Kalenderblatt vom 1. Februar

Geburtstage | Ereignisse

Die Crew der Columbia, 2003
Die Crew der »Columbia«, 2003, Quelle: [7]
»The official crew photo from Mission STS-107 on the Space Shuttle Columbia. From left to right are Mission Specialist David Brown, Commander Rick Husband, Mission Specialist Laurel Clark, Mission Specialist Kalpana Chawla, Mission Specialist Michael Anderson, Pilot William McCool, and Israeli Payload Specialist Ilan Ramon.«

Geburtstage am 1. Februar:

  • 1160 (v. 858 Jahren): Hartmann von Aue - mittelhochdeutscher Dichter
  • 1459 (v. 559 Jahren): Konrad Celtis - deutscher Dichter und Humanist
  • 1710 (v. 308 Jahren): Konrad Ernst Ackermann - deutscher Schauspieler und Bühnenleiter
  • 1792 (v. 226 Jahren): Johann Friedrich Dieffenbach - deutscher Arzt
  • 1801 (v. 217 Jahren): Thomas Cole - amerikanischer Maler
  • 1805 (v. 213 Jahren): Louis Auguste Blanqui - französischer Sozialist
  • 1844 (v. 174 Jahren): Eduard Strasburger - deutscher Botaniker
  • 1874 (v. 144 Jahren): Hugo von Hofmannsthal - Wiener Dichter, Neuromantiker, Mitarbeiter von Max Reinhardt und Rich. Strauss, Mitbegründer d. Salzburger Festspiele, 'Jedermann'
  • 1884 (v. 134 Jahren): Jewgenij Iwanowitsch Samjatin - russischer Schriftsteller
  • 1895 (v. 123 Jahren): John Ford (Sean Aloysius O'Fearna) - amerik. Filmregisseur, Produzent, zahlr. Filmklassiker, Western, 'Früchte des Zorns', 'Höllenfahrt nach Santa Fé'
  • 1896 (v. 122 Jahren): Anastasio Somoza Garcia - nicaraguanischer General und Staatspräsident
  • 1901 (v. 117 Jahren): Clark Gable - amerik. Filmschauspieler, 'Meuterei auf der Bounty', 'Vom Winde verweht', 'Misfits'
  • 1902 (v. 116 Jahren): James Langston Hughes - amerikanischer Schriftsteller
  • 1905 (v. 113 Jahren): Emilio Segrè - amerikanischer Physiker
  • 1907 (vor 111 Jahren): Günter Eich - deutscher Schriftsteller
  • 1908 (vor 110 Jahren): George Pál - amerik. Filmproduzent und Regisseur ungarischer Herkunft, 'Kampf der Welten', 1953; 'Die Zeitmaschine', 1960
  • 1915 (v. 103 Jahren): Stan Matthews - englischer Fußballspieler
  • 1918 (vor 100 Jahren): Muriel Spark - schottische Schriftstellerin
  • 1925 (v. 93 Jahren): Alfred Grosser - französischer Politologe und Publizist
  • 1927 (v. 91 Jahren): Günter Guillaume - deutscher Spion
  • 1931 (v. 87 Jahren): Boris Nikolajewitsch Jelzin - russ. Politiker, Mitbegründer der GUS, 1996-1999 Staatspräsident
  • 1939 (v. 79 Jahren): Fritjof Capra - österreichischer Kernphysiker und Philosoph

zum Seitenanfang

Ereignisse am 1. Februar:

  • 1411 (v. 607 Jahren): »Thorner Frieden« - der Deutsche Orden verliert Land an die polnisch-litauische Großmacht.
  • 1864 (v. 154 Jahren):Thema: Ära Bismarck Im zweiten Krieg gegen Dänemark, von dem preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck (1815-1898) provoziert, marschiert Preußen nach Schleswig und Holstein ein. Am 18. April 1864 werden die Düppeler Schanzen bei Sonderburg erobert, was den Krieg für Preußen entscheidet. Durch den »Frieden von Wien« am 30. Oktober 1864 verliert Dänemark die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg an Österreich und Preußen. Der Streit um gemeinsame Herrschaft wird durch die so genannte »Gasteiner Konvention« vom 14. August 1865 vorläufig beigelegt: Schleswig wird künftig von Preußen und Holstein von Österreich verwaltet. Lauenburg fällt - nach einer Entschädigungszahlung von 2.5 Mio. dänischen Talern Preußens an Österreich - ebenfalls in preußischen Besitz.
  • 1896 (v. 122 Jahren): Uraufführung der Oper »La Bohème« des italienischen Komponisten Giacomo Puccini (1858-1924) in Turin.
  • 1908 (vor 110 Jahren):Thema: Terrorismus und Kriminalität Der portugiesische König Carlos I. (Karl I., 1863-1908) und sein Sohn Ludwig Philipp fallen in Lissabon einem Attentat zum Opfer. Drei der sechs Attentäter werden von der Polizei erschossen.
    Die Übermacht der katholischen Kirche und der aristokratischen Regierung hatten zur Bildung einer radikal-demokratischen Opposition geführt. Der erste Umsturzversuch im Jahre 1891 misslang. Der seit 1889 regierende Carlos I. verringerte die Zahl der Ständeabgeordneten und beauftragte den Ministerpräsidenten João Franco 1906/1907 mit einer »Verwaltungsdiktatur«. Franco versucht die Monarchie mit brutalen Mitteln zu festigen. Vor diesem Hintergrund wird der Anschlag begangen. Nachfolger von Carlos I. wird am 2. Februar Manuel II., der zweite Sohn des Königs, neuer Ministerpräsident wird Admiral Francisco Joaquim Ferreira do Amaral. Das neue Kabinett wird bei Neuwahlen am 4. April 1908 bestätigt.
    Link: Karl I. in der Wikipedia
  • 1917 (v. 101 Jahren):Thema: Erster Weltkrieg Beginn des »uneingeschränkten U-Boot-Krieges«, bei dem deutsche U-Boote auch Passagier- und Handelsschiffe torpedieren. Dies führt zum Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg.
    Link: »U-Boot-Krieg« in der Wikipedia
  • 1930 (vor 88 Jahren): Der sowjetische Diktator Stalin veranlasst die Enteigung und Deportation der Kulaken (Großbauern). Durch den Produktionsrückgang kommt es zu einer Hungersnot mit Millionen von Toten.
  • 1953 (vor 65 Jahren):Thema: Katastrophen Bei den schwersten Überschwemmungen seit 1420 werden die Küstengebiete Englands und Hollands verwüstet. 100.000 Menschen müssen mit Hubschraubern evakuiert werden, 1487 Menschen sterben.
    Link: »Flutkatastrophen« in der Wikipedia
  • 1959 (v. 59 Jahren): Marika Kilius (16) und Hans-Jürgen Bäumler (17) werden in Davos Europameister im Eiskunstlauf. 1963 und 1964 wird das Paar Weltmeister.
  • 1979 (v. 39 Jahren): Der Schiitenführer Ayatollah Ruhollah Khomeini (Ruhollah Chomeini, 1900-1989) kehrt aus dem Exil in den Iran zurück und verkündet die Errichtung einer islamischen Republik. Anhänger des Schah Resa Pahlawi (1877-1944), der am 16. Januar aus dem Land geflohen ist, werden in Prozessen vielfach hingerichtet. Die Machtübernahme der Schiiten im Iran führt zum »Golfkrieg« mit dem sunnitischen Nachbarstaat Irak, der seit dem 16. Juli 1979 Diktator Saddam Hussein (1937-2006) regiert.
    Link: Ruhollah Chomeini in der Wikipedia
  • 1984 (v. 34 Jahren): Bundeswehrgeneral Günter Kießling, wegen angeblicher Kontakte zur Homosexuellenszene in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, wird von Verteidigungsminister Manfred Wörner (1934-1994, CDU) rehabilitiert.
    Link: Die »Kießling-Affäre« in der Wikipedia
  • 1991 (v. 27 Jahren): Der südafrikanische Präsident Frederik Willem de Klerk (*1936) kündigt vor dem Parlament das Ende der Apartheid (Rassentrennung) an. 1993 erhält er zusammen mit Nelson Mandela (1918-2013) den Friedensnobelpreis.
    Link: Frederik Willem de Klerk in der Wikipedia
  • 2003 (vor 15 Jahren):Thema: Katastrophen Die amerikanische Raumfähre »Columbia« verglüht beim Wiedereintritt in die Atmosphäre. Sieben Menschen sterben bei dem Unglück, darunter auch der israelische Oberst Ilan Ramon (48), der erste Israeli im Weltall. Nach widersprüchlichen Aussagen über die Ursache des Unglücks wird von einer Untersuchungskommission am 26. August 2003 bekannt gegeben, dass ein beim Start abgefallenes Stück Isolierschaum des Außentanks ein Loch in die Vorderkante des linken Flügels geschlagen habe. Dazu kämen mechanische Fehler und Fehlverhalten von Ingenieuren sowie eine mangelhafte Kommunikation innerhalb der NASA.
    Link: Columbia Sonderseite

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 06.12.2013

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing