Kalenderblatt vom 19. Januar

Geburtstage | Ereignisse

Plakat zu Edgar Allan Poe's »The Raven«
Plakat zu dem Theaterstück »The Raven« nach Edgar Allan Poe (um 1908), Quelle: [16]
Edgar Allen Poe (1809-1849) wird am 19. Januar 1809 in Boston geboren. Der Begründer des Kriminalromans fasziniert noch heute mit seinen unheimlichen, morbiden Erzählungen, wie »Der Untergang des Hauses Usher« (1839), »Der Doppelmord in der Rue Morgue« (1840), »Die Maske des roten Todes« (1842) »Die Grube und das Pendel« (1843) und »Der Rabe« (1845)

Geburtstage am 19. Januar:

  • 1544 (v. 477 Jahren): Franz II. - französischer König 1559-1560, verheiratet mit Maria Stuart
  • 1617 (v. 404 Jahren): Lucas Faydherbe - flämischer Bildhauer und Baumeister
  • 1737 (v. 284 Jahren): Jaques Henri Bernardin de Saint-Pierre - französischer Schriftsteller
  • 1736 (vor 285 Jahren): James Watt - brit. Ingenieur, Erfinder, verbesserte 1765 Newcomens Dampfmaschine
  • 1747 (v. 274 Jahren): Johann Elert - Astronom, begründete 1774 das Berliner Astronomische Jahrbuch
  • 1798 (v. 223 Jahren): Auguste Comte - (Auguste François Xavier Comte) franz. Philosoph, Begründer der neuzeitl. Soziologie
  • 1807 (v. 214 Jahren): Robert Edward Lee - amerikanischer General
  • 1808 (v. 213 Jahren): Franz Kugler - deutscher Kunsthistoriker
  • 1809 (v. 212 Jahren): Edgar Allen Poe - amerik. Schriftsteller, Kritiker, Wegbereiter der literarischen Moderne, Begründer des Kriminalromans
  • 1813 (v. 208 Jahren): Sir Henry Bessemer - englischer Ingenieur
  • 1821 (vor 200 Jahren): Ferdinand Gregorovius - deutscher Kulturhistoriker
  • 1839 (v. 182 Jahren): Paul Cézanne - franz. Maler, Graphiker, 'Bahnbrecher' der modernen Malerei
  • 1856 (vor 165 Jahren): Clemens von Delbrück - preußischer Staatsmann
  • 1863 (v. 158 Jahren): Werner Sombart - deutscher Sozialökonom
  • 1874 (v. 147 Jahren): Bruno Paul - deutscher Architekt, Kunstgewerbler und Grafiker
  • 1883 (v. 138 Jahren): Hermann Abendroth - deutscher Dirigent
  • 1897 (v. 124 Jahren): Max Tau - deutscher Schriftsteller
  • 1897 (v. 124 Jahren): Karl Kerényi - ungarischer Religionswissenschaftler und Philologe
  • 1903 (v. 118 Jahren): Boris Blacher - deutscher Komponist
  • 1907 (v. 114 Jahren): Lilian Harvey - britische Schauspielerin
  • 1912 (v. 109 Jahren): Leonid Witaljewitsch Kantorowicz - russischer Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
  • 1914 (v. 107 Jahren): Friedrich Hacker - österreichischer Psychiater
  • 1920 (v. 101 Jahren): Javier Pérez de Cuellar - peruanischer Politiker
  • 1921 (vor 100 Jahren): Patricia Highsmith - amerikanische Schriftstellerin
  • 1943 (v. 78 Jahren): Janis Lyn Joplin - amerikanische Rockmusikerin
  • 1949 (v. 72 Jahren): Robert Palmer - britischer Popsänger und Songwriter
  • 1954 (v. 67 Jahren): Katharina Thalbach - deutsche Theater- und Filmschauspielerin

zum Seitenanfang

Ereignisse am 19. Januar:

  • 639 (v. 1382 Jahren): Nach dem Tod des Merowingerkönigs Dagobert I. (605/610-639), der das Frankenreich noch einmal geeinigt hat, übernimmt sein siebenjähriger Sohn Chlodwig II. (634-657) die Herrschaft in Neustrien und Burgund. Die Macht liegt bei dem Hausmeier Aega sowie bei Königin Nanthilde, der Witwe Dagoberts. Childerich II. (um 655-675) ist der letzte Merowinger, der von 673-675 über ein Gesamtreich regiert. 687 besiegt der Hausmeier Pippin II., der Mittlere (um 635-714), bei Tertry den Merowingerkönig Theuderich III. (um 653-690/691) und seinen Hausmeier Berchar. Als Hausmeier kontrolliert er die gesamte Politik.
    Link: Dagobert I. in der Wikipedia
  • 1576 (v. 445 Jahren): In Nürnberg stirbt der deutsche Meistersinger und Dichter Hans Sachs (1494-1576). Den Gesang hatte der gelernte Schuhmacher während seiner Wanderjahre als Geselle erlernt. Er gehört zu den bedeutendsten Dichtern des 16. Jahrhunderts und nahm in seinen Gedichten oftmals Partei für die Reformation.
    Link: Hans Sachs im Projekt Gutenberg
  • 1629 (v. 392 Jahren): Abbas I. der Große (1571-1629), Shah von Persien (1587-1629), stirbt in Masenderan.
  • 1829 (v. 192 Jahren): Uraufführung von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie »Faust I« am Hoftheater in Braunschweig.
  • 1907 (v. 114 Jahren): Mohammed Ali (Mahammad Ali Schah, 1872-1925) wird als Nachfolger seines am 8. Januar 1907 verstorbenen Vaters Mosaffar Od Din (1853-1907) zum neuen Schah von Persien (heute: Iran) gekrönt.
  • 1915 (v. 106 Jahren): Deutsche Zeppeline bombardieren London - es sind die ersten Luftangriffe der Geschichte.
  • 1919 (v. 102 Jahren): Bei den Wahlen zur verfassungsgebenden deutschen Nationalversammlung gewinnen »SPD« (Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Vorsitzender: Friedrich Ebert), »Zentrum« (in Bayern »Bayerische Volkspartei«, Vorsitzender: Karl Trimborn) und »DDP« (Deutsche Demokratische Partei, Vorsitzender: Friedrich Naumann). Erstmal in der deutschen Geschichte nehmen auch Frauen an der Wahl teil, sie stellen 54 Prozent der Wahlberechtigten. Am 11. Februar wird Friedrich Ebert (1871-1925, SPD) zum ersten deutschen Reichspräsidenten und am 13. Februar Philipp Scheidemann (1865-1939, SPD) zum Reichskanzler gewählt.
  • 1978 (v. 43 Jahren): In Emden läuft nach 40 Jahren der letzte VW Käfer vom Band. Zukünftig wird das Fahrzeug mit Kultstatus in Mexiko gebaut.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 14.06.2015