Kalenderblatt vom 9. Mai

Geburtstage | Ereignisse

Friedrich von Schiller (1759-1805)
Gerhard von Kügelgen (1772-1820): Friedrich von Schiller (1759-1805).
Friedrich von Schiller stirbt am 9. Mai 1805 in Weimar.

Geburtstage am 9. Mai:

  • 1740 (v. 278 Jahren): Giovanni Paisiello - italienischer Komponist
  • 1752 (v. 266 Jahren): Johann Anton Leisewitz - deutscher Schriftsteller und Dramatiker
  • 1837 (v. 181 Jahren): Adam Opel - deutscher Ingenieur und Unternehmer
  • 1843 (vor 175 Jahren): Anton von Werner - deutscher Grafiker und Maler
  • 1843 (vor 175 Jahren): Rudolf Mosse - deutscher Verleger jüdischer Herkunft, Herausgeber vom 'Berliner Tageblatt' und der 'Berliner Morgenzeitung', von den Nazis enteignet
  • 1860 (v. 158 Jahren): Sir James Matthew Barrie - schottischer Schriftsteller
  • 1870 (v. 148 Jahren): Hans Baluschek - deutscher Maler, Zeichner und Grafiker, 'Peterchens Mondfahrt'
  • 1876 (v. 142 Jahren): Ernst Hardt - deutscher Schriftsteller
  • 1883 (vor 135 Jahren): José Ortega y Gasset - spanischer Philosoph, Schriftsteller und Soziologe
  • 1892 (v. 126 Jahren): Zita - Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn
  • 1907 (vor 111 Jahren): Baldur Benedikt von Schirach - deutscher Politiker
  • 1921 (v. 97 Jahren): Sophie Scholl - Mitglied der Widerstandsbewegung 'Weiße Rose', wurde 1943 hingerichtet
  • 1927 (v. 91 Jahren): Manfred Eigen - deutsch. Chemiker, untersuchte schnelle chemische Reaktionen, Chemie-Nobelpreis 1967
  • 1949 (v. 69 Jahren): Billy Joel - amerikanischer Pianist, Sänger und Songschreiber

zum Seitenanfang

Ereignisse am 9. Mai:

  • 1688 (vor 330 Jahren): In Potsdam stirbt Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst (1620-1688), der Begründer des Absolutismus in Brandenburg-Preußen.
    Link: Friedrich Wilhelm in der Wikipedia
  • 1805 (v. 213 Jahren): In Weimar stirbt der Dichter und Dramatiker Friedrich von Schiller (1759-1805) an einer Lungenentzündung. Neben Johann Wolfgang von Goethe, mit dem er befreundet war, ist er der wichtigste und bedeutendste Vertreter der klassischen deutschen Nationalliteratur.
    Gedicht: Die Kraniche des Ibykus
  • 1816 (v. 202 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der französische Erfinder Joseph Nicéphore Niepce (1765-1833) erfindet die »Heliographie«, ein fotografisches Ätzdruckverfahren, die Wiedergabe von Bildern mit einer »Camera obscura«auf lichtempfindlich gemachtem Asphalt. Die Bilder können allerdings noch nicht fixiert werden. Das gelingt Niepce 1826. Mit einer Belichtungszeit von 8 Stunden belichtet er eine mit lichtempfindlichem Asphalt beschichtete Zinnplatte.
    Link: Joseph Nicéphore Niepce in der Wikipedia
  • 1946 (v. 72 Jahren):Thema: Nachkriegszeit Auf dem ersten Parteitag der SPD in Hannover wird Kurt Schumacher (1895-1952) zum Vorsitzenden gewählt. Schumacher leidet nach Kriegsverletzung und jahrelanger Folter im Konzentrationslager unter schweren körperlichen Behinderungen. Er verfolgt das Programm eines einheitlichen, sozialistischen Deutschland.
    Link: Kurt Schumacher in der Wikipedia
  • 1955 (v. 63 Jahren):Thema: BRD Auf der Tagung des Nordatlantikrates in Paris wird die Bundesrepublik Deutschland in die Nordatlantische Verteidigungsallianz »NATO« (North Atlantic Treaty Organisation) aufgenommen.
    Link: Die NATO in der Wikipedia
  • 1976 (v. 42 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Ulrike Meinhof (1937-1976), Mitbegründerin der »Rote-Armee-Fraktion« (RAF), wird erhängt in ihrer Zelle im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses Stuttgart-Stammheim aufgefunden. Anfang Mai hatte der Hauptprozess gegen sie und die Führung der RAF gegonnen. Gewalttätige Proteste gegen Polizei und Staat sind die Folge.
    Link: Ulrike Meinhof in der Wikipedia
  • 1978 (vor 40 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität In Rom wird der von der linksextremistischen Terrororganisation »Rote Brigaden« entführte ehemalige italienische Ministerpräsident Aldo Moro (1916-1978) tot aufgefunden.
    Link: Aldo Moro in der Wikipedia
  • 2010 (v. 8 Jahren): In Nordrhein-Westfalen findet die Wahl zum 15. Landtag statt. CDU und FDP verlieren ihre Regierungsmehrheit im Düsseldorfer Landtag. Die CDU erreicht 34,6% (minus 10,2%), die SPD 34,5% (minus 2,6%), die FDP 6,7%, die Grünen 12,1% und die Linken 5,6% - sie ziehen damit erstmals in den Landtag ein. Die Regierungsbildung gestaltet sich schwierig. Am 14. Juli 2010 wird die SPD-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft (*1961) zur Ministerpräsidentin einer rot-grünen Minderheitsregierung gewählt.
    Link: Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2010
  • 2010 (v. 8 Jahren): In der Nacht vom 9. auf den 10. Mai 2010 beschließen die Finanzminister der 27 EU-Länder einen Schutzschirm für hochverschuldete Euro-Länder, um die Währungsunion vor dem Zerfall bewahren. Das staatliche Rettungspaket hat einen Umfang von insgesamt 750 Milliarden Euro.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 26.06.2013

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing