Kalenderblatt vom 24. Juli

Geburtstage | Ereignisse

Theaterplakat »Monte Cristo«
Der französische Schriftsteller Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870) wird am 24. Juli 1802 in Villers-Cotterêts/Aisne geboren. Zu seinen zeitlosen Klassikern gehören »Die drei Musketiere« (1843/44) und »Der Graf von Monte Christo« (1845/46). Abbildung: Theaterplakat aus dem Jahre 1900, Quelle: [16].

Geburtstage am 24. Juli:

  • 1679 (v. 337 Jahren): Philipp Gerlach - deutscher Baumeister
  • 1783 (v. 233 Jahren): Simón Bolívar - südamerikanischer General und Staatsmann
  • 1802 (v. 214 Jahren): Alexandre Dumas der Ältere - französischer Schriftsteller
  • 1803 (v. 213 Jahren): Adolphe Charles Adam - französischer Opernkomponist
  • 1803 (v. 213 Jahren): Alexander Jackson Davis - amerikanischer Architekt
  • 1813 (v. 203 Jahren): Edward Cardwell - britischer Politiker
  • 1828 (v. 188 Jahren): Nikolai Gawrilowitsch Tschernischewski - russischer Schriftsteller
  • 1834 (v. 182 Jahren): Otto Tischler - deutscher Geschichtsforscher
  • 1857 (v. 159 Jahren): Henrik Pontoppidan - dänischer Schriftsteller
  • 1858 (v. 158 Jahren): Wolfgang Kapp - deutscher Politiker und Jurist
  • 1860 (v. 156 Jahren): Alfons Maria Mucha - tschechischer Grafiker
  • 1864 (v. 152 Jahren): Frank Wedekind - deutscher Schriftsteller
  • 1880 (v. 136 Jahren): Ernest Bloch - amerikanischer Komponist
  • 1892 (v. 124 Jahren): Marcel Gromaire - französischer Maler
  • 1896 (vor 120 Jahren): Hermann Kasack - deutscher Schriftsteller
  • 1898 (v. 118 Jahren): Amelia Earhart-Putnam - amerikanische Fliegerin
  • 1921 (vor 95 Jahren): Giuseppe di Stefano - italienischer Opernsänger
  • 1922 (v. 94 Jahren): Hans-Jürgen Wischnewski - deutscher Politiker
  • 1926 (vor 90 Jahren): Hans Günter Winkler - deutscher Springreiter
  • 1970 (v. 46 Jahren): Jennifer Lopez - amerikanische Schauspielerin und Sängerin

zum Seitenanfang


Ereignisse am 24. Juli:

  • 1908 (v. 108 Jahren):Osmanisches Reich / Türkei Nach einer Revolution der Jungtürken setzt der osmanische Sultan Abdülhamid II. (Abd Al Hamids, 1842-1918) die Verfassung von 1876 wieder in Kraft. Für politische Häftlinge wird eine Amnestie gewährt, die Zensur wird aufgehoben, reaktionäre Politiker werden entlassen. Das Osmanische Reich wird konstitutionelle Monarchie. Die Jungtürken übernehmen die politische Macht und erzwingen 1909 die Abdankung Abdülhamid II. zugunsten seines Bruders Mehmed V. Reshad (Mehmed V. Resad 1844-1918).
    Link: Abdülhamid II. in der Wikipedia
  • 1911 (v. 105 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke Der amerikanische Professor und Forschungsreisende Hiram Bingham (1875-1956) entdeckt zusammen mit seinen Begleitern, dem peruanischen Soldaten Carrasco und dem einheimischen Bauern Melchor Artega, die Ruinen der Festungsstadt der Inkas, Machu Picchu. Die fast unzugängliche Siedlung in den Anden, 500 Kilometer östlich von Lima (Peru), wurde im 15. Jahrhundert in einer Gebirgshöhe von 2.700 m erbaut. Bingham war auf der Suche nach der letzten Inka-Hauptstadt Vilcabamba, in die sich der der besiegte König Manco Capac II. im Jahre 1536 angeblich zurückgezogen hatte. Bis zu seinem Tode war Bingham davon überzeugt, Vilcabamba entdeckt zu haben. Spätere Forschungsergebnisse lassen aber vermuten, dass es sich um eine Festung gehandelt hat. Warum die Stadt aufgegeben wurde, ist bis heute unbekannt. 1983 wurde Machu Picchu von der UNESCO zum Welterbe erklärt.
    Link: Machu Picchu in der Wikipedia
  • 1943 (v. 73 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Bei der Operation »Gomorrha«, 6 schweren Bombenangriffen alliierter Flugzeuge auf Hamburg, die in der Nacht zum 25. Juli 1943 beginnen (bis 3. August), werden über 30.000 Menschen getötet. Die Hälfte der Stadt wird durch die Angriffe und die nachfolgenden Brände komplett zerstört.
  • 1960 (v. 56 Jahren):Thema: Film und Fernsehen In Kempfenhausen am Starnberger See stirbt der populäre deutsche Schauspieler und Sänger Hans Albers (1891-1960). Der Durchbruch gelang dem »blonden Hans«, geboren am 22. September in Hamburg (St. Georg), mit »Der blaue Engel« (1930). Weitere Filme: »Münchhausen« (1942), »Große Freiheit Nummer 7« (1943/44).
    Link: Hans Albers in der Wikipedia
  • 2005 (v. 11 Jahren):Thema: Sport Der amerikanische Radrennfahrer Lance Armstrong (*1971) gewinnt zum siebten Mal in Folge (1999-2005) die »Tour de France«. Er ist der erste Fahrer, dem dies gelingt. Zuvor hatten Jacques Anquetil (1934-1987), Eddy Merckx (*1945) Bernard Hinault (*1954) und Miguel Induráin (*1964) das Radrennen jeweils fünfmal gewonnen. Mit diesem eindrucksvollen Sieg verabschiedet Lance Armstrong sich vom Radsport. Die 92. »Tour de France« beginnt am 2. Juli in Fromentine im Département Vendée und endet am 24. Juli 2005 auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris.
    Am 22. Oktober 2012 wird Lance Armstrong wegen Dopings vom Weltradsportverband UCI lebenslang gesperrt; er verliert alle nach dem 1. August 1998 gewonnenen Titel, inklusive der sieben Gesamtsiege bei der »Tour de France«.
    Link: Lance Armstrong in der Wikipedia
  • 2010 (v. 6 Jahren): Bei einer Massenpanik in einer von der Polizei an einem Ende abgesperrten Unterführung (in den Medien als "Tunnel" bezeichnet) während der Loveparade in Duisburg kommen 21 Menschen ums Leben, über 500 werden (zum Teil schwer) verletzt.
    Links: Chronik der Katastrophe von Duisburg, Unglück bei der Loveparade 2010 (Wikipedia)

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 24.10.2012

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing