Georg Cantor - Biografie

  • Georg Ferdinand Ludwig Philipp Cantor
  • geboren: 03.03.1845 (Petersburg)
  • gestorben: 06.01.1918 (Halle)

deutscher Mathematiker (geboren in St.Petersburg), Begründer der modernen Mengenlehre; führte die transfiniten Zahlenreihen (unendliche Mengen) in die Mathematik ein. Cantor studierte Mathematik in Zürich, Berlin und Göttingen, arbeitete als Privatdozent an der Universität Halle, veröffentlichte 1874 »Über eine Eigenschaft des Inbegriffs aller reellen algebraischen Zahlen«, die erste Veröffentlichung zur Mengenlehre.

Werke:

  • 'Über eine Eigenschaft des Inbegriffs aller reellen algebraischen Zahlen' (1874)
  • 'Über unendliche lineare Punktmannigfaltigkeiten' (1879/1884)

Biografie-Startseite

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing