Kalenderblatt vom 19. Juli

Geburtstage | Ereignisse

Edgar Degas (1834-1917): Der Vorhang
Edgar Degas (1834-1917): Der Vorhang, um 1880.
Der französische Maler und Bildhauer Edgar Degas wird am 19. Juli 1834 in Paris geboren.

Geburtstage am 19. Juli:

  • 1698 (v. 323 Jahren): Johann Jacob Bodmer - schweizerischer Schriftsteller und Literaturtheoretiker
  • 1744 (v. 277 Jahren): Heinrich Christian Boie - deutscher Schriftsteller und Publizist
  • 1813 (v. 208 Jahren): Isidore Pils - französischer Maler
  • 1814 (v. 207 Jahren): Samuel Colt - amerikanischer Industrieller
  • 1819 (v. 202 Jahren): Gottfried Keller - schweiz. Dichter, 'Der grüne Heinrich', 'Die Leute von Seldwyla'
  • 1834 (v. 187 Jahren): Edgar Degas - franz. Maler und Bildhauer
  • 1849 (v. 172 Jahren): Gerhard Munthe - norwegischer Maler und Grafiker
  • 1863 (v. 158 Jahren): Hermann Bahr - österr. Schriftsteller
  • 1876 (vor 145 Jahren): Ignaz Seipel - österr. Politiker
  • 1877 (v. 144 Jahren): Erland Freiherr von Nordenskiöld - schwedischer Ethnologe
  • 1881 (vor 140 Jahren): Friedrich Dessauer - deutscher Physiker und Philosoph
  • 1890 (v. 131 Jahren): Georg II. - griechischer König
  • 1893 (v. 128 Jahren): Wladimir Wladimirowitsch Majakowski - russischer Dichter
  • 1896 (vor 125 Jahren): Archibald Joseph Cronin - britischer Schriftsteller und Arzt
  • 1898 (v. 123 Jahren): Herbert Marcuse - deutscher Philosoph
  • 1899 (v. 122 Jahren): Brassaï - (Gyula Halász), franz. Photograph ungarischer Herkunft, schuf realistische Bilder bes. der Pariser Halbwelt
  • 1900 (v. 121 Jahren): Arno Breker - deutscher Bildhauer
  • 1905 (v. 116 Jahren): Edgar Snow - amerikanischer Journalist und Publizist
  • 1921 (vor 100 Jahren): Rosalyn Yalow - amerikanische Physikerin
  • 1934 (v. 87 Jahren): Francisco Sá Carneiro - portugiesischer Politiker
  • 1971 (vor 50 Jahren): Vitali Klitschko - ukrainischer Boxer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 19. Juli:

  • 711 (v. 1310 Jahren): Im Auftrag des nordafrikanischen Gouverneurs Musa Ibn Nusair setzt der Berber Tarik Ibn Sijad mit 7.000 Mann von Nordafrika auf das europäische Festland über und errichtet einen durch eine Festung gesicherten Brückenkopf. Den Ort der Landung nennt man »Gabal Tarik« (»Berg des Tarik«), Gibraltar. Die Westgoten unter ihrem König Roderich werden von Tarik vernichtend geschlagen, Roderich fällt in der »Schlacht bei Jerez de la Frontera«. Bis 715 erobern die Araber fast die gesamte Iberische Halbinsel. Tarik und Musa erleben dies jedoch nicht mehr, sie werden an den Kalifenhof nach Damaskus gerufen, ihrer Ämter enthoben und vermutlich hingerichtet. 721 dringt das arabische Heer über die Pyrenäen vor und unternimmt Feldzüge gegen das Frankenreich. Narbonne und Carcassone werden erobert und zu Stützpunkten ausgebaut. Mit den Arabern gelangt auch die islamische Kultur nach Südeuropa. Kunst, Technik, Medizin und Philosophie beeinflusst nachhaltig die abendländische Kultur und dient europäischen Gelehrten als Vorbild.
    Link: Moslems schlagen König Roderich
  • 1553 (v. 468 Jahren):Thema: England Maria Tudor (1516-1558, »die Katholische«, »die Blutige«), die Tochter Heinrichs VIII. (1491-1547) und seiner ersten Frau Katharina von Aragon, wird zur Königin von England und Irland ausgerufen. Die Krönung erfolgt am 1. Oktober 1553.
    Link: Maria I. in der Wikipedia
  • 1832 (v. 189 Jahren): Ein Bundesbeschluss verbietet die Herausgabe der von Karl von Rotteck (Karl Wenzeslaus Rodeckher von Rotteck, 1778-1840) gegründeten demokratisch-liberalen Zeitschrift »Der Freisinnige« und versetzt von Rotteck in den vorzeitigen Ruhestand. Von Rotteck hatte sich zuvor in einer Rede auf dem »Badenweiler Fest« zu einem freiheitlichen Föderalismus bekannt.
    Link: Karl von Rotteck - Dichter und Denker in Freiburg
  • 1870 (v. 151 Jahren):Thema: Ära Bismarck Der Streit um die spanische Thronfolge löst den Deutsch-Französischen Krieg aus. Vorausgegangen war die so genannte »Emser Depesche« (siehe: 13. Juli 1870).
    Link: Der »Deutsch-Französische Krieg« in der Wikipedia
  • 1900 (v. 121 Jahren): Während der Pariser Weltausstellung wird - nach 20 Monaten Bauzeit - das erste Teilstück der Untergrundbahn »Métropolitain« (»Métro«) in Betrieb genommen. Diese erste Strecke zwischen Porte Maillot und Porte de Vincennes ist 10,6 Kilometer lang. Die Bahnhöfe sorgen durch ihre Gestaltung im Jugendstil für Aufsehen.
    Link: Die »Métropolitain« in der Wikipedia
  • 1937 (v. 84 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Die Ausstellung »Entartete Kunst« wird im Auftrag von Reichspropagandaminister Goebbels in München eröffnet. Zu den verfemtem Künstlern gehören u.a. Otto Dix (1891-1969), Marc Chagall (1887-1985), Max Liebermann (1847-1935), Max Pechstein (1881-1955), Paul Klee (1879-1940) und Wassily Kandinsky (1866-1944).
    Link: Stichwort »Entartete Kunst« in der Wikipedia
  • 1950 (v. 71 Jahren): In Frankfurt am Main wird der »Zentralrat der Juden in Deutschland« gegründet. Er ist die politische und soziale Dachorganisation der jüdischen Gemeinden und Landesverbände in Deutschland. Nach Frankfurt am Main, Düsseldorf und Bonn ist der Hauptsitz des Zentralrats seit dem 1. April 1999 in Berlin.
    Link: Der Zentralrat der Juden in Deutschland
  • 1980 (v. 41 Jahren):Thema: Sport Die XXII. Olympischen Sommerspiele in Moskau werden eröffnet. Auf Empfehlung des US-Präsidenten Jimmy Carter nehmen die USA nicht an den Spielen teil. Auch die Bundesrepublik Deutschland sagt ab. Hintergrund ist der Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan (27. Dezember 1979). Die UdSSR gewinnen die inoffizielle Wertung mit 80 Goldmedaillen.
  • 1980 (v. 41 Jahren):Osmanisches Reich / Türkei Der türkische Politiker und Völkerrechtler Erim Nihat (1912-1980), Ministerpräsident 1971/1972, wird von 2 Mitgliedern der militanten revolutionären Linke (Partei) erschossen.
    Link: Erim Nihat in der englischen Wikipedia
  • 1996 (vor 25 Jahren):Thema: Sport In Atlanta (USA) finden vom 19. Juli - 4. August 1996 die XXVI. Olympischen Sommerspiele statt. Die olympische Flamme wird von dem an Parkinson erkrankten ehemaligen Boxer Muhammad Ali (*1942) entzündet.
    Die amerikanische Schwimmerin Amy van Dyken gewinnt vier Goldmedaillen, der russische Schwimmer Alexander Popow (*1971) erringt zwei Gold- und zwei Silbermedaillen. Gold für Deutschland holen die Diskusswerfer Lars Riedel (*1967) und Ilke Wyludda (*1969) sowie die Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss (*1970). Der amerikanische Sprinter Michael Johnson (*1967) siegt über 200 m und 400 m, der Kanadier Donovan Bailey (*1967) über 100 m und in der 4x100 m Staffel. Überschattet werden die Spiele durch ein Bombenattentat am 27. Juli, bei dem im Olympia-Park zwei Menschen getötet und 111 verletzt werden.
    Link: Olympische Sommerspiele 1996 in der Wikipedia
  • 2007 (v. 14 Jahren): Die indische Rechtsanwältin und Politikerin Pratibha Patil (*1934) wird als Präsidentin der Republik Indien vereidigt.
    Link: Pratibha Patil in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016