Judentum - Bücher

Lea Fleischmann: Schabbat

Umschlagtext: Schabbat - Tag des Friedens und der inneren Einkehr
Nach »Dies ist nicht mein Land« (Heyne Sachbuch 19/121), ihrer vielbeachteten Abrechnung mit Deutschland, emigrierte die deutsche Jüdin Lea Fleischmann 1978 nach Israel.

In Jerusalem spürt Lea Fleischmann die Kraft des religiösen Lebens, und sie taucht mehr und mehr in die mythischen und mystischen Erfahrungen ihres Glaubens ein. Am Beispiel des jüdischen Schabbat-Ruhetages erklärt sie anschaulich und leicht verständlich die Glaubenswelt des Judentums. Ihre sehr persönlich gefärbte Einführung in Thora und Talmud und in die Denk- und Lebensweise der Juden ist ein wertvoller Beitrag zum auch heute immer noch schwierigen israelisch-deutschen Dialog.

Lea Fleischmann: Schabbat. D 1994, Heyne, 1999

« zurück zur Bücherseite

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 10.09.2013