Kalenderblatt vom 9. März

Geburtstage | Ereignisse

Martin Waldseemüller: Weltkarte
Martin Waldseemüller (um 1470-um 1521/1522): Weltkarte mit dem Porträt des Amerigo Vespucci (1451-1512)
Der Seefahrer und Entdecker wird am 9. März 1451 in Florenz geboren

Geburtstage am 9. März:

  • 1325 (v. 691 Jahren): Tommaso di Modena - italienischer Maler
  • 1451 (v. 565 Jahren): Amerigo Vespucci - ital. Seefahrer, bereiste die Küste Südamerikas, wurde Namensgeber des Kontinents, da der Kartograf F. Waldseemüller ihn für den Entdecker hielt
  • 1568 (v. 448 Jahren): Aloisius von Gonzaga - italienischer Jesuitenmönch
  • 1584 (v. 432 Jahren): Tirso de Molina - spanischer Schriftsteller
  • 1697 (v. 319 Jahren): Karoline Neuber - deutsch. Reformatorin des deutschen Theaters
  • 1734 (v. 282 Jahren): Francisco Bayeu y Subias - spanischer Maler
  • 1749 (v. 267 Jahren): Honoré Gabriel de Riqueti - Graf von Mirabeau, französischer Politiker
  • 1750 (v. 266 Jahren): Johann Friedrich August Tischbein genannt »Leipziger Tischbein« - deutscher Maler
  • 1753 (v. 263 Jahren): Jean Baptiste Kléber - französischer General
  • 1758 (v. 258 Jahren): Franz Joseph Gall - deutsch. Arzt, begründete die Schädellehre u. d. moderne Hirnforschung
  • 1763 (v. 253 Jahren): William Cobbett - britischer Politiker
  • 1814 (v. 202 Jahren): Taras Grigorjewitsch Schewtschenko - ukrainischer Schriftsteller
  • 1845 (v. 171 Jahren): Wilhelm Pfeffer - deutscher Botaniker
  • 1846 (vor 170 Jahren): Emil Warburg - deutscher Physiker
  • 1859 (v. 157 Jahren): Peter Altenberg - österreichischer Schriftsteller
  • 1877 (v. 139 Jahren): Emil Abderhalden - schweiz. Physiologe, Entdecker spezif. Abwehr-Proteinasen
  • 1879 (v. 137 Jahren): Agnes Miegel - deutsche Schriftstellerin
  • 1881 (vor 135 Jahren): Enver Pascha - türkischer General und Politiker
  • 1881 (vor 135 Jahren): Ernest Bevin - britischer Politiker und Gewerkschafter
  • 1890 (v. 126 Jahren): Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow - sowjetischer Politiker
  • 1892 (v. 124 Jahren): Victoria "Vita" Sackville- West - englische Schriftstellerin
  • 1908 (v. 108 Jahren): Sepp Ruf - deutscher Architekt
  • 1910 (v. 106 Jahren): Samuel Barber - amerikanischer Komponist
  • 1923 (v. 93 Jahren): Walter Kohn - amerikanischer Chemiker
  • 1924 (v. 92 Jahren): Peter Scholl- Latour - deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1934 (v. 82 Jahren): Juri Alexejewitsch Gagarin - sowjet. Kosmonaut, der erste Mensch im Weltall (12.04.1961), starb 1968 bei einem Flugzeugabsturz
  • 1942 (v. 74 Jahren): John Cale - englischer Komponist, Sänger und Violinist
  • 1946 (vor 70 Jahren): Bernd Hölzenbein - deutscher Fußballspieler
  • 1964 (v. 52 Jahren): Juliette Binoche - französische Filmschauspielerin

zum Seitenanfang


Ereignisse am 9. März:

  • 1152 (v. 864 Jahren): Nach dem Tod des deutschen Königs Konrad III. (1093-1152) wird sein Neffe, der Staufer Friedrich I. Barbarossa (1122-1190), am 4. März 1152 in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen König gewählt und am 9. März 1152 in der Pfalzkapelle zu Aachen gekrönt.
    Link: Friedrich I. Barbarossa in der Wikipedia
  • 1440 (v. 576 Jahren): In Rom stirbt die italienische Ordensgründerin und Mystikerin Franziska (Francesca Romana, »Coecolella«, 1384-1440). 1425 gründet sie das Kloster »Compagnia delle Oblate del Monastero Olivietano di S. Maria Nuove«, das caritativ tätig ist. 1608 wird sie von Papst Paul V. heilig gesprochen, 1925 von Papst Pius XI. (neben Christophorus und Elia) zur Schutzheiligen der Autofahrer ernannt.
    Link: Die heilige Franziska im www.heiligenlexikon.de
  • 1661 (v. 355 Jahren): In Vincennes stirbt der französische Kardinal und Staatsmann Jules Mazarin (Giulio Raimondo Mazzarino, 1602-1661). Der nie zum Priester geweihte Kardinal beherrscht nach dem Tod des Königs Ludwig XIII. (1601-1643) und der Übernahme der Regierungsgeschäfte für dessen Witwe Anna von Österreich (1601-1666) und ihren unmündigen Sohn, Ludwig XIV. (1638-1715), die gesamte französische Politik und begründet die französische Vormachtstellung in Europa. Mazarin galt zu Lebzeiten als skrupellos, habsüchtig und verhasst.
    Link: Jules Mazarin in der Wikipedia
  • 1848 (v. 168 Jahren): Die Bundesversammlung in Frankfurt am Main erklärt Schwarz-Rot-Gold zu den Farben des Deutschen Bundes, und beruft sich darauf, dass dies »die Farben des ehemaligen deutschen Reichspaniers« seien. In der »Märzrevolution« wurde die Schwarz-Rot-Goldene Fahne zum Symbol für den Kampf um nationale Einheit und bürgerliche Freiheiten. »Eben so werden die Bundesfarben der deutschen Vorzeit zu entnehmen seyn, wo das deutsche Reichspanier schwarz, roth und golden war.«. Am 23. März 1848 wird zum ersten Mal in Frankfurt am Main die Schwarz-Rot-Goldene Flagge gehisst.
    Quelle: »Schwarz - Rot - Gold« bei www.bundestag.de
  • 1849 (v. 167 Jahren): Am Königlichen Opernhaus in Berlin erfolgt die Uraufführung der komischen Oper »Die lustigen Weiber von Windsor« von Otto Nicolai (1810-1849). Das Libretto von Salomon Hermann Mosenthal (1821-1877) basiert auf der gleichnamigen Kommödie von William Shakespeare (1564-1616).
    Link: »Die lustigen Weiber von Windsor« in der Wikipedia
  • 1888 (v. 128 Jahren): In Berlin stirbt Wilhelm I. (1797-1888), preußischer König seit 1861 und Deutscher Kaiser seit dem 18. Januar 1871. Nachfolger im »Dreikaiserjahr« wird für 99 Tage sein Sohn Friedrich III. und nach dessen Tod am 15. Juni 1888 sein Enkel Wilhelm II.
  • 1931 (vor 85 Jahren):Thema: Erfinder, Forscher, Wissenschaftler Der deutsche Elektrotechniker Max Knoll (1897-1969) und sein Student Ernst Ruska (1906-1988) testen in Leipzig erfolgreich das von ihnen entwickelte Elektronenmikroskop. Die zur Konstruktion nötigen fundamentalen Arbeiten zur geometrischen Elektronenoptik, von Ruska und Knoll 1931 verfasst, erscheinen 1932 in den »Annalen der Physik«. Das dort skizzierte erste Durchstrahlungs-Elektronenmikroskop hat zwei magnetische Sammellinsen zur Fokussierung des Elektronenstrahls. Die Vergrößerung ist zunächst nur 17,4fach, aber bereits 1934 gelingt die Konstruktion von Elektronenmikroskopen mit 10.000facher Vergrößerung. 1986 erhält Ernst Ruska dafür (zusammen mit Gerd Binnig und Heinrich Rohrer) den Physik-Nobelpreis.
    Link: Ernst Ruska in der Wikipedia
  • 1988 (v. 28 Jahren): Der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg (1958-1966) und Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969) Kurt Georg Kiesinger (1904-1988) stirbt in Tübingen-Bebenhausen.
    Link: Kurt Georg Kiesinger in der Wikipedia

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing