Sandro Botticelli - Biografie

  • Alessandro di Mariano di Filipepi
  • geboren: 1445 (Florenz)
  • gestorben: 17.05.1510 (Florenz)

Sandro Botticelli, einer der bedeutendsten Künstler der Frührenaissance, wurde besonders von der Familie Medici gefördert, in deren Auftrag er u.a. die Bilder »Frühling« (1478) und »Die Geburt der Venus« (1482-1486) malte. Seine Werke für die Medici entsprachen dem »gebildeten klassischen Geschmack« der damaligen Zeit. Unter dem Einfluss des religiösen Fanatikers Girolamo Savonarola (21.09.1452-23.05.1498) entwickelte Botticelli einen harten ausdrucksvollen und emotionalen Stil. Nach der Hinrichtung Savonarolas auf Veranlassung der Medici trennte sich Botticelli von seinen Gönnern.

Die Geburt der Venus
Sandro Botticelli: Die Geburt der Venus, um 1486

Werke:

  • Anbetung der Könige (1475)
  • Der Frühling (um 1478)
  • Geburt der Venus (1482-1486)
  • Madonnenbilder
  • Fresken in der Sixtin. Kapelle des Vatikans (1481-1483)
  • Zeichnungen zu Dantes Göttlicher Komödie (1482-1503)

Biografie-Startseite


Zuletzt geändert am 12.07.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing