Sokrates - Biografie

  • geboren: um 469 v.Chr. (Athen)
  • gestorben: 399 v.Chr. (Athen)

griechischer Philosoph, verheiratet mit Xanthippe, versuchte, durch eindringliche Fragen (Mäeutik) seine Mitbürger zu sittlicher Selbstbesinnung und Lebensführung zu bewegen. Schließlich zog er sich den Unmut der Regierenden zu: wegen angeblicher Zersetzung der Jugend und Störung der göttlichen und staatlichen Ordnung wurde er zum Tode durch den Schierlingsbecher verurteilt.

Sokrates hat selbst nichts Schriftliches hinterlassen. Seine Lehre und seine Erkenntnisse wurden vor allem von seinen Schülern Platon, Antisthenes und Xenon überliefert.

Ausschnitt aus Raffaels »Schule von Athen« (1508-1511)
Sokrates (rechts) im Gespräch mit Alexander dem Großen (links)
Ausschnitt aus Raffaels »Schule von Athen« (1508-1511)

Zitate:

»Erkenne dich selbst.«

»Wissen ist Tugend.«

»Beherrsche dich selbst.«

»Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht.«

»Eine Frau gleichgestellt, wird überlegen.«

»Heirate oder heirate nicht, du wirst beides bereuen.«

Biografie-Startseite

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing