Judentum - Bücher

Rabbi Berl Edelstein: Schabbatnachmittage im Obstgarten

Zerbrochene Welten meiner chassidischen Kindheit

Rabbi Berl Edelstein schildert auf humorvolle Weise seine Kindheit in dem kleinen Dorf Berek im ungarisch-rumänischen Grenzbiet (12 Kilometer entfernt von der Kreisstadt Szatmár). Er berichtet von den Festen des jüdischen Kalenders, seinen Kinderstreichen und seinem Talmud-Studium. 1944 wird er von den Nazis nach Auschwitz verschleppt. Zusammen mit unzähligen anderen Juden leidet er unter der unmenschlichen Behandlung der Nazis, der schweren Arbeit, unter Hunger und Kälte. Doch er überlebt...

Ein ergreifendes Buch, in dem man viel über das Leben und die Traditionen der osteuropäischen Juden (vor dem 2. Weltkrieg) erfährt.

»...weniger ein Buch über den Holocaust als vielmehr eine kostbare Sammlung persönlicher Erinnerungen an den verlorenen Reichtum jüdischen Lebens in Osteuropa« (Umschlagtext)

Rabbi Berl Edelstein: Schabbatnachmittage im Obstgarten. Roman, USA 1985 (deutsch: 1999), 241 Seiten, Böhlau Verlag

« zurück zur Bücherseite

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 10.09.2013