Traumzeit - Zeit zum Träumen

Traumzeit

Hoffnung

Kennst du die Brücke die Hoffnung schlägt
die dich durch die Tücken des Lebens trägt
die dir zeigt welcher Weg der richtige ist
und dich führt zur Freude und Zuversicht?

© Ursula 2005

Anfang und Ende

Ich wünsche mir
manchmal,
ich wär eine Brücke,
beide Ufer
verbindend,
Anfang
ist Ende,
und müsste mich nicht
entscheiden, wohin
ich mich wende.

Bin ich hier,
zieht's mich hinüber,
und bin ich dort
zieht's mich zurück.

Wär ich eine Brücke,
dann wär ich hier
und dort
und nichts
zöge mich
immerfort
fort.

Zartbitter

Wo die Weiden halt gaben

Wir kannten uns noch nicht
und trafen uns auf der Brücke,
tiefe WASSER unter uns liegend...
Sie wirkten so sanft und friedlich,
Festigkeit versprechend
mit ihren Spiegelbildern.

Wie stumpf ist doch die Brücke,
sollte ich dem Wasser nicht mehr vertrauen?
Schon wollte ich springen,
da glitt dein Schuh ins Wasser -
unsichtbar verschlungen...
»Wolltest Du mir den Schuh heraufbringen?«,
fragtest Du mich.

Ich sah in deine Augen,
die Brandung tobte in mein Herz.
»Ich wollte...
ich wollte...
eigentlich nicht...«
Da nahmst mich an die Hand
und wir gingen auf der Brücke des Lebens,
zurück,
an das Ufer,
wo Weiden Halt fanden...

Ich blickte auf deinem Fuß,
der nun unbeschuht,
und sah
deine Beinprothese...

Ich blickte zu dir auf:
Röte brannte in deinem Gesicht,
du wolltest gehen -
doch ich hielt dich fest,
dort -
wo die Weiden Halt gaben.

»Wenn du jetzt gehst,
dann hol ich den Schuh...«
Wir lachten -
dort -
wo die Weiden uns Halt gaben,
an der Brücke des Lebens...

Gerhard Becker, September 02

Verliere dich

Ein Wanderer
willst du
zwischen Welten sein.

Hier atmen,
Träume leben,
dort Worte
formend fesseln.

Sonnengluten
achtsam binden,
des Geistes Wesen
mit dem Sein.

Darfst dir gehören,
dich entfalten,
allzeit stärke ER
dein Schauen.

Dem Namenlosen
stelle dich,
traue der Brücke -

verliere dich,
um dich zu finden.

Dela Risse, Oktober 02

Traumland

Endlose Brücke -
wo führst du hin?
Wirst du auch halten,
wenn ich dich überquere?
Wirst du mich heute
in mein Traumland bringen?
Mein Traumland ist voller Freude,
Sehnsucht und Überraschungen.
Das Wasser spiegelt mein Gesicht
und lockt so still und ruhig.
Endlose Brücke -
halte jetzt still
denn ich will rüber
in mein Traumland...

Manu, Homepage: Ladyhueber


Seite 15 von 35

Zuletzt geändert am 04.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing