Archimedes - Biografie

  • geboren: 11.09.287 v.Chr. (Syrakus)
  • gestorben: 31.12.212 v.Chr. (Syrakus)

griechischer Mathematiker und Physiker, der bedeutendste Mathematiker der Antike, entdeckte das Hebelgesetz, berechnete Kreisfläche und -umfang, den Flächeninhalt der Parabel, Quadratwurzel, konstruierte eine mechanische Bewässerungsanlage, die archimedische Schraube, das Brennglas, den Flaschenzug, Wurfmaschinen und vieles mehr. Er ist der Entdecker des Archimedischen Prinzips, welches besagt, dass der Auftrieb eines in eine Flüssigkeit eingetauchten Körpers dem Gewicht der von ihm verdrängten Flüssigkeitsmenge entspricht.

Porträt eines Wissenschaftlers
Domenico Feti (um 1589-1623): Porträt eines Wissenschaftlers (Archimedes?), um 1620

Archimedes schrieb mehr als ein Dutzend wichtige mathematische Abhandlungen, hauptsächlich über Aspekte der Geometrie. Nach dem römischen Sieg im Anschluss an die Belagerung von Syrakus, wurde Archimedes angeblich von einem römischen Soldaten getötet, nachdem er sich geweigert hatte, seine mathematischen Zeichnungen aufzugeben.

Zitate:

»Störe mir meine Kreise nicht.«

»Heureka! (Ich hab's gefunden!)«

»Gebt mir einen festen Punkt und eine genügend lange und feste Hebelstange, so hebe ich die Erde aus ihren Angeln.«

Biografie-Startseite

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing