Kalenderblatt vom 26. Juni

Geburtstage | Ereignisse

Kennedy in Berlin, 26. Juni 1963
Kennedy in Berlin, 26. Juni 1963, Quelle: [13]

Geburtstage am 26. Juni:

  • 1730 (v. 291 Jahren): Charles Messier - französischer Astronom
  • 1755 (v. 266 Jahren): Anton Grassi - österreichischer Porzellanmodelleur
  • 1817 (v. 204 Jahren): Bernhard Windscheid - deutscher Jurist und Rechtslehrer
  • 1817 (v. 204 Jahren): Patrick Branwell Brontë - englischer Porträtmaler
  • 1824 (v. 197 Jahren): Sir William Thomson Kelvin - britischer Physiker, Begründer der klassischen Thermodynamik
  • 1826 (vor 195 Jahren): Adolf Bastian - Ethnologe, Begründer der modernen Völkerkunde
  • 1840 (v. 181 Jahren): Emil Lugo - deutscher Maler
  • 1841 (vor 180 Jahren): Paul Wallot - deutscher Architekt
  • 1852 (v. 169 Jahren): Viktor Adler - österreichischer Sozialist
  • 1869 (v. 152 Jahren): Martin Andersen- Nexø - dänischer Schriftsteller
  • 1892 (v. 129 Jahren): Pearl Sydensticker Buck - amerikanische Schriftstellerin
  • 1897 (v. 124 Jahren): Victor Servranckx - belgischer Maler
  • 1898 (v. 123 Jahren): Willy Messerschmitt - deutscher Flugzeugfabrikant und Konstrukteur
  • 1902 (v. 119 Jahren): William Lear - amerikanischer Erfinder
  • 1904 (v. 117 Jahren): Peter Lorre (Ladislav Loewenstein) - amerik. Schauspieler ungar. Herkunft ('M', D 1931; 'Die Spur des Falken', USA 1941; 'Casablanca', USA 1942
  • 1906 (v. 115 Jahren): Siegfried Breuer - österreichischer Schauspieler
  • 1906 (v. 115 Jahren): Stefan Andreas - Schriftsteller, 'Wir sind Utopia'
  • 1910 (vor 111 Jahren): Erich Kuby - deutscher Journalist
  • 1913 (v. 108 Jahren): Mildred Didrikson- Zacharias - amerikanische Sportlerin
  • 1914 (v. 107 Jahren): Wolfgang Windgassen - deutscher Sänger
  • 1930 (v. 91 Jahren): Slawomir Mrozek - polnischer Schriftsteller
  • 1933 (vor 88 Jahren): Claudio Abbado - italienischer Dirigent
  • 1937 (v. 84 Jahren): Robert C. Richardson - amerikanischer Physiker
  • 1947 (v. 74 Jahren): Peter Sloterdijk - deutscher Philosoph und Schriftsteller
  • 1951 (vor 70 Jahren): Jürgen Rüttgers - CDU-Politiker, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie 1994-1998, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen 2005-2010
  • 1961 (vor 60 Jahren): Gregory LeMond - amerikanischer Radrennfahrer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 26. Juni:

  • 1284 (v. 737 Jahren): Der Sage nach kehrt der von den Bürgern von Hameln um sein Geld geprellte »Rattenfänger« in Jägerkleidung in die Stadt zurück, und lockt mit Melodien, die er seiner Flöte entlockt, etwa 130 Kinder an. Zusammen mit ihnen verschwindet er in einem nahem Berg. Der wahre Kern der Geschichte könnte sein, dass es sich bei den »Kindern« um auswanderungswillige junge Hamelner handelte, die im Zuge der Ostkolonisation zur Ansiedlung in Mähren, Ostpreußen und Pommern angeworben wurden.
    Link: Der »Rattenfänger von Hameln« in der Wikipedia
  • 1794 (v. 227 Jahren):Thema: Französische Revolution Die französische Revolutionsarmee schlägt die österreichischen Truppen bei Fleurus vernichtend. Die österreichischen Niederlande (Belgien) fallen wieder an Frankreich.
    Link: Die Französische Revolution in der Wikipedia
  • 1906 (v. 115 Jahren):Thema: Sport Im französischen Le Mans beginnt das erste Grand-Prix-Rennen der Welt. 32 Wagen nehmen teil, die Strecke führt über insgesamt 1.238 Kilometer. Sieger wird der in Frankreich lebende Ungar Ferencz Szisz (1873-1944) mit einem Renault. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit während des Rennens beträgt über 100 km/h.
    Link: Ferencz Szisz in der Wikipedia
  • 1945 (v. 76 Jahren): Vertreter von 51 Staaten unterzeichnen die Verfassung der Vereinten Nationen (»United Nations Organisation«, UNO). Die Gründung der UNO, die ihren Sitz in New York hat, geht auf eine Idee des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt (1882-1945) zurück, der eine wirksamere Friedensorganisation als den Völkerbund (gegründet 1919) anstrebte. Die Satzung beruht auf den acht Punkten der Atlantikcharta von 1941. Am 18. September 1973 wird die BRD (gemeinsam mit der DDR) in die Weltorganisation aufgenommen.
    Link: Charta der Vereinten Nationen
  • 1948 (v. 73 Jahren):Thema: Nachkriegszeit Die Pläne des amerikanischen Militärgouverneurs General Lucius DuBignon Clay (1897-1978), Berlin auf dem Luftwege zu versorgen, wird umgesetzt: die USA und Großbritannien beginnen mit einer Luftbrücke die Versorgung West-Berlins mit Waren und Lebensmitteln, Maschinen und Rohstoffen. Im Volksmund heißen die Versorgungsflugzeuge der Luftbrücke »Rosinenbomber«. Obwohl die Blockade am 12. Mai 1949 endet, werden die Flüge noch bis zum 30. September fortgesetzt. Täglich sind bis zu 380 Flugzeuge im Einsatz, während der 277.264 Hilfsflüge bringen sie rund 2 Millionen Tonnen Waren nach Westberlin. Siehe: 24. Juni 1948 (»Berliner Blockade«).
    Link: Die Berliner Luftbrücke in der Wikipedia
  • 1963 (v. 58 Jahren): Während seines Berlin-Besuches erklärt der US-Präsident John F. Kennedy (1917-1963) u.a.:
    »Vor zweitausend Jahren war der stolzeste Satz, den ein Mensch sagen konnte, der: Ich bin ein Bürger Roms. Heute ist der stolzeste Satz, den jemand in der freien Welt sagen kann: Ich bin ein Berliner.« [...] »Alle freien Menschen, wo immer sie leben mögen, sind Bürger dieser Stadt Berlin, und deshalb bin ich als freier Mann stolz darauf, sagen zu können: Ich bin ein Berliner.«
    Quelle: Presse- und Informationsamt Berlin, »Ein großer Tag« (1963), S. 26 f
    Link: »Ich bin ein Berliner« in der Wikipedia
  • 1981 (vor 40 Jahren):Thema: DDR In Leipzig (DDR) wird der Hauptmann des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) Werner Teske (1942-1981) wegen angeblichen Hochverrats hingerichtet. Er ist der letzte Mensch, der in der DDR hingerichtet wird. 1987 wird die Todesstrafe in der DDR offiziell abgeschafft. 1993 wird das Urteil gegen Teske für rechtsstaatswidrig erklärt und annulliert.
    Links: Die letzte Hinrichtung in der DDR, Letztes deutsches Todesurteil
  • 2006 (vor 15 Jahren): Der Braunbär »Bruno« (JJ1) wird in der Nähe der Rotwand im Spitzingseegebiet (Landkreis Miesbach) erschossen. Es war der erste frei lebende Braunbär in Deutschland nach über 170 Jahren. Mehrere Wochen lang hatte man vergeblich versucht, den im Mai 2006 aus Italien kommenden Bären lebend einzufangen. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (*1941) macht in einer Rede Ende Mai 2006 den Begriff »Problembär« populär.
    Link: Der »Problembär« in der Wikipedia
  • 2011 (vor 10 Jahren): Vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 findet in Deutschland die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen statt.
    Link: Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011
  • 2015 (v. 6 Jahren): Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten beschließt im Fall "Obergefell v. Hodges" durch Urteil die Homo-Ehe in allen 50 US-Bundesstaaten zu erlauben. Damit werden die Eheverbote für verfassungswidrig erklärt und gleichgeschlechtlichen Paaren in allen US-Bundesstaaten das Eherecht in den gesamten Vereinigten Staaten eingeräumt. Zuletzt gab es Verbote in 13 US-Bundesstaaten.
    Links: Historisches Urteil in USA: Höchstgericht öffnet Ehe für alle, Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften in den Vereinigten Staaten in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 28.06.2015