Kalenderblatt vom 17. Juni

Geburtstage | Ereignisse

Sowjetische Panzer rücken gegen die Aufständischen vor
Volksaufstand in der DDR: Sowjetische Panzer rücken gegen die Aufständischen vor, 17. Juni 1953
Quelle: © AdsD der Friedrich-Ebert-Stiftung

Geburtstage am 17. Juni:

  • 1239 (v. 781 Jahren): Edward I. - König von England 1272-1307 (Plantagenet)
  • 1810 (vor 210 Jahren): Ferdinand Freiligrath - deutscher Schriftsteller
  • 1818 (v. 202 Jahren): Charles Gounod - französischer Komponist
  • 1819 (v. 201 Jahren): Albert Dulk - deutscher Schriftsteller
  • 1832 (v. 188 Jahren): Sir William Crookes - brit. Physiker, endeckte d. Thallium, erfand d. Radiometer, erforschte d. Kathodenstrahlen
  • 1881 (v. 139 Jahren): Tom Burns - amerikanischer Berufsboxer
  • 1882 (v. 138 Jahren): Igor Feodorowitsch Strawinsky - russ. Komponist mit großem Einfluss auf d. moderne Musik, Opern, Sinfonien, Ballette, Kammermusik, 'Feuervogel'
  • 1888 (v. 132 Jahren): Heinz Guderian - deutscher General
  • 1893 (v. 127 Jahren): Hermann Matern - deutscher Politiker
  • 1898 (v. 122 Jahren): Maurits Cornelis Escher - niederländischer Grafiker und Maler
  • 1900 (vor 120 Jahren): Hermann Reutter - deutscher Komponist
  • 1900 (vor 120 Jahren): Martin Bormann - deutscher Politiker
  • 1905 (v. 115 Jahren): Helmut Hentrich - deutscher Architekt
  • 1907 (v. 113 Jahren): Charles Eames - amerikanischer Architekt und Designer
  • 1911 (v. 109 Jahren): Victor Platanowitsch Nekrassow - russischer Schriftsteller
  • 1920 (vor 100 Jahren): François Jacob - französischer Physiologe und Genetiker
  • 1922 (v. 98 Jahren): Paul Schallück - deutscher Schriftsteller
  • 1939 (v. 81 Jahren): Krzystof Zanussi - polnischer Regisseur
  • 1940 (vor 80 Jahren): George A. Akerlof - amerikanischer Ökonom
  • 1945 (vor 75 Jahren): Eddy Merckx - belgischer Radfahrer
  • 1950 (vor 70 Jahren): Rudolf Mang - deutscher Gewichtheber
  • 1964 (v. 56 Jahren): Michael Groß - deutscher Schwimmer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 17. Juni:

  • 656 (v. 1364 Jahren):Thema: Religion Kalif Othman (Uthman ibn Affan, um 574-656) aus der Dynastie der Omaijaden wird von aufständischen Landsleuten ermordet. Unter Othman hatte eine von ihm eingesetzte Kommission den Koran, die heilige Schrift der Moslems, zu seiner endgültigen Form zusammengestellt. Bei den Kämpfen um seine Nachfolge kommt es am 9. Dezember 656 zur so genannten »Kamelschlacht bei Basra«.
    Link: Uthman ibn Affan in der Wikipedia
  • 1025 (v. 995 Jahren):Thema: Polen Herzog Boleslaw I. Chrobry (966/967-1025), der Sohn von Mieszko I. (um 935-992), stirbt. Boleslaw I. ist Herzog von Polen 992-1024 und erster König von Polen von 1024-1025. Er führt im Westen Kriege gegen den römischen Kaiser Heinrich II. (973/978-1024), im Osten dehnt er die Grenzen Polens bis nach Kiew aus. Nach dem Tod von Heinrich II. am 13. Juli 1024 wird Boleslaw I. zum ersten König von Polen gekrönt.
    Link: Boleslaw I. in der Wikipedia
  • 1156 (v. 864 Jahren): Der römisch-deutsche König und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Friedrich I. »Barbarossa« (1122-1190), heiratet in Würzburg (in zweiter Ehe) Beatrix von Burgund (1145-1184), wodurch Friedrich I. den Titel eines Grafen von Burgund erhält. Beatrix wird am 9. Oktober 1156 zur Königin und am 1. August 1167 in Rom zur Kaiserin gekrönt. Aus der Ehe gehen 11 Kinder hervor, darunter der deutsche König und Kaiser Heinrich VI. (1165-1197).
    Link: Friedrich I. »Barbarossa« in der Wikipedia
  • 1789 (v. 231 Jahren):Thema: Französische Revolution Da über den Abstimmungsmodus der Generalstände keine Einigung erzielt wird, erklärt sich der Dritte Stand (»Tiers Etat«, das Bürgertum) Frankreichs unter dem Einfluss des Abbé Emmanuel Joseph Sieyès (1748-1838) und des Grafen von Mirabeau (1749-1791) zur Nationalversammlung (»Assemblée«). Eine Reihe von Vertretern der privilegierten Stände, vor allem der Kirche, schließen sich an. König Ludwig XVI. (1754-1793) hebt den Beschluss auf.
    Link: Die Französische Revolution in der Wikipedia
  • 1945 (vor 75 Jahren):Thema: Nachkriegszeit In Köln wird die rheinische Christlich-Demokratische Union (CDU) gegründet. Sie will die Konfessionsgrenzen überwinden und als Volkspartei alle gesellschaftlichen Gruppen vertreten. In Berlin erfolgt die Gründung der CDU am 26. Juni durch Ernst Lemmer und Jacob Kaiser auf Basis eines »christlichen Sozialismus«. Die Gründung der bayerischen Christlich-Sozialen Union erfolgt am 10. Oktober 1945 unter Adam Stegerwald in Würzburg.
    Link: Die Geschichte der CDU in der Wikipedia
  • 1950 (vor 70 Jahren): Als erster europäischer Verlag bringt der Hamburger rowohlt Verlag Taschenbücher auf den Markt. Erstes Buch der »rororo«-Reihe (Rowohlts-Rotations-Romane) ist »Kleiner Mann - was nun?« von Hans Fallada. Von Kritikern als »Verfall der Buchkultur« bezeichnet, setzt sich das preiswerte Taschenbuch schnell durch und revolutioniert den deutschen Buchmarkt.
    Link: www.rowohlt.de
  • 1953 (v. 67 Jahren):Thema: DDR Der Streik von Ost-Berliner Bauarbeitern wegen der Erhöhung der Arbeitsnormen weitet sich zu einem landesweiten Aufstand gegen das SED-Regime aus. Die Demonstranten fordern freie Wahlen, den Rücktritt der SED-Regierung, die Freilassung der politischen Gefangenen und die Zulassung unabhängiger demokratischer Parteien. Am 17. Juni 1953 wird der Aufstand von der Volkspolizei und sowjetischen Truppen mit Panzern blutig niedergeschlagen. 200 Menschen sterben dabei, mehrere Personen werden von sowjetischen Standgerichten zum Tode verurteilt und hingerichtet. Bis zur Wiedervereinigung 1990 ist dieser Tag in Westdeutschland ein gesetzlicher Feiertag (»Tag der deutschen Einheit«), danach ein Gedenktag.
    Link: Der »17. Juni« in der Wikipedia
  • 1970 (vor 50 Jahren):Thema: Sport Im Halbfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft 1970 in Mexiko siegt Italien 4:3 über Deutschland. Wegen seiner Dramatik geht dieses Spiel als »Jahrhundertspiel« in die Sportgeschichte ein.
    Link: Das »Jahrhundertspiel« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing