Kalenderblatt vom 6. März

Geburtstage | Ereignisse

Michelangelo Buonarroti (1475-1564)
Jacopino del Conte (1510-1598): Porträt des Michelangelo Buonarroti (Detail)
Der italienische Bildhauer, Maler, Dichter und Architekt Michelangelo Buonarotti wird am 6. März 1475 in Caprese (Toskana) geboren

Geburtstage am 6. März:

  • 1459 (vor 560 Jahren): Jakob II. Fugger - schwäbischer Reichsgraf, Kaufmann und Bankier
  • 1475 (v. 544 Jahren): Michelangelo Buonarroti - ital. Bildhauer, Maler, Baumeister, Dichter
  • 1619 (vor 400 Jahren): (Savinien de) Cyrano de Bergerac - franz. Schriftsteller, Hauptwerk: 'Mondstaaten und Sonnenreiche' (1657-1662)
  • 1745 (v. 274 Jahren): Kazimierz Pulaski (Casimir Pulaski, 1745-1779) - polnischer Adliger und Offizier, kämpfte gegen die Russen und im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg unter George Washington
  • 1787 (v. 232 Jahren): Joseph von Fraunhofer - deutscher Physiker
  • 1806 (v. 213 Jahren): Elizabeth Barrett- Browning - englische Dichterin
  • 1831 (v. 188 Jahren): Friedrich von Bodelschwingh - ev. Geistlicher, leitete d. Anstalten in Bethel/Bielfeld
  • 1870 (v. 149 Jahren): Oskar Straus - österr. Komponist, schrieb Operetten, Schlager- und Filmusik, 'Ein Walzertraum'
  • 1889 (vor 130 Jahren): Arnold Fanck - deutscher Filmregisseur
  • 1892 (v. 127 Jahren): Molla Mallory (Anna Margarethe "Molla" Bjurstedt Mallory) - norwegisch-amerikanische Tennisspielerin
  • 1898 (v. 121 Jahren): Therese Giehse (Therese Gift) - deutsch. Schauspielerin, oft in Stücken v. B. Brecht, F. Dürrenmatt u. G. Hauptmann, 'Mutter Courage'
  • 1923 (v. 96 Jahren): Jürgen von Manger - deutscher Schauspieler und Kabarettist
  • 1926 (v. 93 Jahren): Andrzej Wajda - polnischer Regisseur
  • 1926 (v. 93 Jahren): Sir Alan Greenspan - amerikanischer Wirtschaftsexperte
  • 1927 (v. 92 Jahren): Gabriel García Márquez - kolumbianischer Schriftsteller
  • 1929 (vor 90 Jahren): Günter Kunert - deutscher Schriftsteller
  • 1930 (v. 89 Jahren): Lorin Maazel - amerikanischer Dirigent
  • 1937 (v. 82 Jahren): Walentina Wladimirowna Tereschkowa - sowjetische Kosmonautin
  • 1947 (v. 72 Jahren): Richard-Douglas "Dick" Fosbury - amerikanischer Leichtathlet
  • 1954 (vor 65 Jahren): Harald (Toni) Schumacher - deutscher Fußballtorwart und Trainer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 6. März:

  • 1629 (vor 390 Jahren):Thema: Dreißigjähriger Krieg »Restitutionsedikt« von Kaiser Ferdinand II. (1578-1637) über die Rückgabe der von den Protestanten nach 1552 eroberten Gebiete an die Katholiken, die Rekatholisierung der protestantischen Untertanen und den Verlust der Herrschaftsrechte der zum Protestantismus übergetretenen geistlichen Fürsten (z.B. Fürstbischöfe).
  • 1941 (v. 78 Jahren):Thema: Berühmte Bauwerke Der dänisch-amerikanische Bildhauer Gutzon Borglum (1871-1941) stirbt. Sein Lebenswerk ist die größte Skulptur der Welt, die Präsidentenköpfe, die er ab 1927 aus dem Mount Rushmore in Süddakota herausgemeißelt hat (»Mount Rushmore National Memorial«, wird von seinem Sohn Lincoln vollendet). Jedes der vier Gesichter der amerikanischen Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln ist etwa 18 Meter hoch. 450.000 Tonnen Gestein müssen mit Sprengstoff, Schlagbohrern und Meißeln entfernt werden. Die Nasen sind etwa 6 Meter lang, die Augen haben einen Durchmesser von jeweils 3,3 Meter. Die Idee zu diesem monumentalen Denkmal stammt von dem Rechtsanwalt und Schriftsteller Doane Robinson, der damit Touristen anlocken wollte. Alfred Hitchcock macht es 1959 zum Schauplatz einer Schlüsselszene seines Thrillers »Der unsichtbare Dritte«.
    »Volumen und große Masse haben auf den Beobachter größere emotionale Auswirkungen als die Qualität der Form. Die Qualität der Form spricht den Geist an; das Volumen schockiert die Nerven oder Seelenzentren und hat emotionale Auswirkungen.« (Gutzon Borglum)
    Link: American Park Network - Mount Rushmore National Memorial
  • 1950 (v. 69 Jahren): Der deutschstämmige Physiker Klaus Fuchs (1911-1988) wird wegen dem Verrat von atomaren Geheimnissen zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt. Fuchs, der in Amerika an der Entwicklung der Atombombe beteiligt war und in Großbritannien in einer Kernforschungsanlage gearbeitet hatte, war im Februar 1950 festgenommen worden. Er gab zu, Informationen an die UdSSR weitergegeben zu haben. Nach seiner vorzeitigen Freilassung geht er 1959 in die DDR.
    Link: Klaus Fuchs in der Wikipedia
  • 1981 (v. 38 Jahren): Die 30jährige Marianne Bachmeier (1950-1996) erschießt im Saal des Lübecker Schwurgerichtes den mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter Anna, den vorbestraften Klaus Grabowski. Die Selbstjustiz sorgt bundesweit für Aufsehen und löst viele Diskussionen aus. Nach einem Sensationsprozess wird Bachmeier am 2. März 1983 zu sechs Jahren Haft verurteilt.
  • 1987 (v. 32 Jahren):Thema: Katastrophen Nur 800 Meter vor dem Hafen der belgischen Stadt Zeebrugge verunglückt die britische Fähre »Herald of Free Enterprises«. Der Kapitän ist gestartet, obwohl ein Bugtor noch nicht richtig geschlossen ist. Dadurch dringen rasend schnell Wassermassen ein, überfluten das Schiff und bringen es innerhalb weniger Minuten zum Kentern. Viele Menschen sind in den Zwischendecks eingeschlossen und können nicht rechtzeitig befreit werden. 209 Menschen sterben bei dem Unglück, 408 Menschen können lebend geborgen werden.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing