Kalenderblatt vom 4. April

Geburtstage | Ereignisse

Martin Luther King
»Martin Luther King at Civil Rights March on Washington, D.C.«, Quelle: [3]
Martin Luther King (1929-1968) wird am 4. April 1968 erschossen

Geburtstage am 4. April:

  • 186 (v. 1835 Jahren): (Marcus Aurelius Antoninus) Caracalla - römischer Kaiser
  • 1533 (v. 488 Jahren): Wilhelm von Oranien - Prinz von Oranien und Statthalter von Holland
  • 1648 (v. 373 Jahren): Grinling Gibbons - englischer Bildhauer
  • 1758 (v. 263 Jahren): John Hoppner - englischer Maler
  • 1758 (v. 263 Jahren): Pierre- Paul Prud'hon - französischer Maler
  • 1785 (v. 236 Jahren): Bettina von Arnim - Schriftstellerin
  • 1793 (v. 228 Jahren): Casimir (Jean François) Delavigne - französischer Lyriker
  • 1802 (v. 219 Jahren): Dorothea Dix - amerikanische Philanthropin
  • 1823 (v. 198 Jahren): Wilhelm Siemens - deutscher Ingenieur und Erfinder
  • 1846 (vor 175 Jahren): Comte de Lautréamont - französischer Schriftsteller
  • 1876 (vor 145 Jahren): Maurice de Vlaminck - französischer Grafiker und Maler
  • 1883 (v. 138 Jahren): Gyula Juhász - ungarischer Schriftsteller, impressionistischer Lyriker
  • 1885 (v. 136 Jahren): Hanns Klemm - deutscher Flugzeugkonstrukteur
  • 1892 (v. 129 Jahren): Donald Wills Douglas - amerikanischer Unternehmer und Flugzeugkonstrukteur
  • 1898 (v. 123 Jahren): Philipp Lersch - deutscher Psychologe
  • 1902 (v. 119 Jahren): Louise de Vilmorin - französische Schriftstellerin
  • 1909 (v. 112 Jahren): Cilly Aussem - deutsche Tennisspielerin
  • 1914 (v. 107 Jahren): Marguerite Duras - französische Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin
  • 1920 (v. 101 Jahren): Eric Rohmer - französischer Filmregisseur
  • 1925 (v. 96 Jahren): Dettmar Cramer - deutscher Fußballtrainer
  • 1932 (v. 89 Jahren): Anthony Perkins - amerikanischer Schauspieler
  • 1940 (v. 81 Jahren): Jochen Gerz - deutscher Schriftsteller und Künstler
  • 1952 (v. 69 Jahren): Gary Moore - britischer Musiker und Sänger
  • 1952 (v. 69 Jahren): Rosemarie Ackermann - deutsche Leichtathletin
  • 1957 (v. 64 Jahren): Aki Kaurismäki - finnischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent

zum Seitenanfang

Ereignisse am 4. April:

  • 397 (v. 1624 Jahren):Thema: Religion In Mailand stirbt der lateinische Kirchenlehrer Ambrosius (*339-397), Bischof von Mailand seit 374. Ambrosius strebte eine engere Verbindung von Staat und Kirche an, wobei der Kirche der Vorrang zufallen sollte. Er führte den hymnischen Chorgesang in der abendländischen Kirche ein. Sein Gedenktag in der Katholischen Kirche ist der 7. Dezember, der Tag seiner Bischofsweihe.
    Link: Ambrosius von Mailand im www.heiligenlexikon.de
  • 636 (v. 1385 Jahren):Thema: Religion In Hispale (heute: Sevilla) stirbt der Kirchenlehrer und Bischof von Hispale, Isidor von Sevilla (Isidorus hispalensis, um 560-636), einer der herausragenden Heiligen der katholischen Kirche. Ausgebildet wurde er von seinem Bruder Leander (um 540-600), dem Erzbischof von Sevilla, dessen Nachfolger er 600 wurde. Bedeutend ist sein umfangreiches Werk »Etymologiarum sive originum libri XX« (Etymologiae, 623). Isidor ist der Nationalheilige Spaniens.
    Link: Isidor von Sevilla in der Wikipedia
  • 1865 (v. 156 Jahren): Der Kinderbuchklassiker »Max und Moritz« von Wilhelm Busch (1832-1908) erscheint. Die lustige und satirische Bildergeschichte ist zugleich einer der ersten »Comics«.
    »Ach, was muss man oft von bösen Kindern hören oder lesen! Wie zum Beispiel hier von diesen, welche Max und Moritz hießen.«
    Link: »Max und Moritz« in der Wikipedia
  • 1949 (v. 72 Jahren): Zwölf westliche Nationen unterzeichnen das (militärische) Verteidungsbündnis »North Atlantic Treaty Organisation« - NATO, das am 24. August 1949 in Kraft tritt. Das Generalsekretariat der NATO hat seinen Sitz in Brüssel.
    Link: Die NATO in der Wikipedia
  • 1957 (v. 64 Jahren): In Oberhausen beginnen die ersten Massenimpfungen gegen Kinderlähmung (Polio). 1956 gab es 4.167 Polio-Fälle, 40 Prozent mehr als 1955. Bis 1961 wird das so genannte »Salk-Serum« verwendet, ab 1962 wird die Schluckimpfung durchgeführt (»Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam«). Seit 1998 wird ein so genannter »Totimpfstoff« in Spritzenform verwendet, um Risiken auszuschalten.
    Link: Impfung gegen Kinderlähmung
  • 1968 (v. 53 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Der schwarze Bürgerrechtler Martin Luther King (1929-1968) wird in Memphis erschossen. King hatte mit seiner Bürgerrechtsbewegung gewaltlos für die Verbesserung der Lage der Farbigen in den USA gekämpft. Kurz nach seinem Tod tritt das von ihm miterkämpfte »Bürgerrechtsgesetz 1968« in Kraft, welches die Diskriminierung der Farbigen in wesentlichen Punkten beendet. Kings Ermordung löst schwere Rassenunruhen aus, denen bis zum 11. April 46 Menschen zum Opfer fallen. Im Mai 1968 wird der flüchtige Attentäter James Earl Ray (1928-1998) in London verhaftet. Am 10. März 1969 gesteht er die Tat und wird zu 99 Jahren Haft verurteilt. Drei Tage später widerruft Ray sein Geständnis, erreicht aber keine Wiederaufnahme seines Verfahrens.
    Link: Martin Luther King in der Wikipedia
  • 1976 (vor 45 Jahren):Thema: Vietnam Pol Pot (1928-1998), Generalsekretär der kommunistischen »Roten Khmer«, übernimmt das Amt des Ministerpräsidenten. Die im Bürgerkrieg siegreichen »Roten Khmer« beginnen eine radikale Umgestaltung der Gesellschaft: Geld und Handel werden abgeschafft, das Leben in den Städten wird verboten, Städter werden auf das Land zwangsumgesiedelt, einzig die Landwirtschaft ist als Wirtschaftszweig und Lebensgrundlage zugelassen. Durch Hunger, Krankheit, Entkräftung und Exekutionen sterben über eine Million Menschen. Siehe: 8. Januar 1979.
    Link: Pol Pot in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016