dabei in einer kugelförmigen Druckkabine. Bereits am 27. Mai 1931 hatte Piccard mit dem Ballon eine Höhe von 15.781 m erreicht. Die Forscher führen Strahlungsmessungen durch und beweisen die Ungefährlichkeit des Aufenthaltes in größeren Höhen für Menschen in Druckkabinen - eine wichtige Erkenntnis für den Luftverkehr. Piccard konstruiert auch das erste Tiefseetauchgerät (Bathyscaph), mit dem er am 30. September 1953 bis in 3.150 m Tiefe vorstößt.
    Link: Himmelsstürmer - Piccard-Rekorde
  • 1933 (v. 84 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Auf der Berliner Funkausstellung wird der so genannte Volksempfänger von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels vorgestellt. Das neuentwickelte Rundfunkgerät - im Volksmund auch »Goebbelsschnauze« genannt - wird bis Jahresende 860.000mal verkauft.
    Link: Der »Volksempfänger« in der Wikipedia
  • 1947 (vor 70 Jahren):Thema: Nachkriegszeit Vom 18. August bis 7. September 1947 findet mit beachtlichem Erfolg die erste Hannover-Messe statt. Der Maschinenbau erweist sich bereits wieder als international konkurrenzfähig.
    Link: www.hannovermesse.de
  • 1949 (v. 68 Jahren): In Goslar erfolgt der Zusammenschluss der Nachrichtenagenturen der drei westdeutschen Besatzungszonen - Deutsche Nachrichtenagentur (Dena), Deutscher Pressedienst, Süddeutsche Nachrichtenagentur (Südena) - zur Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zentrale der dpa wird Hamburg.
    Link: Die Deutsche Presse-Agentur in der Wikipedia
  • 1960 (v. 57 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Die US-amerikanische Firma Searle & Co bringt die erste Antibabypille unter dem Namen »Enovid®« auf den Markt. Das Mittel zur Empfängnisverhütung enthält Ersatzstoffe der Hormone, die den Eisprung und somit die Schwangerschaft verhindern. Entwickelt wurde es von dem 1938 in die USA emigrierten Chemiker Carl Djerassi (1923-2015, »Vater der Antibabypille«) und dem amerikanischen Biologen Gregory Goodwin Pincus (1903-1967). Ihr erstes Hormon-Präparat wird in den USA zunächst nur bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt. 1960 wird es in den USA auch als Verhütungsmittel (Kontrazeptivum) zugelassen. 1961 bringt die Firma Schering AG die Pille (als Präparat »Anovlar®«) auch in Deutschland auf den Markt. Es wird zunächst nur verheirateten Frauen verschrieben. In den westlichen Industrieländern kommt es durch »die Pille« zum Geburtenrückgang, dem »Pillenknick«.
    Link: Carl Djerassi - Vater der Pille
  • 1961 (v. 56 Jahren):Thema: DDR »Der Regierende Bürgermeister von Berlin hat in diesen Tagen aus allen Teilen der Bevölkerung unzählige Beweise erhalten, dass es falsch ist zu glauben, die Menschen in der Bundesrepublik würden nicht verstehen, was seit dem Sonntag in Berlin und in der Zone passiert ist. ... Was in Ost-Berlin geschehen ist, das ist der Einmarsch einer Armee in ein Territorium, in dem sie nichts zu suchen hat. Die sogenannte Volksarmee mit ihren Nebenorganisationen hat Ost-Berlin annektiert. Sie hat den Vier-Mächte-Status unter ihren Panzerketten zermahlen.« (Willy Brandt, Rede vor dem Deutschen Bundestag, Bonn, 18. August 1961)

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 18.08.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing