Kalenderblatt vom 15. Februar

Geburtstage | Ereignisse

Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) stirbt am 15. Februar 1781 in Braunschweig. Gemälde von Anton Graff (1736-1813)

Geburtstage am 15. Februar:

  • 1368 (v. 652 Jahren): Sigismund von Luxemburg - deutscher König, römisch-deutscher Kaiser, König von Ungarn und Böhmen
  • 1564 (v. 456 Jahren): Galileo Galilei - ital. Physiker, Mathematiker, Philosoph, Begründer der (neueren) Naturwissenschaften und der Kinematik
  • 1571 (v. 449 Jahren): Michael Praetorius - deutscher Komponist
  • 1710 (vor 310 Jahren): Ludwig XV. - franz. König 1715-1774, Politik wurde beeinflusst durch seine Mätressen Mme. de Pompadour und Mme. Dubarry
  • 1746 (v. 274 Jahren): Johann Jakob Wilhelm Heinse - deutscher Schriftsteller
  • 1748 (v. 272 Jahren): Jeremy Bentham - englischer Sozialphilosoph und Jurist
  • 1751 (v. 269 Jahren): Johann Heinrich Wilhelm Tischbein - deutscher Maler
  • 1759 (v. 261 Jahren): Friedrich August Wolf - deutscher klassischer Philologe
  • 1797 (v. 223 Jahren): Henry E. Steinway (Heinrich Engelhard Steinweg) - deutsch-amerikanischer Klavierbauer
  • 1802 (v. 218 Jahren): Camille Flers - französischer Maler und Pastellzeichner
  • 1803 (v. 217 Jahren): Ludwig Persius - deutscher Baumeister
  • 1808 (v. 212 Jahren): Carl Friedrich Lessing - deutscher Maler
  • 1813 (v. 207 Jahren): Agnese Schebest - österreichische Schauspielerin und Sängerin
  • 1817 (v. 203 Jahren): Charles François Daubigny - französischer Maler und Radierer
  • 1820 (vor 200 Jahren): Susan Brownell Anthony - amerikanische Frauenrechtlerin
  • 1834 (v. 186 Jahren): Paul Guigou - französischer Maler
  • 1841 (v. 179 Jahren): Jean-Baptiste Armand Guillaumin - französischer Maler
  • 1845 (vor 175 Jahren): Elihu Root - amerikanischer Politiker
  • 1855 (vor 165 Jahren): Hugo Vogel - deutscher Maler
  • 1861 (v. 159 Jahren): Alfred North Whitehead - britischer Philosoph und Mathematiker
  • 1861 (v. 159 Jahren): Charles Édouard Guillaume - französisch-schweizerischer Physiker
  • 1873 (v. 147 Jahren): Hans von Euler-Chelpin - deutscher Chemiker
  • 1882 (v. 138 Jahren): John Barrymore - amerikanischer Schauspieler
  • 1890 (vor 130 Jahren): Robert Ley - deutscher Politiker
  • 1905 (v. 115 Jahren): Franois Seydoux - ehemaliger französischer Botschafter
  • 1906 (v. 114 Jahren): Begum (Yvette Labrousse) - Ehefrau von Agha Khan III. (1877-1957)
  • 1909 (vor 111 Jahren): Helmut Andreas Paul "HAP" Grieshaber - deutscher Holzschneider und Maler
  • 1922 (v. 98 Jahren): Herman Kahn - amerikanischer Kybernetiker und Zukunftsforscher
  • 1947 (v. 73 Jahren): John Adams - amerikanischer Komponist und Dirigent
  • 1947 (v. 73 Jahren): Wencke Myhre - norwegische Schlagersängerin
  • 1970 (vor 50 Jahren): Jens Fiedler - deutscher Radrennfahrer

zum Seitenanfang

Ereignisse am 15. Februar:

  • 1508 (v. 512 Jahren): In Bologna vollendet Michelangelo nach 15monatiger Arbeit die Bronzestatue von Papst Julius II. (1443-1513). Sie wird am 21. Februar 1508 über dem Portal von San Petronio aufgestellt. Am 30. Dezember 1511 wird die Statue während einer Revolution (Rückkehr der 1506 von Papst Julius II. vertriebenen Familie Bontivoglio) zerstört.
  • 1508 (v. 512 Jahren): In Mailand stirbt - als Gefangener Ludwigs XII. - der italienische Adelige Giovanni II. Bentivoglio (1443-1508), Alleinherrscher in Bologna von 1463 bis 1506.
    Link: Giovanni II. Bentivoglio in der Wikipedia
  • 1637 (v. 383 Jahren):Thema: Dreißigjähriger Krieg In Wien stirbt Ferdinand II. (1578-1637), König von Böhmen (seit 1617) und Ungarn (seit 1618) sowie Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (seit 1619). Er betreibt entschieden die Gegenreformation und Rekatholisierung, was zum Widerstand der böhmischen Stände führt (siehe: 22. August 1619). Nachfolger wird sein Sohn Ferdinand III. (1608-1657), der bereits am 22. Dezember 1636 in Regensburg zum deutschen König gewählt worden ist.
    »Lieber will ich über eine Wüste als über ein Volk von Ketzern herrschen!« (Wahlspruch von Ferdinand II.)
  • 1689 (v. 331 Jahren): Kriegserklärung des Heiligen Römischen Reiches an Frankreich, nachdem Ende 1688 französische Truppen über den Rhein in die Pfalz vorgedrungen sind, um Erbansprüche geltend zu machen. In den »Pfälzischen Erbfolgekriegen« (1688-1697) werden weite Gebiete von den Franzosen zerstört, auch die Stadt Heidelberg (1689 und 1693).
  • 1763 (v. 257 Jahren): Mit dem »Frieden von Hubertusburg« endet der »Siebenjährige Krieg« zwischen Preußen, Sachsen und Österreich. Durch den Besitz Schlesiens wird Preußen europäische Großmacht.
  • 1781 (v. 239 Jahren): In Braunschweig stirbt der deutsche Schriftsteller und Kritiker Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781), eine der herausragensten Persönlichkeiten der Aufklärung.
    »Ein Vergnügen erwarten ist auch ein Vergnügen.« (Gotthold Ephraim Lessing)
    Links: Gotthold Ephraim Lessing in der Wikipedia und im Projekt Gutenberg
  • 1897 (v. 123 Jahren):Thema: Film und Fernsehen Der Vorläufer des Fernsehens, die »Braunsche Röhre« wird von dem deutschen Physiker Karl Ferdinand Braun (1850-1918) entwickelt, dem damit die Sichtbarmachung des elektrischen Stroms gelingt. Braun erhält 1909 zusammen mit Guglielmo Marconi (1874-1937) den Nobelpreis für Physik »als Anerkennung ihrer Verdienste um die Entwicklung der drahtlosen Telegraphie«. Seit 1915 in den USA, wird er bei Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg 1917 interniert und stirbt 1918 bei einem Unfall.
  • 1944 (v. 76 Jahren):Thema: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Das mittelalterliches Kloster Monte Cassino in Italien wird von alliierten Bombern zerstört. Die Alliierten vermuten dort eine Funk- und Aufklärungsstation der Deutschen. Die Mönche sowie Verwundete und Flüchtlinge überleben die Katastrophe in den Kellergewölben. In den folgenden Wochen wird auch die Stadt Cassino durch Bombenangriffe unbewohnbar gemacht. In der »Schlacht um Monte Cassino«, die bis zum 18. Mai 1944 dauert, sterben 32.000 Soldaten.
    Link: Die »Schlacht um Monte Cassino« in der Wikipedia
  • 1951 (v. 69 Jahren):Thema: BRD Das Gesetz über die Errichtung des Bundesgrenzschutzes wird am 15. Februar 1951 vom deutschen Bundestag verabschiedet. Am 16. März 1951 wird diese Sonderpolizei des Bundes mit einer Truppenstärke von zunächst 10.000 Mann aufgestellt. Nach den Ereignissen vom 17. Juni 1953 wird die Truppenstärke verdoppelt.
    Link: »Bundesgrenzschutz« in der Wikipedia
  • 1985 (vor 35 Jahren): Der Titelkampf um den Schachweltmeister zwischen Weltmeister Anatolij Karpow und Herausforderer Garri Kasparow wird nach 5-monatiger Spieldauer und 48 Partien abgebrochen. 40 Partien enden unentschieden, Karpow gewinnt 5 und Kasparow 3 Partien.
  • 1989 (v. 31 Jahren): Abzug der letzten sowjetischen Truppen aus Afghanistan, in das sie ab Dezember 1979 einmarschiert waren. Während der sowjetischen Besatzung sterben etwa eine Million Afghanen und 15.000 sowjetische Soldaten.
    Links: Abzug der sowjetischen Truppen, Der Abzug aus Afghanistan
  • 1999 (v. 21 Jahren): Festnahme des Vorsitzenden der radikalen Kurdischen Arbeiterpartei PKK und Kommandanten der Volksbefreiungsarmee Kurdistans (ARGK), Abdullah Öcalan (*1949), durch den türkischen Geheimdienst in Nairobi.
  • 2006 (v. 14 Jahren): Auf der deutschen Insel Rügen werden mehr als hundert tote Schwäne gefunden, die an dem auch für Menschen gefährlichen Vogelgrippevirus »H5N1« gestorben sind.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 09.04.2016

Email
Facebook Twitter! Instagram Pinterest LinkedIn Xing