Kalenderblatt vom 11. August

Geburtstage | Ereignisse

Nikolaus von Kues (1401-1464) doziert auf dem Konzil zu Basel
Nikolaus von Kues (1401-1464) doziert auf dem Konzil zu Basel, Gemälde im St.-Nikolaus-Hospital in Kues. Nikolaus von Kues stirbt am 11. August 1464 in Todi (Umbrien, Italien).

Geburtstage am 11. August:

  • 1086 (v. 932 Jahren): Heinrich V. - deutscher König und römisch-deutscher Kaiser, letzter Herrscher der Salier.
  • 1743 (vor 275 Jahren): David Roentgen - deutscher Kunsttischler (Ebenist)
  • 1763 (vor 255 Jahren): Jean Victor Moreau - französischer General
  • 1778 (vor 240 Jahren): Friedrich Ludwig Jahn - deutscher Pädagoge und Politiker
  • 1801 (v. 217 Jahren): Eduard Devrient - deutscher Schauspieler und Theaterleiter
  • 1809 (v. 209 Jahren): Nikolai Nikolajewitsch Murawjow-Amurski - russischer General und Politiker
  • 1815 (v. 203 Jahren): Gottfried Kinkel - deutscher Schriftsteller und Kunsthistoriker
  • 1854 (v. 164 Jahren): Paul Höcker - deutscher Maler
  • 1858 (vor 160 Jahren): Christiaan Eijkman - niederländischer Mediziner
  • 1882 (v. 136 Jahren): Rodolfo Graziani - italienischer Marschall
  • 1883 (vor 135 Jahren): Ernst Stadler - elsässischer Schriftsteller
  • 1884 (v. 134 Jahren): Hector Trotin - französischer Maler
  • 1892 (v. 126 Jahren): Käthe Haack - deutsche Schauspielerin
  • 1892 (v. 126 Jahren): Wladyslaw Anders - polnischer General
  • 1896 (v. 122 Jahren): Enid Mary Blyton - engl. Schriftstellerin, Kinderbücher, '5 Freunde', 'Hanni und Nanni'
  • 1899 (v. 119 Jahren): Joseph Hirshhorn - amerikanischer Spekulant
  • 1905 (v. 113 Jahren): Kurt Gerstein - deutscher Widerstandskämpfer
  • 1921 (v. 97 Jahren): Alex Haley - amerikanischer Schriftsteller
  • 1926 (v. 92 Jahren): Sir Aaron Klug - englischer Chemiker
  • 1928 (vor 90 Jahren): Jo Herbst - deutscher Schauspieler und Texter
  • 1932 (v. 86 Jahren): Fernando Arrabal - spanischer Schriftsteller
  • 1947 (v. 71 Jahren): Diether Krebs - deutscher Komiker und Schauspieler

zum Seitenanfang

Ereignisse am 11. August:

  • 480 (v. 2498 Jahren): v.Chr. In der mehrtägigen »Schlacht bei den Thermopylen« (zwischen dem Kallidromos-Gebirge und dem Golf von Malia) zu Beginn des Zweiten Perserkrieges verteidigen die Spartaner unter König Leonidas I. (regierte 490 bis 480 v. Chr.) den strategisch bedeutenden Engpass gegen das zahlenmäßig überlegene persische Heer unter König Xerxes I. (519 v. Chr.-465 v. Chr.). Die Schlacht endet mit der Vernichtung der Spartaner und ist Grundlage eines Heldenmythos.
    Link: Die »Schlacht bei den Thermopylen« in der Wikipedia
  • 1253 (v. 765 Jahren):Thema: Religion Papst Urban IV. (um 1200-1264) führt das Fronleichnamsfest als Fest für die gesamte Kirche an. Es wird jeweils am zweiten Donnerstag nach Pfingsten gefeiert. Der Name stammt von dem mittelhochdeutschen Wort »vronlichnam« ab und bedeutet so viel wie »lebendiger Leib«, womit der in der geweihten Hostie anwesende Leib Christi gemeint ist.
    Link: Fronleichnam im www.heiligenlexikon.de
  • 1464 (v. 554 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler In Todi (Umbrien, Italien) stirbt der deutsche Philosoph, Theologe und Naturwissenschaftler Nikolaus von Kues (Nikolaus Chrypffs, Cusanus, 1401-1464). Der Kardinal (ab 1448) und Bischof von Brixen (ab 1450) gilt als Wegbereiter der Philosophie der Neuzeit und einer der großen Mathematiker des 15. Jahrhunderts. Er wies nach, dass die »Konstantinische Schenkung« eine Fälschung ist, stellte Versuche zur Quadratur des Kreises an (»De circuli quadratura«, 1450) und vermutete eine Achsendrehung der Erde sowie ihre Drehung um die Sonne und die Unendlichkeit des Weltalls. Er stellte Überlegungen zur Kalenderreform an (»De correctione calendarii«, 1436), schuf die erste Landkarte Europas, vermutete den Stoffwechsel der Pflanzen mit Hilfe der Luft und entwickelte Brillengläser mit konkaven Linsen. Die Pulsmessung zur medizinischen Diagnose wurde von ihm befürwortet.
    Links: Nikolaus von Kues in der Wikipedia und Nikolaus von Kues im Heiligenlexikon
  • 1867 (v. 151 Jahren): In Hamburg erscheint der erste Band (Der Produktionsprozess des Kapitals) von »Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie«. Es ist eines der Hauptwerke von Karl Marx (1818-1883).
    Link: »Das Kapital« in der Wikipedia
  • 1904 (v. 114 Jahren): In der »Schlacht am Waterberg« in Deutsch-Südwestafrika (heute: Namibia) erleiden die aufständischen Herero eine entscheidende Niederlage. 1.500 mit Maschinengewehren bewaffnete und mit Funkgeräten ausgestattete deutsche Soldaten unter dem Oberbefehl von Generalleutnant Lothar von Trotha (1848-1920) stehen 40.000 Hereros gegenüber. Die überlebenden Hereros werden von den deutschen Truppen in die wasserlose Omaheke-Wüste abgedrängt, wo viele von ihnen umkommen. Nur 20-25 Prozent der Hereros überleben oder gelangen zurück in ihr Stammesgebiet. Einer kleinen Gruppe Hereros unter ihrem Anführer Samuel Maharero gelingt jedoch die Flucht auf sicheres britisches Mandatsgebiet (Britisch-Betschuanaland). Sie werden am Ngami-See angesiedelt.
    Links: Die »Schlacht am Waterberg« in der Wikipedia
  • 1919 (vor 99 Jahren):Weimarer Republik Reichspräsident Friedrich Ebert (1871-1925) unterzeichnet die Verfassung des Deutschen Reichs (Weimarer Reichsverfassung), die erste praktizierte demokratische Verfassung Deutschlands (»Geburtsstunde der Demokratie in Deutschland«). Zeitgleich wird die schwarz-weiß-rote Flagge durch die Farben Schwarz-Rot-Gold ersetzt.
    Link: Die »Weimarer Verfassung« in der Wikipedia
  • 1950 (v. 68 Jahren):Thema: BRD Der Europarat beschließt die Bildung einer euopäischen Armee mit deutscher Beteiligung. Auf der Sitzung der Beratenden Versammlung des Europarates in Straßburg (ab 9. August 1950) wird von dem früheren britischen Premierminister Winston Churchill (1874-1965) erstmals der Vorschlag zur Schaffung einer europäischen Armee gemacht, an der auch deutsche Kontingente beteiligt sein sollen. Besonders Frankreich kritisiert diesen Vorschlag, aber auch die SPD äußert ihre Bedenken. Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) fordert bereits am 17. August bei den Hohen Kommissaren die schnelle Aufstellung einer deutschen Truppe.
  • 1955 (v. 63 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Uraufführung des Heimatfilms »Die Mädels vom Immenhof«. Oma Jantzen (Margarete Haagen, 1889-1966) führt zusammen mit ihren Enkelinnen Angela (Christiane König), Dick (Angelika Meissner-Voelkner, *1940) und Dalli (Heidi Brühl, 1942-1991) ein idyllisch gelegenes Ponygestüt, den Immenhof. Doch Oma Jantzen hat Geldsorgen. Daher kommt der Besuch von Vetter Ethelbert (Matthias Fuchs, 1939-2001) gerade recht...
    Unvergessen sind auch Paul Henckels (1887-1967) als Tierarzt Dr. Pudlich, Paul Klinger (1907-1971) als Jochen von Roth und Josef Sieber (1900-1962) als Hein Daddel. Gedreht wurde der Film in Bad Malente-Gremsmühlen und Umgebung.
    Link: Immenhof Jubiläumsjahr 2005
  • 1999 (v. 19 Jahren): Die totale Sonnenfinsternis über Mitteleuropa wird zu einem Medienereignis und begeistert Millionen Menschen in aller Welt. Sonnenschutzbrillen gehören zu den gefragtesten Artikeln im ganzen Land.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing