Traumtänzer

Traumtänzer

Unsere Träume sind immer schöner, wenn wir sie nicht verwirklichen.

Elisabeth von Österreich (1837-1898)

Träume führen uns oft in Umstände und Begebenheiten hinein, in die wir wachend nicht leicht hätten können verwickelt werden...

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Wenn Leute ihre Träume aufrichtig erzählen wollten, da ließe sich der Charakter eher daraus erraten, als aus dem Gesicht.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Ohne Träume verlieren wir nicht nur den Blick in die Zukunft,
sondern vergessen auch, wie die Gegenwart sein könnte.

Claudia Schaffarik

Träume sind der Mittelpunkt des Wachens und des Schlafens -
im Wachen ist es nur oft schwieriger sie zu finden.

Claudia Schaffarik

Der Leuchtturm wird dich auch in größter Not leiten -
doch lass dich nicht dazu verleiten, ihn für ein Irrlicht zu halten.

Claudia Schaffarik

Alles, was wir sehn und scheinen,
ist nur ein Traum in einem Traum.

Edgar Allan Poe (1809-1849)

Zuletzt geändert am 31.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing