Kalenderblatt vom 11. Juli

Geburtstage | Ereignisse

Giuseppe Arcimboldo (1527-1593): Kaiser Rudolf II. als Vertumnus
Giuseppe Arcimboldo (1527-1593): Kaiser Rudolf II. als Vertumnus, 1591.
Der italienische Maler Giuseppe Arcimboldo (1527-1593) stirbt am 11. Juli 1593 in seiner Geburtsstadt Mailand. Er gehört zu den wichtigsten Künstlern der Spätrenaissance.

Geburtstage am 11. Juli:

  • 1274 (v. 744 Jahren): Robert I. (Robert the Bruce) - König von Schottland (1306-1329)
  • 1512 (v. 506 Jahren): Sibylle - Kurfürstin von Sachsen
  • 1657 (v. 361 Jahren): Friedrich I. - erster preußischer König
  • 1662 (v. 356 Jahren): Maximilian II. Maria Emanuel Kajetan - der »blaue Kurfürst« von Bayern
  • 1694 (v. 324 Jahren): Charles-Antoine Coypel - französischer Maler
  • 1723 (vor 295 Jahren): Jean François Marmontel - französischer Schriftsteller und Komponist
  • 1738 (vor 280 Jahren): Albert Kasimir - sächsischer Herzog
  • 1767 (v. 251 Jahren): John Quincy Adams - amerikanischer Präsident
  • 1826 (v. 192 Jahren): Franz Grashof - deutscher Mathematiker und Ingenieur
  • 1849 (v. 169 Jahren): Wilhelm Räuber - deutscher Maler
  • 1871 (v. 147 Jahren): Stjepan Radic - kroatischer Bauernführer
  • 1888 (vor 130 Jahren): Carl Schmitt - deutscher Staatsrechtler
  • 1903 (v. 115 Jahren): Otto Eduard "O.E." Hasse - deutscher Schauspieler
  • 1906 (v. 112 Jahren): Herbert Wehner - deutscher Politiker
  • 1916 (v. 102 Jahren): Alexander Michailowitsch Prochorow - russischer Physiker
  • 1917 (v. 101 Jahren): Yul Brynner - amerik. Schauspieler, 'Der König und ich'
  • 1921 (v. 97 Jahren): Ilse Werner - deutsche Schauspielerin und Sängerin
  • 1929 (v. 89 Jahren): Hermann Prey - deutscher Sänger
  • 1931 (v. 87 Jahren): Hans (Johnny) Klein - deutscher Politiker
  • 1934 (v. 84 Jahren): Giorgio Armani - italienischer Modeschöpfer
  • 1935 (v. 83 Jahren): Günther von Lojewski - deutscher Journalist, Intendant des Sender Freies Berlin (1989-1997)
  • 1959 (v. 59 Jahren): Suzanne Vega - amerikanische Liedermacherin, »Luka« (1987)

zum Seitenanfang

Ereignisse am 11. Juli:

  • 1346 (v. 672 Jahren): Der Luxemburger Karl IV. (1316-1378) wird im Reich zum neuen König gewählt, kann sich jedoch erst nach dem Tod von Ludwig dem Bayern (1281/82-1347) am 11. Oktober 1347 durchsetzen.
    Link: Karl IV. in der Wikipedia
  • 1593 (vor 425 Jahren): In seiner Geburtsstadt Mailand stirbt der italienische Maler Giuseppe Arcimboldi (1527-1593). Er gehört zu den wichtigsten Künstlern der Spätrenaissance. Berühmt sind seine Porträts, die sich aus Obst- und Gemüsedarstellungen zusammensetzen.
    Link: Giuseppe Arcimboldi in der Wikipedia
  • 1613 (v. 405 Jahren): Michail Fjodorowitsch Romanow (1596-1645) wird zum russischen Zaren gekrönt. Michael I. ist der erste Zar und Großfürst von Russland aus der Dynastie der Romanows, die bis 1917 an der Macht bleibt.
    Link: Michael I. in der Wikipedia
  • 1848 (vor 170 Jahren): Der Londoner Bahnhof Waterloo wird von der London and South Western Railway in Betrieb genommen.
    Link: Der Bahnhof Waterloo in der Wikipedia
  • 1926 (v. 92 Jahren):Thema: Sport Auf der Berliner AVUS findet der erste »Große Preis von Deutschland« für Sportwagen statt. Gesamtsieger wird der deutsche Rennfahrer Rudolf Caracciola (1901-1959) auf einem 2-1-Achtzylinder-Mercedes Typ »Monza« mit 135,1 km/h.
    Link: Der »Große Preis von Deutschland« in der Wikipedia
  • 1972 (v. 46 Jahren):Thema: Sport In Reykjavík (Island) beginnt das »Match des Jahrhunderts« zwischen dem amtierenden russischen Schachweltmeister Boris Spasski (*1937) und seinem Herausforderer, dem Amerikaner Bobby Fischer (1943-2008). Es endet am 1. September 1972 mit dem Sieg von Bobby Fischer.
    Link: »Match des Jahrhunderts« in der Wikipedia
  • 1975 (v. 43 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke Die chinesische Nachrichtenagentur »Hsinhua« meldet den Fund der Grabstätte des ersten chinesischen Kaisers, Qin Shi Huangdi (QinShihuang, 259 v.Chr.-210 v.Chr.). Bereits am 29. März 1974 waren Arbeiter der Volkskommune von Yanzhai (25 Kilometer von der alten chinesischen Hauptstadt Xi'an entfernt) bei Bohrungen nach Wasser auf Teile eine der spektakulärsten Grabstätten der Welt gestoßen - auf die so genannte »Terrakotta-Armee«.
    Links: Die Terrakottaarmee in China und The Emperor Qin's Terra-cotta Museum
  • 1979 (v. 39 Jahren):Thema: Katastrophen Bruchstücke des US-Weltraumlabors »Skylab« stürzen auf ein dünn besiedeltes Gebiet in Westaustralien. Weder der Absturztermin noch der Ort konnten exakt berechnet werden, erwartet wurde allerdings, dass die nicht verglühten Teile im Pazifik oder im Indischen Ozean landen würden. Am 14. Mai 1973 war »Skylab« in eine Erdumlaufbahn gebracht worden und nach 35.000 Erdumkreisungen unvorhergesehen in die tieferen Schichten der Erdatmosphäre eingedrungen.
    Link: Skylab in der Wikipedia
  • 1995 (v. 23 Jahren): Serbische Truppen unter General Ratko Mladic (*1942) erobern die zur UNO-Schutzzone erklärte bosnische Muslim-Enklave Srebrenica. Etwa 8.000 Jungen und Männer im wehrfähigen Alter werden ermordet. Es ist der größte Völkermord seit dem Ende Zweiten Weltkriegs.
    Link: Das »Massaker von Srebrenica« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing