Kalenderblatt vom 16. August

Geburtstage | Ereignisse

Rochus von Montpellier (um 1295-1327)
Rochus von Montpellier (um 1295-1327) stirbt am 16. August 1327. Holzschnitt auf einem der Heintzschen »Pestblätter«.

Geburtstage am 16. August:

  • 1397 (v. 619 Jahren): Albrecht II. - österreichisch- ungarischer König
  • 1604 (v. 412 Jahren): Bernhard von Weimar - Feldherr
  • 1645 (v. 371 Jahren): Jean de La Bruyère - französischer Schriftsteller
  • 1700 (v. 316 Jahren): Clemens August - Kurfürst von Köln
  • 1759 (v. 257 Jahren): Carl Fredrik von Breda - schwedischer Maler
  • 1795 (v. 221 Jahren): Heinrich Marschner - deutscher Komponist
  • 1815 (v. 201 Jahren): Giovanni Bosco (Don Bosco) - italienischer Pädagoge, Priester und Ordensgründer (Gesellschaft des Heiligen Franz von Sales), 1934 heilig gesprochen
  • 1821 (vor 195 Jahren): Arthur Cayley - englischer Mathematiker
  • 1829 (v. 187 Jahren): Mathilde Weber-Walz - deutsche Frauenrechtlerin und Schriftstellerin, Vorstandsmitglied des »Allgemeinen deutschen Frauenvereins« 1869-1900, Biografie
  • 1832 (v. 184 Jahren): Wilhelm Wundt - deutscher Psychologe und Philosoph
  • 1845 (v. 171 Jahren): Gabriel Lippmann - französischer Physiker
  • 1860 (v. 156 Jahren): Jules Laforgue - französischer Schriftsteller
  • 1872 (v. 144 Jahren): Siegmund von Hausegger - österr. Dirigent und Komponist
  • 1894 (v. 122 Jahren): George Meany - amerikanischer Gewerkschaftsführer
  • 1896 (vor 120 Jahren): Tina Modotti - Schauspielerin, Fotografin und Revolutionärin, Link: Wikipedia
  • 1904 (v. 112 Jahren): Wendell Meredith Stanley - amerikanischer Biologe
  • 1913 (v. 103 Jahren): Menahem Begin - israel. Politiker, Gründer d. Rechtspartei Cherut, Ministerpräsident 1977-1981
  • 1920 (v. 96 Jahren): Charles Bukowski - amerikanischer Schriftsteller
  • 1928 (vor 88 Jahren): Ferenc Juhász - ungarischer Schriftsteller, schuf epische Gedichte und lyrische Dichtungen von großer Sensibilität
  • 1929 (v. 87 Jahren): Helmut Rahn - deutscher Fußballspieler
  • 1933 (v. 83 Jahren): Reiner Kunze - deutscher Schriftsteller
  • 1934 (v. 82 Jahren): Pierre Richard - französischer Schauspieler
  • 1942 (v. 74 Jahren): Reinhard Klimmt - deutscher Politiker
  • 1954 (v. 62 Jahren): James Cameron - kanadischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • 1958 (v. 58 Jahren): Madonna - amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1970 (v. 46 Jahren): Saif Ali Khan - indischer Schauspieler
  • 1974 (v. 42 Jahren): Krisztina Egerszegi - ungarische Schwimmerin

zum Seitenanfang


Ereignisse am 16. August:

  • 1327 (v. 689 Jahren):Thema: Religion In Montpellier stirbt der Franziskaner und Pilger Rochus von Montpellier (um 1295-1327). Der heilige Rochus ist im katholischen Glauben der Nothelfer gegen die Pest.
    Link: Rochus von Montpellier im Heiligenlexikon
  • 1809 (v. 207 Jahren): Auf Initiative des Gelehrten und Staatsmannes Wilhelm von Humboldt (1767-1835) wird die Universität Berlin (lt. Humboldt die »Mutter aller modernen Universitäten«) gegründet, heute die Humboldt-Universität zu Berlin. Der preußische König Friedrich Wilhelm III. (1770-1840) stiftet dazu das ehemalige Palais des Prinzen Heinrich von Preußen als erstes Gebäude. Der Lehrbetrieb wird 1810 aufgenommen.
    Link: Die Humboldt-Universität zu Berlin in der Wikipedia
  • 1875 (v. 141 Jahren):Thema: Römisches Weltreich In Anwesenheit des deutschen Kaisers Wilhelm I. wird bei Detmold (in der Nähe der Externsteine) das Hermannsdenkmal eingeweiht. Die 26,5 Meter hohe Figur, die auf einem 27 Meter hohen Sockel steht, wurde von dem Bildhauer Ernst von Bandel (1800-1876) geschaffen. Sie erinnert an die »Schlacht im Teutoburger Wald« (Varusschlacht), in welcher der Cheruskerfürst Arminius (Hermann der Cherusker) im Herbst des Jahres 9 drei römische Legionen des Feldherrn Publius Quinctilius Varus (um 46 v.Chr.-9 n.Chr.) geschlagen hatte. 25.000 Römer werden getötet, Germanien östlich des Rheins wird aufgegeben, Varus begeht Selbstmord. Ende der 1980er Jahre wird der wahre Austragungsort der Schlacht ermittelt: am Rande des Kalkrieser Bergs nordöstlich von Osnabrück, 80 Kilometer vom Teutoburger Wald entfernt.
    »Quinctili Vare, legions redde! - Varus, gib mir meine Legionen wieder!« (Kaiser Augustus nach der Niederlage der Römer)
    Links: Das Hermannsdenkmal in Hiddesen bei Detmold und Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese
  • 1906 (vor 110 Jahren):Thema: Katastrophen In der Nacht vom 16. auf den 17. August 1906 wird die chilenische Hafenstadt Valparaiso durch ein Erdbeben und die nachfolgenden Brände fast vollständig zerstört. Auch in der Hauptstadt Santiago de Chile kommt es zu großen Zerstörungen. Etwa 10.000 Menschen sterben bei der Katastrophe.
  • 1920 (v. 96 Jahren):Thema: Polen Im russisch-polnischen Krieg schlägt der polnische Staatspräsident Jósef Klemens Pilsudski (1867-1935) mit Unterstützung der Franzosen die Rote Armee, die daraufhin ihren Rückzug antritt. Am 16. August beginnen die Waffenstillstandsverhandlungen. Diese unerwartete Wende wird von den Polen als »Wunder an der Weichsel« glorifiziert. Ausgelöst wurde der russisch-polnischen Krieg durch eine Offensive von Pilsudskis Truppen gegen die Ukraine. Pilsudskis Ziel ist eine Wiederherstellung der historischen Grenzen Polens, wie sie vor der so genannten Ersten polnischen Teilung von 1772 bestanden hatten.
    Link: Józef Klemens Pilsudski in der Wikipedia
  • 1925 (v. 91 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Premiere des Spielfilms »Goldrausch« (The Goldrush), dem wohl populärsten Film von und mit Charlie Chaplin (1889-1977). Der Tramp (Chaplin) sucht im Norden sein Glück, gerät in haarsträubende Situationen und verliebt sich in eine Prostituierte (Georgia Hale). Am Ende findet er zusammen mit Big Jim (Mack Swain) und Black Larsen (Tom Murray) eine Goldmine, wird zum Millionär und kann das inzwischen geläuterte Mädchen heiraten. Unvergesslich ist die Szene, in der er vor Hunger seinen Schuh verspeist, die Schnürsenkel wie Spaghetti um die Gabel gewickelt, die Schuhnägel wie Hühnerknochen genüsslich abnagend. Bei dem »Brötchentanz« lässt er mit Hilfe von Gabeln Brötchen rhythmisch tanzen, um seine Traurigkeit zu überwinden.
  • 1946 (vor 70 Jahren): Gründung der »Kurdischen Demokratischen Partei« (»KDP«, kurdisch: »Partiya Demokratya Kurdistane«, »PDK«) im iranischen Kurdistan. Zum Vorsitzenden wird Molla Mustafa Barzani (1903-1979) gewählt.
    Link: Molla Mustafa Barzani in der Wikipedia
  • 1960 (v. 56 Jahren): Zypern erlangt seine Unabhängigkeit von Großbritannien. Grundlage ist das »Abkommen von Zürich« vom 11. Februar 1959. Erster Staatspräsident ist Erzbischof Makarios (Makarios III., 1913-1977). In den folgenden Jahren kommt es zu Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei, die beide Ansprüche auf Zypern erheben. 1975 wird im Nordteil Zyperns die - international nicht anerkannte - Türkische Republik Nordzypern errichtet.
    Link: Die Geschichte Zyperns in der Wikipedia
  • 1977 (v. 39 Jahren): Der amerikanische Sänger und Schauspieler Elvis Presley (Elvis Aaron Presley, 1935-1977) stirbt nach einer Herzattacke in Memphis, Tennessee. Der »King of Rock 'n' Roll« ist mit weltweit über einer Milliarde verkaufter Schallplatten einer der erfolgreichsten Sänger aller Zeiten. Zu seinen zahlreichen Hits gehören »Jailhouse Rock«, »Love me tender« und »In the ghetto«.
    Links: Elvis Presley in der Wikipedia und www.elvis-presley-gesellschaft.de
  • 1988 (v. 28 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Nach einem missglücktem Überfall auf eine Filiale der Deutschen Bank in Gladbeck (Nordrhein-Westfalen) nehmen die Räuber Dieter Degowski (32) und Hans-Jürgen Rösner (31) zwei Bankangestellte als Geiseln und erzwingen die Bereitstellung von Fluchtfahrzeugen. In Bremen, im Ortsteil Huckelriede, kapern sie einen mit 32 Personen besetzten Nahverkehrsbus. Als Rösners Freundin Marion Löblich, die nach dem Überfall zugestiegen ist, beim Halt an der Raststätte Grundbergsee von der Polizei überwältigt wird, erschießen die Gangster den 15jährigen Italiener Emanuele de Georgi. Bei der Verfolgungsjagd, die in die Niederlande führt, verunglückt ein Polizist tödlich. Die Fahrt wird in einem neuen Fluchtfahrzeug fortgesetzt. In Köln werden sie von Reportern, Fotografen und Kamerateams umringt, denen sie Interviews geben, während sie ihre Geiseln mit dem Tod bedrohen. Auf der Autobahn nach Frankfurt am Main greift die Polizei ein. Die Geisel Silke Bischoff (18) wird dabei erschossen. Rösner und Degowski werden 1991 zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt.
    Link: Das Geiseldrama von Gladbeck in der Wikipedia
  • 2002 (v. 14 Jahren):Thema: BRD Bundeskanzler Gerhard Schröder (*1944) und VW-Personalmanager Peter Hartz (*1941) verkünden im Berliner Dom die Arbeitsergebnisse der so genannten »Hartz-Kommission«, mit denen die Arbeitslosigkeit bekämpft und die Situation der Erwerbslosen verbessert werden sollen.
    Links: Hartz - "Reform": Ankündigung und Wirklichkeit und Das Hartz-Konzept in der Wikipedia, www.gegen-hartz.de
  • 2005 (v. 11 Jahren):Thema: Religion In Köln findet bis zum 21. August der 20. Weltjugendtag der katholischen Kirche statt, zu dem 600 Bischöfe und etwa 425.000 Jugendliche aus aller Welt anreisen. Das Leitwort aus dem Matthäusevangelium lautet: »Wir sind gekommen, um IHN anzubeten«. Eine Million Menschen nehmen an der von Papst Benedict XVI. am 21. August auf dem Marienfeld abgehaltenen Abschlussmesse teil, es ist eine der größten Massenveranstaltungen in der Geschichte Deutschlands.
    Link: Offizielle Website des XX. WJT 2005 in Köln
  • 2005 (v. 11 Jahren):Thema: Religion Der 90-jährige Frère Roger (1915-2005), Gründer und Prior der internationalen ökomenischen Gemeinschaft von Taizé, wird bei einem Attentat während des Abendgebetes getötet. Mutmaßliche Täterin ist eine offenbar geistesgestörte 36-jährige Rumänin. 1940 hatte der Protestant Roger Schutz die Gemeinschaft der Brüder von Taizé gegründet, die während des Krieges Flüchtlingen - vor allem Juden - Schutz vor den Nazis bot.
    Link: Frère Roger in der Wikipedia

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing