Sophokles - Biografie

  • geboren: um 496
  • gestorben: um 406 v.Chr.

Der griechische Dichter (Tragiker) Sophokles wurde um 496 v.Chr. in Athen geboren. Er war 443/42 Schatzmeister des Delisch-Attischen Seebundes, befehligte 441/440 zusammen mit Perikles die Flotte gegen Samos und war 441/40 Mitglied der oligarchischen Regierung; außerdem war er Priester der Heilgottheit Amynos.

Er verfasste (vermutlich) 123 Stücke, von denen aber nur 7 Tragödien und das Fragment eines Satyrspiels erhalten sind ('Ichneutai' - 'Spürhunde').

Werke:

  • 'Aias' (442 v.Chr.)
  • 'Antigone' (442 v.Chr.)
  • 'Trachiniai' - 'Die Trachinierinnen' (442 v.Chr.)
  • 'Oidipus tyrannos' - 'König Ödipus' (409 v.Chr.)
  • 'Elektra' (409 v.Chr.)
  • 'Philoktetes' - 'Philoktet' (409 v.Chr.)
  • 'Oidipus Koloneus' - 'Ödipus auf Kolonus' (401 v.Chr., postum)

Zitate:

»Manchen schon stürzte die Hoffnung auf Gewinn in sein Verderben.«

»Bei Menschen ist gar oft der Freundschaft Hafen falsch und trügerisch.«

»Macht nicht unerträglich den Schmerz durch ewige Klagen.«

»Wie der Tag, so sinkt und steigt auch wieder des Menschen Los.«

Biografie-Startseite

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing