Friedrich II., der Große - Biografie

  • geboren: 24.01.1712 (Berlin)
  • gestorben: 17.08.1786 (Sanssouci, Potsdam)

genannt der 'Alte Fritz', preußischer König (1740-86), eroberte 1740-42 Schlesien, bestätigte im Siebenjährigen Krieg (1756-63) die Großmachtstellung Preußens, kämpfte gegen die Habsburger (Bayerischer Erbfolgekrieg, Deutscher Fürstenbund 1785), Vertreter des aufgeklärten Absolutismus, reformierte Wirtschaft (Merkantilismus), Rechtswesen, Heer und Verwaltung (Berufsbeamtentum), förderte Kultur und Wissenschaft.

Adolph von Menzel: Flötenkonzert Friedrich des Großen in Sanssouci
Adolf Friedrich Erdmann von Menzel (1815-1905): Flötenkonzert Friedrich des Großen in Sanssouci, 1850-52

Das Leben Friedrich des Großen

  • 24.01.1712: Friedrich wird in Berlin geboren.
  • 1730: Missglückter Fluchtversuch des Kronprinzen nach England, um sich der strengen Erziehung seines Vaters zu entziehen. Sein Freund Leutnant Hans Hermann von Katte wird hingerichtet.
  • 1731/32: Friedrich befindet sich in Haft (Festung Küstrin).
  • 1733: Friedrich muss auf Befehl seines Vaters die ungeliebte Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel heiraten.
  • 1736-1740: Friedrich bereitet sich in Rheinsberg auf die Regierung vor und widmet sich der Philosophie.
  • 31.05.1740: Friedrich II. wird Kurfürst von Brandenburg und König in Preußen.
  • 1740-1742: Im ersten Schlesischen Krieg gewinnt Preußen Schlesien.
  • 1744/45: Zweiter Schlesischer Krieg. Der Friede von Dresden bestätigt den preußischen Besitz von Schlesien.
  • 1750-1753: Der französ. Philosoph Voltaire weilt am Hofe Friedrich des Großen. Die Freundschaft endet im Streit.
  • 1752: Friedrich II. verfasst sein erstes Politisches Testament (»Der König ist der erste Diener seines Staates«).
  • 1756: Einmarsch preußischer Truppen in Sachsen, Beginn des Siebenjährigen Krieges gegen Österreich, Frankreich und Russland.
  • 1757: Die Preußen siegen bei Roßbach (05.11.1757) und Leuthen (05.12.1757).
  • 1759: Niederlage bei Kunersdorf (12.08.1759)).
  • 1762: Das »Mirakel von Brandenburg«: Russland scheidet aus dem Krieg aus.
  • 1763: Friede von Hubertusburg: Preußen ist europäische Großmacht.
  • 1768: Friedrich der Große verfasst sein zweites Politisches Testament.
  • 1772: Auf Preußens Initiative wird Polen geteilt: Westpreußen fällt an Preußen.
  • 1775: Nach der großen Hungersnot 1771/72 fördert und kontrolliert Friedrich II. den Kartoffelanbau (»Der König überall«).
  • 1780: Friedrich II. verfügt die Verbesserung des Justizwesens (Vereinheitlichung und Vereinfachnung)
  • 17.08.1786: Friedrich II. der Große, stirbt in Sanssouci.

Quelle: Die Chronik der Deutschen, Seite 419., Chronik-Verlag (Harenberg), 1983, ISBN 3-88379-023-0

Friedrich der Große
Adolf Friedrich Erdmann von Menzel (1815-1905): Friedrich der Große, 1859

Zitate:

»Unser Leben ist ein flüchtiger Übergang vom Augenblick unserer Geburt zu dem des Todes. Während dieser Zeit hat der Mensch die Bestimmung, zu arbeiten für das Wohl der Gesellschaft, der er angehört.«

»Die erste Pflicht eines Bürgers ist, seinem Vaterland zu dienen.«

»Dem Manne, der die Geige baut, dankt allein der Klang.«

»Jeder soll nach seiner Facon selig werden.«

Biografie-Startseite

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing