Kalenderblatt vom 15. August

Geburtstage | Ereignisse

Plakat: »Robin Hood defies King John«
Plakat zu »Frederick Warde's superb production of Runnymede by Wm. Greer Harrison.«, um 1895, Quelle: [16]. Robin Hood ist eine Romanfigur in »Ivanhoe« (1819) von Sir Walter Scott (1771-1820), der am 15. August 1771 in Edinburgh geboren wird.

Geburtstage am 15. August:

  • 1557 (v. 461 Jahren): Agostino Carracci - italienischer Maler und Kupferstecher
  • 1740 (v. 278 Jahren): Matthias Claudius - deutscher Dichter
  • 1769 (v. 249 Jahren): Napoléon Bonaparte - Kaiser d. Franzosen 1804-1814/15
  • 1771 (v. 247 Jahren): Sir Walter Scott - schottischer Schriftsteller, »Ivanhoe«
  • 1776 (v. 242 Jahren): Gottlieb Schick - deutscher Maler
  • 1785 (v. 233 Jahren): Thomas De Quincey - englischer Essayist und Erzähler
  • 1821 (v. 197 Jahren): Alfred Bruyas - französischer Kunstsammler und Mäzen, förderte u.a. Gustave Courbet
  • 1845 (v. 173 Jahren): Walter Crane - englischer Maler und Illustrator
  • 1857 (v. 161 Jahren): Albert Ballin - deutscher Reeder
  • 1858 (vor 160 Jahren): Michael Hainisch - österr. Politiker
  • 1878 (vor 140 Jahren): Sophie Hoechstetter - deutsche Schriftstellerin
  • 1883 (vor 135 Jahren): Ivan Mestrovic - kroatischer Bildhauer
  • 1888 (vor 130 Jahren): Thomas Edward Lawrence (Lawrence von Arabien) - engl. Schriftsteller, Agent in Arabien
  • 1890 (v. 128 Jahren): Jacques Ibert - französischer Komponist
  • 1892 (v. 126 Jahren): Astrid Vaering - schwedische Dichterin
  • 1892 (v. 126 Jahren): Louis Victor de Broglie - franz. Physiker, begründete die Wellentheorie der Materie, Physik-Nobelpreis 1929
  • 1896 (v. 122 Jahren): Gerty Theresa Cori - amerikanische Biochemikerin
  • 1909 (v. 109 Jahren): Antonio Corpora - italienischer Maler
  • 1910 (v. 108 Jahren): Josef Klaus - österr. Politiker
  • 1913 (v. 105 Jahren): Heinz Trökes - deutscher Maler
  • 1917 (v. 101 Jahren): John Mary Lynch - irischer Politiker
  • 1923 (vor 95 Jahren): Shimon Peres - israelischer Politiker
  • 1925 (v. 93 Jahren): Leonie Ossowski - deutsche Schriftstellerin
  • 1927 (v. 91 Jahren): John Cranko - britischer Tänzer und Choreograf

zum Seitenanfang

Ereignisse am 15. August:

  • 1038 (v. 980 Jahren):Thema: Ungarn In Esztergom stirbt Stephan I. der Heilige (Szent István király, um 975-1038), ungarischer Großfürst (997-1000) und ungarischer König (1000-1038). Der Sohn von Großfürst Géza (Geisa, Regierungszeit um 972-997), der bis zu seiner Taufe durch Bischof Adalbert (Vojtêch) von Prag (um 956-997) den Namen Vajk (Wojk) trägt, heiratet 996 Gisela von Bayern, eine Schwester Kaiser Heinrichs II. (973-1024). Stephan I. formt einen christlichen Feudalstaat nach westlichem Vorbild. Er gründet zehn Bistümer, darunter Esztergom (Gran) und Kalocsa als Erzbistümer. Am 26. Dezember 1000 (oder 1. Januar 1001 oder 17. August 1000) wird er mit der Stephanskrone gekrönt, die er der Legende nach von Papst Silvester&xnbsp;II. (um 945-1003) geschenkt bekam. Nach seinem Tod kommt es zu Kämpfen um die Thronfolge. 1083 wird Stephan I. heilig gesprochen und ist heute Schutzheiliger von Ungarn. Sein Gedenktag ist der 20. August.
    Links: Stephan I. der Heilige und Imre (Emmerich, Heinrich) von Ungarn (Stephans Sohn)
  • 1057 (v. 961 Jahren): Der schottische König Macbeth (1005-1057) fällt in der »Schlacht von Luphanan« gegen den späteren schottischen König Malcolm III. (1031-1093). Am 14. August 1040 hatte Macbeth den Vater von Malcolm III., seinen Cousin Duncan I. (1001-1040, schottischer König von 1034-1040), in der »Schlacht bei Elgin« getötet. William Shakespeare (1564-1616) machte Macbeth mit seinem gleichnamigen Drama (entstanden 1606-1611) unsterblich.
    Link: Macbeth in der Wikipedia
  • 1118 (vor 900 Jahren):Thema: Kreuzzüge Der byzantinische Kaiser (seit 1081) Alexios I. Komnenos (1048-1118) stirbt in Konstantinopel. Unter seiner Herrschaft erlangt das niedergehende byzantinische Reich eine Stabilisierung und seine letzte große Blütezeit. Im Bündnis mit Venedig und dem Sultan von Nikaia (Nicäa, heute Iznik, Türkei) schlägt Alexios I. 1081-1085 die Normannen unter Robert Guiscard zurück und wehrt mit Unterstützung der Kumanen einen Angriff der Petschenegen auf Konstantinopel ab (1088-1091). Im März 1095 erbittet Alexios I. durch Gesandte auf der »Synode von Piacenza« um Unterstützung (durch erfahrene Söldner) bei Papst Urban II. (um 1040-1099). Dieser ruft dann am 27. November 1095 in Clermont-Ferrand zum Kreuzzug auf. Gegen den Vasalleneid gestattet Alexios I. den Heeren des Ersten Kreuzzuges (1096-1099) den Durchzug durch sein Reich und gewinnt dadurch Nikaia (Nicäa) und das von den türkischen Seldschuken beherrschte Kleinasien zurück. Sein Nachfolger ist Johannes II. Komnenos (1118-1143).
    Link: Alexios I. Komnenos in der Wikipedia
  • 1248 (v. 770 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke Grundsteinlegung des Kölner Doms durch den Kölner Erzbischof Konrad von Hochstaden. Die Bauarbeiten werden, mit Unterbrechung ab ca. 1530, bis zum 15. Oktober 1880 andauern.
    Link: Der Kölner Dom in der Wikipedia
  • 1945 (v. 73 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg In den USA, Großbritannien und in Australien feiern die Menschen den Sieg über Japan. Millionen von Menschen feiern den »VJ-Day« (Victory-over-Japan-Day) tanzend und singend auf den Straßen. Am Morgen hatte der japanische Kaiser Hirohito in einer Rundfunkansprache den Streitkräfte die Feuereinstellung befohlen.
  • 1947 (v. 71 Jahren): Indien erhält die Unabhängigkeit von Großbritannien. Wegen der traditonellen Spannungen zwischen Hindus und Moslems bilden sich zwei Staaten: die hinduistische Indische Union unter Jwaharlal Nehru (1889-1964) und das moslemische West- und Ostpakistan unter Generalgouverneur Mohammed Ali Dschinnah (1876-1948). Durch die Teilung kommt es zu Vertreibungen und Massakern, als sechs Millionen Hindus und Sikhs von Pakistan nach Indien, und acht Millionen Muslime von Indien nach Pakistan auswandern. Hauptschauplatz der Unruhen ist die Nordwest-Provinz, der Pandschab (siehe 22. August 1947).
    Die Konflikte um das Fürstentum Kaschmir führen zum »Ersten Indisch-Pakistanischen Krieg« (1947-1948) mit über 1 Million Toten. Am 30. Januar 1948 wird Mahatma Gandhi (1869-1948), der Führer des indischen Unabhängigkeitskampfes, von einem fanatischen Hindu erschossen. Gandhi, ein Gegner der Teilung Indiens, hatte Hindus und Moslems zum Frieden aufgerufen.
    Link: Die Geschichte Indiens in der Wikipedia
  • 1969 (v. 49 Jahren): Das »Woodstock-Festival« (15.-18. August 1969) in White Lake bei Bethel (New York) markiert den Höhepunkt der Hippie-Bewegung. 400.000 - 500.000 Fans feiern in einem Rausch aus Liebe, Musik und Drogen. Zu den auftretenden Künstlern gehören Jimi Hendrix (1942-1970), Joan Baez (*1941), Joe Cocker (*1944), The Who, Jefferson Airplane und Grateful Dead. Die Organisation der Veranstaltung verläuft chaotisch, da man ursprünglich nur 60.000 Besucher erwartet hatte.
    Link: Das »Woodstock-Festival« in der Wikipedia
  • 1995 (v. 23 Jahren): Die US-amerikanische Firma Microsoft, gegründet 1975 durch Bill Gates (*1955), bringt in den USA das 32-Bit-Betriebssystem »Windows 95« auf den Markt. Die Weiterentwicklung der Kombination aus dem 16-Bit-Betriebssystem MS-DOS und der grafischen Benutzeroberfläche Windows soll die Arbeit mit dem PC vereinfachen und die Möglichkeiten erweitern.
    Link: »Windows 95« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing