Kalenderblatt vom 20. Juli

Geburtstage | Ereignisse

Max Liebermann (1847-1935): Selbstbildnis an der Staffelei
Max Liebermann (1847-1935): Selbstbildnis an der Staffelei, 1916.
Der deutsche Maler und Grafiker Max Liebermann wird am 20. Juli 1847 als Sohn einer jüdischen Fabrikantenfamilie in Berlin geboren. Er gilt als Hauptmeister des deutschen Impressionismus.

Geburtstage am 20. Juli:

  • 1304 (v. 714 Jahren): Francesco Petrarca - ital. Dichter, einer der größten Lyriker Italiens, Mitbegründer des Humanismus und der Liebesdichtung, 'Canzoniere'
  • 1369 (v. 649 Jahren): Petrus von Luxemburg - Bischof von Metz und Kardinal
  • 1656 (v. 362 Jahren): Johann Bernhard Fischer von Erlach - österr. Baumeister
  • 1663 (v. 355 Jahren): Pierre Drevet - französischer Kupferstecher
  • 1785 (v. 233 Jahren): Mahmud II. - Sultan von Osmanien
  • 1847 (v. 171 Jahren): Max Liebermann - deutsch. Maler, einer d. führenden Impressionisten
  • 1864 (v. 154 Jahren): Erik Axel Karlfeldt - schwedischer Schriftsteller
  • 1873 (vor 145 Jahren): Alberto Santos-Dumont - brasilianischer Luftschiffer und Motorflugpionier
  • 1880 (v. 138 Jahren): Hermann von Keyserling - deutscher Philosoph
  • 1890 (v. 128 Jahren): Giorgio Morandi - italienischer Maler und Grafiker
  • 1895 (v. 123 Jahren): László Moholy-Nagy - ungar. Maler, Graphiker und Bildhauer, schuf »ungegenständlich-konstruktivistische« Plastiken, Gemälde u. Graphiken, gründete 1937 in Chicago das New Bauhaus
  • 1897 (v. 121 Jahren): Tadeus Reichstein - schweizerisch- polnischer Chemiker
  • 1909 (v. 109 Jahren): Erroll Flynn - amerikanischer Filmschauspieler
  • 1913 (v. 105 Jahren): Schalom Ben-Chorin (Fritz Rosenthal) - jüdischer Religionswissenschaftler, Schriftsteller, versuchte in seinen Werken zw. Juden u. Christen zu vermitteln, 'Das Messiasspiel'
  • 1919 (vor 99 Jahren): Edmund P. Hillary - neuseel. Bergsteiger, 1953 Erstbesteigung des Mount Everest
  • 1925 (v. 93 Jahren): Jacques Lucien Jean Delors - französischer Politiker
  • 1928 (vor 90 Jahren): Pavel Kohout - österr. Schriftsteller
  • 1932 (v. 86 Jahren): Nam June Paik - koreanischer Videokünstler
  • 1932 (v. 86 Jahren): Otto Schily - deutscher Politiker
  • 1934 (v. 84 Jahren): Uwe Johnson - deutscher Schriftsteller
  • 1938 (vor 80 Jahren): Diana Rigg - britische Schauspielerin, Emma Peel in »Mit Schirm, Charme und Melone« (1965-1967)
  • 1947 (v. 71 Jahren): Carlos Santana - amerikanischer Gitarrist

zum Seitenanfang

Ereignisse am 20. Juli:

  • 1419 (v. 599 Jahren): In einer »Urphede« (einem Dokument über die Beendigung einer Feindschaft) aus Luzern wird erstmals der Begriff für »Schadenzauber« verwendet (siehe auch: 5. Dezember 1484 - »Hexenbulle«).
  • 1810 (v. 208 Jahren):Thema: Amerika In Kolumbien, dem spanischen Vizekönigreich Neugranada, proklamiert eine Junta unter dem Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar (1783-1830) die Unabhängigkeit von Spanien.
    Link: Kolumbien in der Wikipedia
  • 1853 (vor 165 Jahren): Das Königreich Preußen erwirbt mit dem Jade-Vertrag vom Großherzogtum Oldenburg 313 Hektar Land an der Jade. »Wilhelmshaven« wird am 17. Juni 1869 als erster deutscher Kriegshafen an der Jade eingeweiht.
    Link: Wilhelmshaven in der Wikipedia
  • 1903 (v. 115 Jahren):Thema: Religion In Rom stirbt Leo XIII. (Vincenzo Gioacchino Pecci, 1810-1903), Papst seit dem 3. März 1878, im Alter von 93 Jahren. Er gilt als einer der einflussreichsten Päpste des 19. Jahrhunderts. Mit seiner Enzyklika »Rerum novarum« (1891), die zur Grundlage der katholischen Soziallehre wird, versuchte er zwischen Arbeitern und Arbeitgebern zu vermitteln. In zahlreichen Enzykliken nahm Leo XIII. zu Fragen der theologischen Wissenschaften Stellung und empfahl Thomas von Aquin als Vorbild bei den Studien. Sein politisches Hauptziel, die Wiederherstellung des Kirchenstaates, erreichte Leo XIII. nicht.
    Link: Papst Leo XIII. in der Wikipedia
  • 1923 (vor 95 Jahren): Der mexikanische Räuber, Freiheitskämpfer und Revolutionär Pancho Villa (Francisco Villa, 1878-1923) wird bei Parral (Chihuahua) von Anhängern des Präsidenten Alvaro Obregón (1880-1928) ermordet. Neben Emiliano Zapata (1879/83-1919) gehört er zu den legendären Führern während der mexikanischen Revolution.
    Link: Pancho Villa in der Wikipedia
  • 1933 (vor 85 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Kardinalstaatssekretär Eugenio Pacelli (1876-1958, ab 1939 Papst Pius XII.) und der deutsche Vizekanzler Franz von Papen (1879-1969) unterzeichnen im Vatikan das so genannte »Reichskonkordat«, das die Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich regelt. Der Vertrag tritt am 10. September 1933 mit dem Austausch der Ratifikationsurkunden in Kraft.
    Link: Das »Reichskonkordat« in der Wikipedia
  • 1944 (v. 74 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg (1907-1944) versucht Adolf Hitler in seinem Hauptquartier »Wolfsschanze« mit einer Bombe zu töten, die in einer Aktentasche versteckt ist. Nach Hitler's Tod sollen durch den »Plan Walküre« die Machtzentren der Nationalsozialisten ausgeschaltet werden; die vom Widerstand gebildete Regierung soll umgehend Friedensgespräche mit den Westmächten aufnehmen. Hitler wird jedoch nur leicht verletzt.
    Der geplante Staatsstreich scheitert an Missverständnissen, fehlender Tatkraft und Unentschlossenheit einiger Offiziere, Fehlern bei der Planung und vor allem an nicht vorhersehbaren Zufällen. Stauffenberg, Oberst von Mertz, General Olbricht (1888-1944) und Oberstleutnant von Haeften wurden noch in der Nacht verhaftet und erschossen, Ludwig Beck (1880-1944) begeht Selbstmord. General von Treskow (1901-1944) erschiesst sich einen Tag später. Tausende von NS-Gegnern werden verhaftet, rund 200 Personen in direktem Zusammenhang mit dem Attentat hingerichtet.
    Links: Claus Graf Schenk von Stauffenberg in der Wikipedia, Deutschland, Deine Helden
  • 1954 (v. 64 Jahren):Thema: Vietnam In dem Waffenstillstandsabkommen der »Indochinakonferenz« wird eine Teilung Vietnams in Höhe des 17. Breitengrades vereinbart. Der nördliche Teil soll als »Demokratische Republik Vietnam« von den kommunistischen Vietminh regiert werden, der südliche Teil wird als »Republik Vietnam« von Frankreich unterstützt. Hier übernimmt der Militärdiktator Ngo Dinh Diem (1901-1963) die Macht. Frankreich hat im »Indochina-Krieg« mindestens 92.000 Soldaten verloren. 1955 lösen die USA Frankreich als Schutzmacht in Südvietnam ab. Guerillakriege der »Vietcong« erschüttern das Land. Die »Vietcong« sind ein militärischer Flügel der »Nationalen Befreiungsfront von Südvietnam« (NLF), die 1960 von Nordvietnam zur Stürzung der Regierung Südvietnams gegründet worden waren. Siehe: 2. November 1963.
    Link: Indochina in der Wikipedia
  • 1969 (v. 49 Jahren):Thema: Weltraumforschung Die Landefähre »Eagle« des Raumschiffes »Apollo 11« landet um 21:17 Uhr MEZ auf dem Mond. An Bord sind die Astronauten Neil Armstrong (1930-2012) und Edwin 'Buzz' Aldrin (*1930). Michael Collins (*1930) steuert die Kommandokapsel, die sich in einer Umlaufbahn um den Mond befindet. Am 21. Juli 1969 um 3:56 Uhr MEZ betritt der Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch die Mondoberfläche.
    Link: Apollo 11 in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing