Kalenderblatt vom 4. Juli

Geburtstage | Ereignisse

John Trumbull: Unabhängigkeitserklärung der englischen Kolonien
John Trumbull (1756-1843): Unabhängigkeitserklärung der englischen Kolonien, 4. Juli 1776, Quelle: [16]

Geburtstage am 4. Juli:

  • 1477 (v. 541 Jahren): Johannes Aventinus - deutscher Geschichtsschreiber
  • 1610 (v. 408 Jahren): Paul Scarron - französischer Schriftsteller
  • 1715 (v. 303 Jahren): Christian Fürchtegott Gellert - deutscher Schriftsteller
  • 1753 (vor 265 Jahren): Jean- Pierre Blanchard - französischer Ballonfahrer
  • 1804 (v. 214 Jahren): Nathaniel Hawthorne - amerikanischer Schriftsteller
  • 1807 (v. 211 Jahren): Giuseppe Garibaldi - italienischer Freiheitskämpfer und General
  • 1842 (v. 176 Jahren): Hermann Cohen - deutscher Philosoph
  • 1857 (v. 161 Jahren): Clara Zetkin - deutsch. Politikerin, Publizistin, führende Vertreterin der sozialistischen Frauenbewegung
  • 1872 (v. 146 Jahren): Calvin Coolidge - amerikanischer Politiker
  • 1900 (v. 118 Jahren): Walther Kiaulehn - deutscher Schriftsteller, Journalist und Schauspieler
  • 1915 (v. 103 Jahren): Christine Lavant - österreichische Schriftstellerin
  • 1921 (v. 97 Jahren): Gerard Debreu - US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1926 (v. 92 Jahren): Alfredo di Stefano - argentinischer Fußballspieler
  • 1927 (v. 91 Jahren): Gina Lollobrigida - italienische Filmschauspielerin
  • 1943 (vor 75 Jahren): Heide Simonis - deutsche Politikerin, Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein 1993-2005
  • 1949 (v. 69 Jahren): Horst Seehofer - deutscher Politiker, Bundesminister für Gesundheit 1992-1998, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 2005-2008, Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU seit 2008
  • 1963 (vor 55 Jahren): Ute Lemper - deutsche Sängerin und Schauspielerin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 4. Juli:

  • 907 (v. 1111 Jahren):Thema: Ungarn In der »Schlacht bei Pressburg« (Pozsony/Bratislava, 4./5. Juli) siegen die Magyaren (Ungarn) über das bayerische Heer unter Markgraf Luitpold, der im Kampf fällt. Seit einigen Jahrzehnten dringen die Magyaren immer weiter in den Westen vor und fallen in Bayern und Sachsen ein. Die Magyaren stammen ursprünglich aus dem Steppengebiet am südöstlichen Ural. Zwischen Don und Dnjepr lässt das Nomadenvolk sich nieder und verbündet sich mit dem Steppenvolk der Chazaren. Bald werden sie jedoch von Mähren, Bulgaren und Petschenegen, später auch von Byzanz bedrängt. 895 ziehen sie nach Pannonien (ehem. röm. Provinz zwischen Donau, Ostalpen und Save). Nach dem Tod von Kaiser Arnulf von Kärnten am 8. Dezember 899, mit dem die Ungarn ein Bündnis geschlossen hatten, brechen offene Feindseligkeiten zwischen Bayern und Ungarn aus.
    907 stirbt auch Árpád, der »Stammvater« der Ungarn, der die sieben Magyarenstämme vereinigt und um 896 aus dem Dnjestr-Pruth-Gebiet in die Pannonische Ebene führt. Nach ihm ist die ungarische Dynastie der Arpaden benannt, die bis 1301 an der Macht bleiben.
    Link: Die Geschichte Ungarns in der Wikipedia
  • 1776 (v. 242 Jahren):Thema: Amerika Die 13 nordamerikanischen Kolonien billigen die »Amerikanische Unabhängigkeitserklärung« (»Declaration of Independence«) in Philadelphia. Die von Thomas Jefferson (1743-1826) verfasste Deklaration begründet die Trennung vom britischen Mutterland, die der zweite Kontinentalkongress als Parlament der aufständischen Kolonien am 2. Juli getroffen hatte. Dies ist die Geburtsstunde der Vereinigten Staaten von Amerika.
    »We must all hang together, or assuredly we shall all hang separately« (Benjamin Franklin)
    Link: Die »Amerikanische Unabhängigkeitserklärung« in der Wikipedia
  • 1826 (v. 192 Jahren):Thema: Amerika In Quincy (USA) stirbt John Adams (1735-1826), zweiter Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1797-1801) und Vater von John Quincy Adams (1767-1848, dem sechsten US-Präsidenten (1825-1829).
    Link: John Adams in der Wikipedia
  • 1826 (v. 192 Jahren):Thema: Amerika Thomas Jefferson (1743-1826), dritter Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1801-1809), stirbt in Monticello, Virginia - am gleichen Tag wie sein Amtsvorgänger John Adams (1735-1826).
    Link: Thomas Jefferson in der Wikipedia
  • 1865 (v. 153 Jahren): In London erscheint die Erstausgabe von Lewis Carrolls (1832-1898) Kinderbuch »Alice im Wunderland«.
    Link: Alice's Abenteuer im Wunderland (1869) im Project Gutenberg, »Alice im Wunderland« in der Wikipedia
  • 1910 (v. 108 Jahren):Thema: Weltraumforschung In Mailand stirbt der italienische Astronom Giovanni Virginio Schiaparelli (1835-1910). Bekannt wird er 1877 durch seine Beoabachtungen des Planeten Mars. Durch einen Übersetzungsfehler hält man die vermeintlichen Flussläufe (canali = Rinnen) für Bauwerke intelligenter Wesen - »Marskanäle«. Die Legende der Marsmenschen ist geboren. Die Science-Fiction-Literatur bringt schließlich mit Edgar Rice Burroughs (1875-1950) Marszyklus »John Carter vom Mars« (11 Bände, 1917-1943) die »Grünen Männchen« hervor. Am 30. Oktober 1938 löst Orson Welles (1915-1985) durch ein Radiohörspiel über eine Invasion der Marsmenschen in Amerika eine Massenpanik aus.
    Link: Giovanni Schiaparelli in der Wikipedia
  • 1920 (v. 98 Jahren): In Großjena bei Naumburg stirbt der deutsche Maler, Graphiker und Bildhauer Max Klinger (1857-1920), dessen künstlerische Ausdrucksmittel vom Klassizismus über die Romantik bis zum Jugendstil reichen. Seine meisterhaften Radierungen prägten die deutsche Grafikkunst maßgeblich.
  • 1945 (v. 73 Jahren):Thema: Österreich Nachdem im Mai 1945 amerikanische, britische und französische Truppen in Westösterreich eingerückt sind, übernehmen die vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs im Ersten Kontrollabkommen die oberste Regierungsgewalt und grenzen ihre Besatzungszonen ab. Die Wiener Bezirke 2 bis 21 werden in vier Sektoren aufgeteilt, die Innenstadt besetzen alle vier Mächte abwechselnd.
  • 1946 (v. 72 Jahren):Thema: Polen Bei einem Pogrom in der polnischen Stadt Kielce werden 42 jüdische Holocaust-Überlebende getötet und viele verletzt. Ein 8-jähriger Junge hatte behauptet, die Leichen von 15 christlichen Kindern gesehen zu haben, die von Juden ermordet worden seien. Ein Mob stürmt darauf das Haus, in dem die Juden leben.
    Link: Das Pogrom von Kielce
  • 1954 (v. 64 Jahren):Thema: Sport Im Endspiel der in der Schweiz ausgetragenen Fußballweltmeisterschaft siegt die als Außenseiter geltende Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland 3:2 über den hohen Favoriten Ungarn. Experten hatten einen Sieg der Deutschen für unmöglich gehalten. Das bedeutsame Ereignis ist als »Wunder von Bern« in die Fußballgeschichte eingegangen. Trainer der deutschen Nationalmannschaft ist Sepp Herberger (1897-1977), Torschützen sind Helmut Rahn (1929-2003) und Max Morlock (1925-1994).
    »Aus! Aus! Aus! - Aus! - Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister! Schlägt Ungarn mit 3 zu 2 Toren im Finale in Bern!« (aus der legendären Rundfunkreportage von Herbert Zimmermann (1917-1966))
    Link: Das »Wunder von Bern« in der Wikipedia
  • 1976 (v. 42 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität In den frühen Morgenstunden des 4. Juli 1976 befreit ein israelisches Spezialkommando 105 Geiseln auf dem Flughafen von Entebbe (Uganda) aus der Gewalt linksextremer arabischer und deutscher Entführer. Diese hatten das Flugzeug eine Woche zuvor entführt und forderten die Freilassung von 53 Terroristen aus Gefängnissen der Bundesrepublik, der Schweiz, Frankreichs, Israels und Kenias. 31 Menschen werden bei der »Operation Entebbe« getötet, darunter drei Geiseln, der isralische Oberstleutnant Jonathan (Yoni) Netanyahu, sieben Entführer sowie 20 ugandische Soldaten, die sich dem israelischen Kommanda in den Weg stellen.
    Link: Die »Operation Entebbe« in der Wikipedia
  • 1997 (v. 21 Jahren):Thema: Weltraumforschung Die US-amerikanische Raumsonde »Pathfinder« landet weich auf der Marsoberfläche und setzt das Roboterfahrzeug »Sojourner« aus.
    Link: »Mars Pathfinder« in der Wikipedia
  • 1999 (v. 19 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler In einer Steinkammer auf dem Mittelberg nahe der Stadt Nebra (Unstrut) in Sachsen-Anhalt wird die »Himmelsscheibe von Nebra« entdeckt. Die Metallplatte aus der Bronzezeit mit Goldapplikationen gilt als weltweit älteste konkrete Himmelsdarstellung.
    Links: Die Himmelsscheibe von Nebra, www.himmelsscheibe-erleben.de

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 04.07.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing