Kalenderblatt vom 27. April

Geburtstage | Ereignisse

Fernão de Magalhães (Fernando de Magallanes, Magellan, um 1480-1521)
Fernão de Magalhães (Fernando de Magallanes, Magellan, um 1480-1521) stirbt am 27. April 1521 auf den Lazarusinseln (Philippinen) im Kampf mit den Eingeborenen. Kupferstich, um 1810, Quelle: [16].

Geburtstage am 27. April:

  • 1727 (v. 291 Jahren): Karl Theophilus Döbbelin - deutscher Schauspieler
  • 1759 (v. 259 Jahren): Mary Wollstonecraft Godwin - englische Frauenrechtlerin
  • 1764 (v. 254 Jahren): Johann Friedrich Freiherr von Cotta von Cottendorf - deutscher Verleger
  • 1767 (v. 251 Jahren): Andreas Jacob Romberg - deutscher Komponist
  • 1791 (v. 227 Jahren): Samuel Finley Morse - amerikanischer Erfinder und Maler
  • 1806 (v. 212 Jahren): Maria Christina - spanische Königin
  • 1812 (v. 206 Jahren): Friedrich von Flotow - deutscher Komponist
  • 1820 (v. 198 Jahren): Herbert Spencer - britscher Philosoph
  • 1822 (v. 196 Jahren): Ulysses Simpson Grant - amerikanischer Politiker
  • 1844 (v. 174 Jahren): Albert von Keller - schweizerischer Maler
  • 1844 (v. 174 Jahren): Alois Riehl - österreichischer Philosoph
  • 1844 (v. 174 Jahren): Klara Ziegler - deutsche Schauspielerin
  • 1848 (vor 170 Jahren): Otto I. - König von Bayern
  • 1893 (vor 125 Jahren): Paul Karadjordjevic (Jugoslawien) - jugoslawischer Prinzregent
  • 1896 (v. 122 Jahren): Wallace Hume Carothers - amerikanischer Chemiker
  • 1900 (v. 118 Jahren): Martin Beheim- Schwarzbach - deutscher Schriftsteller
  • 1904 (v. 114 Jahren): Cecil Day- Lewis - britisch- irischer Lyriker
  • 1906 (v. 112 Jahren): Aimé Maeght - französischer Galerist
  • 1921 (v. 97 Jahren): Hans- Joachim Kulenkampff - deutscher Entertainer
  • 1932 (v. 86 Jahren): Anouk Aimée - französische Schauspielerin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 27. April:

  • 1521 (v. 497 Jahren): Der portugiesische Seefahrer in spanischen Diensten Fernão de Magalhães (Fernando de Magallanes, Magellan, um 1480-1521) stirbt auf den Lazarusinseln (Philippinen) im Kampf mit den Eingeborenen. Seiner Expedition gelingt jedoch die erste Weltumseglung.
    »Magalhães (spr. magaljaengs), Fernão de, span. Magallanes, engl. Magellan, portug. Seefahrer, geb. um 1480, trat 1517 in den Dienst Kaiser Karls V., ging, um einen neuen Weg von W. nach den Molukken zu finden, Sept. 1519 mit fünf Schiffen unter Segel, entdeckte 21. Oktober 1520 die Meerenge zwischen dem südamerik. Festlande und dem Feuerlande (Magalhãesstraße), 28. November den Stillen Ozean, fiel 27. April 1521 in einem Gefecht auf der Insel Matan (Philippinen).« (aus: Brockhaus. Kleines Konversationslexikon, 1906)
  • 1526 (v. 492 Jahren): Der turkstämmige Feldherr Babur aus Samarkand (gestorben 1530) wird nach seinem Sieg über den Sultan von Delhi bei Panipat Schah im nördlichen Indien. Er begründet damit die Herrschaft der Großmoguln.
  • 1667 (v. 351 Jahren): Der blinde und verarmte englische Dichter John Milton (1608-1674) verkauft die Rechte an seinem Werk »Paradise Lost« für 10 £. In zwölf Gesängen wird darin der Fall des Menschengeschlechts beschrieben. Die Sprachgewalt beeinflusst nachhaltig die englische Romantik. John Milton gilt als Englands bedeutendster Dichter nach William Shakespeare. Er stirbt am 8. November 1674.
    Link: »Paradise Lost« in der Wikipedia
  • 1882 (v. 136 Jahren): Der US-amerikanische Dichter und Philosoph Ralph Waldo Emerson (1803-1882) stirbt am 27. April 1882 in Concord, Massachussetts (USA). Er gilt als Mitbegründer der klassischen amerikanischen Literatur. Werke: »Nature« (1836), »Poems« (1846), »May-Day« (1867). Emerson föderte Walt Whitman (1819-1892) und beeinflusste u.a. Emily Dickinson (1830-1886), Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900), Robert Lee Frost (1874-1963) und Wallace Stevens (1879-1955).
    »Die Jahre lehren viel, was die Tage niemals wissen.« (Essays)
    Link: Ralph Waldo Emerson in der Wikipedia
  • 1905 (v. 113 Jahren): Prinz Albert von Belgien (Albert Leopold Clément Marie Meinrad, 1875-1934, belgischer König ab 1909) eröffnet die Weltausstellung in Lüttich (Liège). Sie findet im Rahmen der Feiern zum 75. Jahrestag der Unabhängigkeit von Belgien (1830) statt.
  • 1907 (vor 111 Jahren):Thema: Wilhelm II. Um dem deutschen Kaiser Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) zu schaden, berichtet der Publizist Maximilian Harden (1861-1927) in der Zeitschrift »Die Zukunft« über die angebliche Homosexualität des Diplomaten und engen Vertrauten des Kaisers, Philipp Fürst zu Eulenburg und Hertefeld (1847-1921). Die so genannte »Harden-Eulenburg-Affäre« ist einer der größten Skandale der Wilhelminischen Zeit.
    Link: Die »Harden-Eulenburg-Affäre« in der Wikipedia
  • 1945 (v. 73 Jahren):Thema: Österreich Die Provisorische Regierung Österreichs unter Karl Renner (SPÖ, 1870-1950), gebildet ohne Zustimmung der Westmächte, aber mit Duldung der UdSSR, proklamiert die Wiederinkraftsetzung der Verfassung von 1920 und damit einen unabhängigen Staat Österreich. Die Verfassung von 1920 (in der Fassung von 1929) tritt am 1. Mai 1945 in Kraft. Am 20. Mai wird die Provisorische Regierung von den Westmächten anerkannt.
    Link: Karl Renner in der Wikipedia
  • 1956 (v. 62 Jahren):Thema: Sport Der italo-amerikanische Boxer Rocky Marciano (Rocco Francis Marchegiano, 1923-1969), Weltmeister im Schwergewicht von 1952-1955, tritt ungeschlagen nach 49 Kämpfen (siebenmal um den Titel) zurück. Marciano, der »Fels« (»Rocky«), gilt als einer der besten Boxer der Sportgeschichte. Er stirbt am 31. August 1969 bei einem Flugzeugabsturz.
    Link: Rocky Marciano in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing