Kalenderblatt vom 20. Februar

Geburtstage | Ereignisse

Paul Ranson (1864-1909): Nabi-Landschaft
Paul Ranson (1862/64-1909): Nabi-Landschaft, 1890.
Der französische Maler Paul Ranson stirbt am 20. Februar 1909 in Paris. Er ist Mitbegründer der symbolistischen Künstlergruppe »Nabis« (1888).

Geburtstage am 20. Februar:

  • 1469 (v. 552 Jahren): Thomas Cajetan - italienischer Kardinal
  • 1660 (v. 361 Jahren): Johann Leonhard Dientzenhofer - deutscher Baumeister
  • 1701 (vor 320 Jahren): Michel Audran - französischer Teppichwirker
  • 1751 (vor 270 Jahren): Johann Heinrich Voß - deutsch. Schriftsteller, Übersetzer Homers
  • 1791 (vor 230 Jahren): Carl Czerny - österreichischer Pianist und Komponist
  • 1819 (v. 202 Jahren): Alfred Escher vom Glas - schweizerischer Politiker und Wirtschaftsführer
  • 1844 (v. 177 Jahren): Ludwig Erhard Boltzmann - österr. Physiker, begründete die kinetische Gastheorie, Thermodynamik
  • 1844 (v. 177 Jahren): Mihály von Munkácsy - ungarischer Maler
  • 1878 (v. 143 Jahren): Gustav Dechamps - deutscher Generaldirektor
  • 1882 (v. 139 Jahren): Nicolai Hartmann - deutscher Philosoph
  • 1883 (v. 138 Jahren): Lucie Höflich - deutsche Schauspielerin
  • 1886 (vor 135 Jahren): Béla Kun - ungarischer Politiker
  • 1887 (v. 134 Jahren): Carl Ebert - deutscher Schauspieler, Opernregisseur und Intendant
  • 1888 (v. 133 Jahren): Georges Bernanos - französischer Schriftsteller
  • 1890 (v. 131 Jahren): Edgar Charles 'Sam' Rice - amerikanische Major League Baseball-Spieler
  • 1898 (v. 123 Jahren): Enzo Ferrari - ital. Automobilfabrikant, Rennfahrer, gründete 1943 eine Weltfirma
  • 1898 (v. 123 Jahren): Henry Sokal - österreichisch- deutscher Filmproduzent
  • 1901 (vor 120 Jahren): Louis I. Kahn - amerikanischer Architekt
  • 1902 (v. 119 Jahren): Ali Muhammad Nagib - ägyptischer General
  • 1902 (v. 119 Jahren): Ansel Easton Adams - amerikanischer Fotograf, Autor, Lehrer der künstlerischen Fotografie
  • 1909 (v. 112 Jahren): Heinz Erhardt - deutsch. Schauspieler, Humorist m. hintersinnigem Sprachwitz
  • 1924 (v. 97 Jahren): Sidney Poitier - amerikanischer Schauspieler
  • 1925 (v. 96 Jahren): Robert Altman - amerikanischer Filmregisseur
  • 1937 (v. 84 Jahren): Robert Huber - deutscher Biochemiker
  • 1976 (vor 45 Jahren): Kurt Cobain - amerikanischer Rocksänger und Songschreiber

zum Seitenanfang

Ereignisse am 20. Februar:

  • 1810 (v. 211 Jahren):Thema: Napoléon Der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer (1767-1810) wird auf Befehl des französischen Kaisers Napoléon I. in Mantua erschossen. Hofer war Führer des Kampfes der Tiroler Bauern gegen die Besatzungsmacht der Franzosen und der verbündeten Bayern. Nach einigen Erfolgen Regent von Tirol, wird er verraten und an die Franzosen ausgeliefert.
    Link: Andreas Hofer in der Wikipedia
  • 1857 (v. 164 Jahren): Gründung der Linienschifffahrtsgesellschaft »Norddeutscher Lloyd« in Bremen auf Initiative des Unternehmers und Politikers Hermann Heinrich Meier (1809-1898). Der Konkurent der »Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft« (HAPAG) entwickelte sich zu einer der größten Reedereien der Welt. 1970 fusionierten der Norddeutsche Lloyd und die HAPAG zur Hapag-Lloyd AG.
    Link: »Norddeutscher Lloyd« in der Wikipedia
  • 1962 (v. 59 Jahren):Thema: Weltraumforschung John Herschel Glenn (*1921) umkreist als erster amerikanischer Astronaut in der Raumkapsel Mercury 6 die Erde. Seit 1974 als Demokrat für den Bundesstaat im Senat der Vereinigten Staaten, bewirbt er sich 1984 erfolglos als Präsidentschaftskandidat. 1997 tritt er von seinen politischen Ämtern zurück. Vom 29. Oktober 1998 bis zum 7. November 1998 ist der mit 77 Jahren »älteste Astronaut im Orbit« mit der Raumfähre Discovery erneut im All und umkreist die Erde 134 mal.
    Link: John Herschel Glenn in der Wikipedia
  • 1974 (v. 47 Jahren):Thema: BRD Der Deutsche Bundestag verabschiedet den Vertrag über die Nichtverbreitung von Atomwaffen, in dem Deutschland auf den Erwerb und die Herstellung von Kernwaffen verzichtet.
    Link: Stichwort »Atomwaffen« in der Wikipedia
  • 1975 (v. 46 Jahren): In einer Kampfabstimmung gegen Amtsinhaber Edward Heath (1916-2005) wird Margaret Thatcher (1925-2013) zur Vorsitzenden der britischen Konservativen gewählt.
  • 1989 (v. 32 Jahren): Wegen der Morddrohung gegen den Schriftsteller Salman Rushdie (*1947) wird in Brüssel die Abberufung aller Botschafter und Geschäftsträger der EG-Staaten aus Teheran beschlossen. Die iranische Regierung ruft ihre Botschafter am 21. Februar aus den EG-Staaten ab. Am 14. Februar 1989 hatte der iranische Staatschef Khomeini (um 1900-1989) Rushdie wegen dessen Buch »Die satanischen Verse« zum Tode verurteilt.
    Link: Salman Rushdie in der Wikipedia
  • 2011 (vor 10 Jahren): Bürgerschaftswahl in Hamburg.
    Link: Bürgerschaftswahl in Hamburg

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016