Kalenderblatt vom 28. Mai

Geburtstage | Ereignisse

Indianer (um 1865-1880)
Indianer (um 1865-1880), Quelle: [16]
Stehend: Red Bear, Young Man Afraid of his Horse, Good Voice, Ring Thunder,
Iron Crow, White Tail, Young Spotted Tail. Sitzend: Yellow Bear, Jack Red Cloud, Big Road, Little Wound, Black Crow.
Am 28. Mai 1830 wird der »Indian Removal Act« unterzeichnet.

Geburtstage am 28. Mai:

  • 1371 (v. 648 Jahren): Johann ohne Furcht (Jean sans Peur) - Herzog von Burgund
  • 1738 (v. 281 Jahren): Joseph-Ignace Guillotin - französischer Arzt und Politiker
  • 1759 (vor 260 Jahren): William Pitt der Jüngere - englischer Politiker
  • 1779 (vor 240 Jahren): Thomas Moore - irischer Dichter
  • 1853 (v. 166 Jahren): Carl Larsson - schwedischer Maler und Illustrator
  • 1862 (v. 157 Jahren): Theodor Fischer - deutscher Architekt
  • 1884 (vor 135 Jahren): Eduard Benesch - tschech. Politiker, Staatspräsident 1935-1938 und 1945-1948
  • 1888 (v. 131 Jahren): James "Jim" Thorpe - amerikanischer Leichtathlet
  • 1892 (v. 127 Jahren): Joseph "Sepp" Dietrich - deutscher SS-Führer
  • 1906 (v. 113 Jahren): Wolf Albach-Retty - österreichischer Schauspieler, Vater von Romy Schneider
  • 1908 (vor 111 Jahren): Ian Lancaster Fleming - englischer Schriftsteller
  • 1912 (v. 107 Jahren): Patrick White - australischer Schriftsteller
  • 1921 (v. 98 Jahren): Heinz Günther Konsalik - deutscher Schriftsteller
  • 1923 (v. 96 Jahren): György Ligeti - ungarischer Komponist ('Apparitions', 1958; 'Atmosphères', 1961), Hauptvertreter der musikalischen Avantgarde
  • 1925 (v. 94 Jahren): Bülent Ecevit - türkischer Politiker, Regierungschef und Premierminister
  • 1925 (v. 94 Jahren): Dietrich Fischer-Dieskau - deutscher Sänger
  • 1929 (vor 90 Jahren): Horst Frank - deutscher Schauspieler
  • 1931 (vor 88 Jahren): Carroll Baker - amerikanische Schauspielerin
  • 1942 (vor 77 Jahren): Stanley B. Prusiner - amerikanischer Neurologe
  • 1944 (vor 75 Jahren): Gladys Knight - amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1945 (v. 74 Jahren): John Fogerty - amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber, »Creedence Clearwater Revival«
  • 1963 (v. 56 Jahren): Valerie Dore - italienische Sängerin, »The Night« (1984)
  • 1968 (v. 51 Jahren): Kylie Minogue - australische Popsängerin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 28. Mai:

  • 1539 (vor 480 Jahren):Thema: Amerika Der spanische Konquistador Hernando de Soto (um 1486-1542), Gouverneur von Kuba, landet mit 6.000 Mann einer Expeditionstruppe auf Florida. Im Mai 1542 erreichen sie den Mississippi.
    Link: Hernando de Soto in der Wikipedia
  • 1830 (v. 189 Jahren):Thema: Amerika Der indianerfeindliche US-Präsident Andrew Jackson (1767-1845) drängt die Indianer immer weiter nach Westen zurück, indem er die Indianerstämme zu Landabtretungen erpresst. Das Land soll von den Weißen als Siedlungsgebiet genutzt werden. Am 28. Mai 1830 unterschreibt er den »Indian Removal Act«, der die Vertreibung der Indianer festschreibt und ihnen jegliche Bürgerechte und Freiheiten östlich des Mississippi abspricht. Die Umsiedlung erfolgt mit großer Brutalität.
    Einige Stämme, wie die Cherokees, rufen das Oberste Bundesgericht an. Sie erhalten jedoch die Antwort, keine amerikanischen Bürger zu sein und dass sie dementsprechend keinen Schutz durch die Verfassung erwarten können. 1838 kommt es zur planmäßigen Vertreibung der Cherokesen durch die US-Truppen, die als »Trail of Tears« (Weg der Tränen) in die amerikanische Geschichte eingeht. Viele Indianer sterben während dieser Umsiedlungen an Hunger, Kälte oder Krankheiten.
    Link: Der »Trail of Tears« in der Wikipedia
  • 1905 (v. 114 Jahren): Carl Krone jun. (1870-1943) nennt seine »Menagerie Continental« in »Circus Charles« um. Dies ist die Geburtsstunde des »Circus Krone« (diesen Namen erhält das Unternehmen 1913), heute der größte Circus Europas. Der »Circus Charles« feiert am 28. Mai 1905 Premiere im 36 m-Zelt am Zollgelände in Bremen.
    Link: Geschichte des Circus Krone
  • 1961 (v. 58 Jahren): In der britischen Zeitung »The Observer« erscheint ein ganzseitiger Artikel mit dem Titel »The Forgotten Prisoners«, in dem der Londoner Rechtsanwalt Peter Benenson (1921-2005) auf das Schicksal politischer Gefangener aufmerksam macht. Auslöser dafür war ein Zeitungsbericht über zwei portugiesische Studenten, die wegen ihrer Kritik an ihrer Regierung zu sieben Jahren Haft verurteilt worden waren. Benenson ruft zu einem »Appeal for Amnesty« auf. Diese Aktion gilt als Gründungsdatum der Menschenrechtsorganisation »amnesty international«.
    Link: amnesty international in der Wikipedia
  • 1987 (v. 32 Jahren): Der deutsche Sportflieger Mathias Rust (*1968) landet mit seiner »Cessna 172 B« auf dem Roten Platz in Moskau, in unmittelbarer Nähe des Kreml. Vor seiner Verhaftung verteilt er Autogramme an Passanten. Am 4. September 1987 wird er wegen Verletzung des sowjetischen Luftraums zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. 1988 wird er jedoch begnadigt und kehrt nach Deutschland zurück.
    Link: Mathias Rust in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 27.05.2013

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing