Kalenderblatt vom 13. Januar

Geburtstage | Ereignisse

Jan Brueghel d. Ä.: Dorfstraße
Jan Brueghel d. Ä. (»Blumen-Brueghel«, 1568-1625): Dorfstraße
Der flämische Maler Jan Brueghel der Ältere stirbt am 13. Januar 1625 in Antwerpen

Geburtstage am 13. Januar:

  • 1596 (vor 420 Jahren): Jan van Goyen - volkstümlicher niederländischer Maler
  • 1635 (v. 381 Jahren): Philipp Jacob Spener - deutscher evangelischer Theologe
  • 1690 (v. 326 Jahren): Gottfried Heinrich Stölzel - deutscher Komponist
  • 1731 (vor 285 Jahren): Carl von Gontard - deutscher Baumeister
  • 1749 (v. 267 Jahren): Friedrich Müller - deutsch. Maler, Erzähler, Lyriker, Dramatiker
  • 1802 (v. 214 Jahren): Eduard von Bauernfeld - österreichischer Dramatiker, stellte die Wiener Gesellschaft des Biedermeier dar
  • 1804 (v. 212 Jahren): Paul Gavarni - französischer Grafiker und Zeichner
  • 1806 (vor 210 Jahren): Eugen Napoléon Neureuther - deutscher Maler und Zeichner
  • 1809 (v. 207 Jahren): Friedrich Ferdinand Graf von Beust - sächsischer und österreichischer Staatsmann
  • 1815 (v. 201 Jahren): Ernst Elias Niebergall - deutscher Schriftsteller
  • 1859 (v. 157 Jahren): Karl Bleibtreu - deutsch. Kritiker, Dramatiker und Erzähler des Naturalismus
  • 1864 (v. 152 Jahren): Wilhelm Carl Wien - deutscher Physiker, Physik-Nobelpreis 1911
  • 1887 (v. 129 Jahren): Friedrich Gogarten - deutscher evangelischer Theologe
  • 1898 (v. 118 Jahren): Kaj Munk - dänischer Schriftsteller
  • 1922 (v. 94 Jahren): Albert Lamorisse - französischer Filmregisseur
  • 1927 (v. 89 Jahren): Sydney Brenner - britischer Molekularbiologe
  • 1962 (v. 54 Jahren): Gunda Röstel - deutsche Politikerin
  • 1966 (vor 50 Jahren): Patrick Dempsey - amerikanischer Schauspieler, Dr. Derek Shepherd in der TV-Serie »Grey's Anatomy« (2004)
  • 1970 (v. 46 Jahren): Marco Pantani - italienischer Radrennfahrer

zum Seitenanfang


Ereignisse am 13. Januar:

  • 1118 (v. 898 Jahren):Thema: Kreuzzüge Mutmaßliche Gründung des Templerordens (13. Januar 1118 oder 1119) durch den aus der Champagne stammenden Hugo von Payens (Hugues de Payens, um 1080-1136). Der Orden ist zunächst eine Gemeinschaft französischer Ritter, die das geistliche Leben mit dem Schutz der Pilger verbindet. 1119 erhält die Gemeinschaft der »Pauperes commilitones Christi« (»Arme Streiter Christi«) von König Balduin II. von Jerusalem (Balduin von Bourcq, gestorben 1131) Räumlichkeiten im »Templum Salomonis«, der heutigen Al-Aqsa-Moschee, und wird danach als »Militia Templi« (daher: Tempelritter) bezeichnet. Einer der Fürsprecher der Tempelritter ist ab 1129 der Abt Bernhard von Clairvaux (* um 1090-1153). Auf dem Konzil von Troyes (1128/1129) wird unter seiner Mitwirkung eine Regel erarbeitet. Am 29. März 1139 wird der Orden und seine weitgehende Selbständigkeit durch die Bulle »Omne datum optimum« von Papst Innozenz II. (vor 1116-1143) bestätigt. Am 13. Oktober 1307 beginnt die Vernichtung des inzwischen reich und mächtig gewordenen Ordens unter dem französischen König Philipp IV. (1268-1314).
    Link: Der Templerorden in der Wikipedia
  • 1257 (v. 759 Jahren): Richard von Cornwall (1209-1272), der Schwager von Kaiser Friedrich II. und Bruder des englischen Königs Heinrich III., wird zum König des Heiligen Römischen Reiches gewählt. Der Gegenkandidat der Doppelwahl, der kastilische König Alfons X. (der Weise, 1221-1284), wird am 4. April 1257 mit der gleichen Stimmenanzahl gewählt. Bei dieser Doppelwahl treten erstmals die sieben Kurfürsten als alleinige Wähler auf. Der Kurfürst von Böhmen gibt beiden Kandidaten seine Stimme.
    Link: Richard von Cornwall in der Wikipedia
  • 1598 (v. 418 Jahren): Schließung der Londoner Niederlassung der Hanse auf Befehl der englischen Königin Elisabeth I. (1533-1603).
  • 1625 (v. 391 Jahren): In Antwerpen stirbt der flämische Maler Jan Brueghel der Ältere (»Blumen-Brueghel«, 1568-1625), der bedeutendste Landschafts- und Blumenmaler seiner Zeit. Er ist der zweite Sohn von Pieter Brueghel d.Ä. (»Bauern-Brueghel«, 1526/30 - 5. September 1569) und Bruder von Pieter Brueghel d.J. (um 1564-1638, »Höllen-Brueghel«).
  • 1782 (v. 234 Jahren): Das Sturm-und-Drang-Schauspiel »Die Räuber« wird als erstes Stück von Friedrich Schiller (1759-1805) im Nationaltheater in Mannheim uraufgeführt.
    Link: »Die Räuber« in der Wikipedia
  • 1898 (v. 118 Jahren): »J'accuse!« (Ich klage an!) heißt der offene Brief des Schriftstellers Emile Zola (1840-1902) an den Präsidenten der französischen Republik. Zola fordert darin die Wiederaufnahme des Prozesses gegen den Offizier Alfred Dreyfus.
    Link: »J'accuse!« in der Wikipedia
  • 1915 (v. 101 Jahren): Ein Erdbeben in den ital. Abruzzen zerstört 17 Ortschaften und fordert 30.000 Todesopfer.
  • 1935 (v. 81 Jahren): Die Saarländer stimmen über ihre politische Zugehörigkeit ab, 90 Prozent entscheiden sich für den Anschluss an Deutschland.
  • 1953 (v. 63 Jahren): Die Nationalversammlung in Belgrad verabschiedet eine Verfassungsreform und wählt den Kroaten Josip Broz Tito (1892-1980) zum Staatspräsidenten von Jugoslawien. Der ehemalige Partisan, der während des Zweiten Weltkriegs erfolgreich gegen die Besatzer gekämpft hatte, war seit dem 29. November 1945 Ministerpräsident des Landes.
    Link: Josip Broz Tito in der Wikipedia
  • 1980 (v. 36 Jahren):Thema: BRD »Die Grünen« formieren sich als Bundespartei mit den Hauptthemen Umweltschutz und Friedenssicherung. Am 29. März 1983 ziehen »Die Grünen« erstmals in den Deutschen Bundestag ein. Im Mai 1993 kommt es zu einem Zusammenschluss mit der ostdeutschen Partei »Bündnis 90«.
    Link: Homepage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 1993 (v. 23 Jahren):Thema: DDR Das Verfahren gegen Erich Honecker (1912-1994) - Erteilung des Schießbefehls an der innerdeutschen Grenze - wird wegen seines schlechten Gesundheitszustandes eingestellt. Erich Honecker stirbt am 29. Mai 1994 in Santiago de Chile.
    Link: Erich Honecker in der Wikipedia
  • 2004 (v. 12 Jahren):Thema: Katastrophen Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigt einen Zusammenhang zwischen dem Tod von 3 Vietnamesen und der »Vogelgrippe«. In Vietnam und Thailand sterben 24 Menschen an der Viruskrankheit, die sich seit November 2003 über Südostasien ausgebreitet hat. Am 28. Januar 2004 findet eine internationale Konferenz in Bangkok statt, um Maßnahmen gegen die Vogelgrippe zu beschließen.

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 09.04.2016

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing